AROTEC, der Spezialist für Abluftund Zuluftdecken mit Lichtbandsystem

In Gastroküchen, Metzgereien, Bäckereien und Räumen industrieller Kochvorfertigung sind Deckenkonstruktionen wesentliche Elemente der technischen Ausstattung. Mit ihnen können sowohl die klimatischen als auch die hygienischen Anforderungen optimiert werden.

Mit den Systemen AROceiling für Abluft- und Zuluftdecken in Kombination mit AROlight hat sich die AROTEC AG als Lieferant sowie erfahrener Planer und Berater bei vielen Projekten bewährt.

Die Spezialisten der AROTEC bieten während des gesamten Projektablaufs, von der Planung bis zur Abnahme, die notwendige Unterstützung in beratender und planerischer Hinsicht an. Die AROTEC AG ist daher nicht nur Lieferant, sondern wertvoller Dienstleister, der wesentlich zur perfekten Konstruktion, Ausführung und Funktion beiträgt.

CopyrightZum Lieferumfang gehört das erwähnte AROceiling-System, dessen Kanalsegmente als Tragelemente für die gesamte Abluftdeckenkonstruktion dienen. In der Ausführung als Ringkanal kann auf architektonische Gegebenheiten und gestalterische Wünsche eingegangen werden. Integriert sind wesentliche Funktionen für dauerhafte Gebrauchstüchtigkeit wie werkzeugfreier Zugang zu den Deckenhohlräumen und einfache Reinigung der Fettfilter. Neben der Standardausführung in Chromnickelstahl, können die Deckenelemente des Abluftbereiches für gestalterische Effekte in Aluminium farbig anodiesiert oder pulverbeschichtet ausgeführt werden.
Das flexible AROlight-Lichtbandsystem lässt sich auf vielfältige Weise in die AROceiling- Decke integrieren: als Lichtband mit fertig verdrahteten Beleuchtungskomponenten, die in die stranggepressten Aluminiumkanäle eingesetzt werden, eingebaut zwischen den Abluftkanälen oder in den querliegenden Deckenplatten. Als Abdeckung der Beleuchtung werden zur Entblendung spezielle Acrylglasabdeckungen eingeclipt.


Arotec AG
Sagistrasse 4
6275 Ballwil
Tel 041 449 49 00
info@arotec.ch
www.arotec.ch

Unverwüstlich – rostfrei und pflegeleicht

Edelstahl eignet sich sowohl im Aussen- als auch im Innenbereich hervorragend. Ob für Balkone, Treppen, Geländer oder individuelle Spezialanfertigungen wie Grill oder Fahrradunterstände: Edelstahl lässt sich in und um Alt- oder Neubauten mit Stein und Holz kombinieren oder ergänzen.

Edelstahl
Ob für das Brauereigewerbe, die Lebensmittelbranche oder pharmazeutische Industrie: Die EDEL STAHL WERKSTATT eignet sich für individuelle, massgeschneiderte Kundenwünsche. Rostfrei, pflegeleicht, unverwüstlich Im Gegensatz zu Eisen, das zuerst sandgestrahlt, danach grundiert, bemalt oder verzinkt erden muss, weist Edelstahl nicht nur von der Verarbeitung her klare Vorteile auf: Rostfrei, pflegeleicht, hygienisch und von der Optik her bestechend und dem Zeitgeist entsprechend, um einige Vorteile aufzuzählen.

EdelstahlDie Klinge ist mit zwei Walzenlagern geführt, die Achsschraube und Verriegelung sind aus Gehärtetem Stahl. Das Messer kann mit verschiedenen Stählen gefertigt werden.
Das neue handgefertigte Messer „Helvetia“ aus unserer Messerschmiede: Der Griff ist aus DLC Beschichtetem Aluminium, die Klinge aus einem Damast-Stahl mit 161 Lagen und wird in einem Etui verkauft.
Preis des Messer 1100.–
Edelstahl


EDEL STAHL WERKSTATT
Schärmeli
Seewenstrasse 18
4202 Duggingen
Tel 079 211 20 14
info@schaermeli.ch
www.schaermeli.ch

Gut gemessen, schon gewonnen

Energiesparen ist auch eine Rechenaufgabe. Erst wenn die Zahlen auf dem Tisch liegen, weiss man, ob, wie und weshalb sich die getroffenen Massnahmen lohnen. Das neue Zauberwort dazu heisst Monitoring, mit anderen Worten: messen der Flüsse. Der Tageskurs des energie-cluster.ch zeigt, was das heute heisst und welches der Nutzen ist.

