Umwelt-Etikette für Farben, Lacke und Putze

Die Schweizerische Lack- und Farbenindustrie hat beschlossen, ihre Produkte nach Umwelt- und Gebrauchsstandards zu kategorisieren. Aus diesem Grund hat die Schweizer Stiftung Farbe die Umwelt-Etikette für Farben, Lacke und Putze lanciert, welche Beschichtungen nach Umweltstandards der Kategorien A bis G zuordnet. Die Stiftung Farbe wartet denn auch stetig mit neuen Ideen auf.

Die grosse Mehrheit der im Schweizer Markt präsenten Produzenten und Handelsfirmen haben ihre Produkte bei der Schweizer Stiftung Farbe einer Prüfung unterzogen und Ihre Farbgebinde mit der Umwelt-Etikette versehen. Seither können Benutzer die Eignung der Beschichtungen dank der Produktkennzeichnung auf einen Blick erfassen und eine spezifischere Auswahl treffen. Das auch für die pastösen Putze und Spachtel im Innenbereich. Nebst dem Bereich der Innenwandfarben und dem Bereich für Lacke, Holzlacke und Bodenbeschichtungen im Innenbereich bereits der dritte Teilbereich.

Zusätzlich ist die die Stiftung Farbe stets darum bemüht, dem Konsumenten ein möglichst einfaches Handling zu ermöglichen. Nebst einer neuen Homepage wurde für dieses Jahr auch eine App für Mobiltelefone entwickelt. Die professionellen Anwender von Farben, Lacken oder Putzen können so ganz einfach ihren Kunden die Vorzüge eines Produktes erklären. Zudem können alle Konsumenten auf einfache und schnelle Art in Erfahrung bringen, wie umwelt- oder gebrauchsfreundlich ein Produkt ist.


Schweizer Stiftung Farbe
Rudolfstr. 13
8400 Winterthur
Tel 052 202 84 71
info@stiftungfarbe.org
www.stiftungfarbe.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.