Innovative Krananlagen für Produktionshalle

Seit 45 Jahren ist die Krattiger Holzbau AG ein Begriff rund um Ihre Leidenschaft «Bauen mit Holz». Das Spektrum der Arbeiten reicht von individuellen Schreinerarbeiten über den Bau von Einfamilienhäusern bis hin zur Erstellung und Montage komplexer Wohn-, Schul- und Gewerbebauten, unter anderem auch als Generalunternehmung.

Beim Neubau einer neuen Produktionshalle durfte die GERSAG Krantechnik AG die Firma mit mehreren, auf ihre Bedürfnisse angepassten Krananlagen beliefern.

GERSAG KrantechnikZwei Brückenkrane mit je 2 x 6.3 t Traglast
Im Dezember 2014 wurden in einer ersten Etappe die beiden Einträger-Brückenkrane geliefert. Die beiden Kranbrücken haben eine Länge von 35m und ein Eigengewicht von je 16t. Gefahren wurde im Konvoi mit zwei LKW’s. So setzte sich am frühen Morgen der rund 80m lange Spezialtransport in Bewegung Richtung Amriswil. Begleitet wurden sie von drei verschiedenen Polizeipatrouillen (AG, ZH, TG). Noch am selben Tag wurden die Krananlagen auf die bereits montierten Kranschienen montiert und in Betrieb genommen. Beide sind mit je zwei Hubwerken à 6.3t Traglast ausgerüstet. Die Gesamtlast ist jedoch auf maximal 6.3t begrenzt und überwacht. Mit der Funkfernsteuerung können die beiden Krane im Tandembetrieb angesteuert werden. Dies bedeutet, dass alle vier Hubwerke von einer Person bequem angesteuert werden können. Grosse Bauteile lassen sich somit sicher und präzis bewegen. Mit zusätzlichen Lastanzeigen, wird dem Bediener stets das Gewicht der angehängten Last angezeigt. Weiter sind zwei der vier Hubwerke mit Kabeltrommeln ausgerüstet um beispielsweise ein Vakuumgerät direkt ab der Kranunterflasche mit elektrischer Energie zu versorgen.

Konsolkran mit freistehender Kranbahn und integrierter Isoliermaterial-Zuführung
Zur Unterstützung der Herstellung von Wand- und Deckenelemente, die mit Dämmmaterial gefüllt werden, hat GERSAG einen Konsolkran montiert. Mit diesem wird die Einblasplatte gehoben und am jeweiligen Arbeitsplatz positioniert. Entlang der Kranbahn, welche von vier freistehenden Fachwerkstützen gehalten wird, wird der Zuführschlauch für die Zellulosefasern geführt. Die Zellulose wird in einer Maschine an einem festen Ort in der Halle aufbereitet und durch den Zuführschlauch mit Nennweite ø75mm zur Einblasplatte Easyfloc geblasen. Dieser Schlauch wird sicher in einer Energieführungskette gehalten und von oben auf die Einblasplatte geführt. Der Bediener der Anlage hat somit keine lästigen Kabel und Schläuche am Boden. Dies erhöht die Arbeitssicherheit und reduziert Defekte und Abnützungen an den Produktionsmitteln.

GERSAG KrantechnikZwei Säulenschwenkkrane mit Vakuum-Schlauchheber
Vervollständigt wird die Anlage mit zwei Säulenschenkkranen. Die leichten Aluminium-Ausleger haben eine Ausladung von 7m. Ausgerüstet sind die beiden Schwenkkrane mit jeweils einem Vakuum-Schlauchheber, welche eine Nutzlast von 75kg aufweisen. Mit den Vakuumsaugern werden die Elemente mit Holzplatten belegt. Das horizontale Bewegen der Holzplatten erfolgt manuell durch den Bediener. Dies bedingt leichtgängige Fahrbewegungen, was mit dem Aluminium-System optimal erreicht wird. Total fünf Krananlagen, ausgeführt in drei total unterschiedlichen Ausführungen. Jede Anlage perfekt auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten. Dies ist eine der Stärken des innovativen Unternehmens GERSAG Krantechnik AG.


GERSAG Krantechnik AG
Industriestrasse 22
6260 Reiden
Tel 062 749 11 11
Fax 062 749 11 12
info@gersag-kran.ch
www.gersag-kran.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.