Lange verliess man sich bei Massnahmen zur Energieeffizienz auf die Leistungsfähigkeit von Produkten und Techniken. Die von den Anbietern deklarierten Werte reichten zum Erlangen von Labeln und Zertifikaten aus. Dem effektiven Betrieb schenkte man weniger Beachtung, gelegentlich wunderte man sich möglicherweise über die unerwartet hohen Betriebskosten.
Das Monitoring vermittelt detaillierte Auskünfte zur energetischen Effizienz von Gebäuden im Betrieb. Dank der fortschreitenden Digitalisierung lohnt es sich mittlerweile auch für kleinere Gebäude, eine Vielzahl an Daten zu erheben und diese intern oder auch extern auszuwerten, zwecks einer gezielten Betriebsoptimierung. Der Tageskurs des energie-cluster.ch gibt einen Einblick in die Definition des Monitorings und mögliche Messsysteme. Anhand von Praxisbeispielen zeigt er Möglichkeiten einer günstigen Umsetzung auf. Zudem vermittelt er Ansätze für Optimierungen des Gebäudebetriebes. Alle Teilnehmenden erhalten durch diesen Kurs die Chance, eine sinnvolle Eigenverbrauchsoptimierung an Gebäuden vorzunehmen.
Ausgiebige Pausen und eine Tischmesse bieten Gelegenheit für den Austausch, das Networking und die kritische Auseinandersetzung mit einem Thema, das den Bau- und Immobilienbereich je länger, je mehr beschäftigen wird. Die Teilnahme an diesem Kurs ist eine gute Investition!


energie-cluster.ch
Gutenbergstrasse 21
3011 Bern
Tel 031 381 24 80
sekretariat@energie-cluster.ch
www.energie-cluster.ch

Interview mit Herrn Feier von der Firma Loyal Trade

Sie vertreiben seit mehr als 20 Jahren PE-Netze und -Planen in der ganzen Schweiz, wie hat sich der Markt in dieser Zeit verändert?
Ja, da hat sich tatsächlich mit der Zeit sehr viel entwickelt. Zum einen spielt die Sicherheit heute eine Riesenrolle. Ich denke da an Brandschutz, aber auch Personensicherheit oder unsere Schutznetze mit eingearbeiteten Reflektoren, die zum Beispiel Baustellen in der Nacht viel besser schützen. Zum anderen legen die Kunden heute erheblich mehr Wert auf Ästhetik. Sie wollen schon die Baustelle im besten Licht zeigen. Dafür bieten wir heute Netze in vielen Farben an oder für die, dies richtig schick wollen, haben wir Fassadenspiegelungen im Programm. Das sind riesige Farbdrucke der entstehenden Fassade, die vor das Baugerüst montiert werden und die Illusion des fertiggestellten Bauwerks schaffen. In Bern haben wir so die Zytglogge-Turm-Sanierung über mehrere Monate überzeugend kaschiert.

Welche Möglichkeiten gibt es zum Bedrucken von Netzen und Planen für Werbezwecke?
Da sind eigentlich gar keine Grenzen gesetzt. Mit der heutigen Digitaldruck-Technologie ist fast alles möglich. Voraussetzung ist natürlich eine gute Vorlage. Wir haben von der kleinen Werbeblache mit Logo über Bauzaunnetze für Wahlwerbung bis zur Ausgestaltung des «Eidgenössischen» in Estavayer schon alles gemacht. Wichtig ist, dass sich Interessenten mit ihren Ideen frühzeitig bei uns melden, dann können wir unsere Erfahrung in Sachen Produktion, Vorlagenerstellung und Montage mit einbringen. Das spart Geld und oft auch viel Ärger. Wir sind gespannt auf neue Herausforderungen.

Haben Sie hier ein spezielles Projekt, das Sie hervorheben möchten?
Einige hab ich ja bereits erwähnt, aber für uns sind alle Projekte spannend. Wenn ich eines unserer Produkte im ausgeführten, montierten Zustand sehe, bin ich immer stolz. Da muss ich dann schon mit dem Smartphone ein paar Bilder machen. Oft publiziere ich sie dann auf unserer Website.

Ein weiteres Standbein sind Sicherheitsprodukte, was bieten Sie in diesem Bereich an?

Das hat sich in den letzten Jahren intensiviert. Sicherheit auf Baustellen, gerade auch im Gerüstbau oder auf Dächern, wird heute grossgeschrieben. Dass man sich ohne persönliche Sicherheitsausrüstung in Risikobereichen bewegt, ist fast nicht mehr vorstellbar. Für uns als Lieferant von Sicherheitsnetzen war es deshalb naheliegend, unseren Kunden auch Gurten (PSAgA) und entsprechendes Zubehör mit anzubieten. Mit Teufelberger haben wir hier einen der Marktführer als Zulieferer gewinnen können.

Für wen sind diese Produkte in erster Linie ausgelegt?
Natürlich schon hauptsächlich für unsere Netz- und Planenkunden, die sich in entsprechenden Risikobereichen täglich bewegen müssen. Aber natürlich liefern wir an alle, die sich schützen wollen. Mit dem Fokus auf das Bauhauptgewerbe sind die PSAgA-Produkte für uns natürlich auch in der Industrie, Baumpflege sowie bei Höhenarbeiten ein wichtiges Element im Personenschutz.

Für den Bereich Event-Material haben Sie ebenfalls Produkte im Angebot, welche sind das und wo werden diese hauptsächlich eingesetzt?
Mit Netzen und Blachen lassen sich Events ideal ausgestalten. Das muss nicht mal unbedingt bedruckt sein. Zum Beispiel für den Skiweltcup in der Lenzerheide haben wir Hunderte Meter blaues Netz für Absperrung, Personenführung, Geländeschutz etc. angeliefert. Mit unserer Erfahrung können wir jedem Veranstalter helfen, seinen Veranstaltungsort optimal einzurichten.

Haben Sie einen Onlineshop?
Ja natürlich! Da können Sie alle unsere Produkte bestellen und sich, zumindest die Lagerware, innert 24 Stunden liefern lassen. Neu haben wir auch die PSAgA-Produkte im Shop.

Wer sind Ihre wichtigsten Kunden?
Für uns ist jeder Kunde wichtig, da möchten wir keinen der sogenannt Grossen herausheben. Egal ob jemand schnell noch ein kleines Netz für seinen Anhänger oder ein anderer Hunderte Meter Colorado-Baustellenschutznetz bestellt… Wir werden beide Aufträge schnell und sauber ausführen. Da machen wir keine Unterschiede.

Wie wichtig ist die Qualität von Loyal-Trade-Produkten?
Das ist sicher mit das Wichtigste. Unsere Produkte werden in der Regel draussen, dem Wind, der Sonne, dem Regen ausgesetzt, montiert. Da können wir uns schlechte Qualität schlicht nicht leisten. Dafür tun wir auch einiges. So treffen wir zum Beispiel unsere Lieferanten viele Male pro Jahr persönlich, um uns mit ihnen über Qualität, neue Produkte und Trends im Ausland auszutauschen.

Welche Neuerungen oder Projekte haben Sie für die nähere Zukunft geplant?
Sicher wollen wir den Sicherheitsbereich, vor allem in der persönlichen Ausrüstung, noch ausbauen. Da gibt’s noch viel zu tun. Natürlich haben wir auch noch ein paar weitere Pfeile im Köcher, dazu kann ich aber im Moment nichts sagen… Lassen Sie sich überraschen.

Besten Dank, Thomas Feier, für das Interview.
Daniel Frei


Gegründet wurde die Loyal Trade GmbH 1995

Anzahl Mitarbeiter: 4

Spezieller Firmenslogan: Die Planen-Profis!

LoyalTrade GmbH
Rietstrasse 1
8108 Dällikon
Tel 044 760 17 77
Fax 044 761 06 30
info@loyaltrade.ch
www.loyaltrade.ch

Hiking PRO

Stuco lancierte im 2017 unter anderem die neue Linie «Hiking PRO». Die S3-Sicherheitshalbschuhe überzeugen durch hochwertige Materialien sowie Neuheiten. Mit der neuen Vibram-Sohle mit Gummiprofil ist ein sicherer Grip gewährleistet. Die in der durchtrittsicheren (metallfreien) Brandsohle verbaute Gelenkstütze garantiert Stabilität und lässt die Füsse nicht ermüden. Neu ist bei Hiking PRO serienmässig die neue Stuco 3D-Softlatex-Einlagesohle dabei, welche zusätzlich Ihren Mittelfuss stützt. Angenehm gehts im Schuhinnern gleich weiter. Hier wartet ein weiches Nappalederfutter auf Sie, welches atmungsaktiv ist und für ein gesundes Fussklima sorgt. Erhältlich sind sechs Modelle: zwei mit geschlossener Lasche in den Farben Schwarz und Bordeaux sowie vier weitere Modelle in den Farben Turquoise-Blau, Oxide-Ice, Sand und Rost-Orange ohne geschlossene Lasche. Geprüft sind Hiking PRO nach EN ISO 20345 S3. Selbstverständlich ist für alle Varianten das geprüfte Stuco Ortho- Einlagensystem erhältlich. Seit kurzem wird die Serie ergänzt durch Hiking PRO high (Knöchelschuh) und den Cross PRO. Cross Pro ist ein Sicherheitsstiefel basierend auf dem Hiking PRO, jedoch zusätzlich mit Membranfutter und somit wasserdicht. Durch die Robustheit der Schuhe eröffnen sich für Sie neue Einsatzmöglichkeiten.
Stuco Sicherheits- und Berufsschuhe werden zu 100 % in Europa, bei Stuco Kft. in Ungarn, hergestellt und in der Schweiz entwickelt. Alle Modelle sind erhältlich in den Grössen 36–48. Zu beziehen sind Hiking PRO und Cross PRO ab sofort bei:


Stuco AG
Industrieweg 12
3360 Herzogenbuchsee
Tel 062 956 50 10
Fax 062 956 50 15
www.stuco.com