CAD-Daten in die Funktion «Bauteile»

Welche wichtigen Bauanliegen deckt die Funktion «Bauteile» ab?

  • Integration von Lexocad Baubit und Baubit PRO
  • Hilfsmittel für die funktionale Ausschreibung
  • Unterstütztung Offertkalkulation
  • Schnelles Erstellen eines detaillierten Leistungsverzeichnisses.
  • Für Mengenkontrolle und Pauschalofferte
  • BIM (Building Information Modelling) kompatibel

Der Begriff BIM (Gebäudemodellierung) beschreibt eine Methode der optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden mit Hilfe von 3D-Modell. Dieses Vorgehen ist in unseren Nachbarländern verbreitet und wird in der Schweiz bereits bei Ausschreibungen angewendet. Deshalb muss ein Baumeister heute in der Lage sein, auf Basis eines 3D-Modelles, eine detaillierte Offerte zu erstellen. Die Funktion «Bauteile» von Baubit PRO deckt diesen Vorgang vollumfänglich ab.

Was ist ein Bauteil?
Ein Bauteil ist ein frei definierbares Konstruktionselement, ähnlich aufgebaut wie die NPK-Elementarten, jedoch ohne Einheitspreis, z. B. für den Hochbau.

  • Bodenplatte m² / m³
  • Wände innen m² / m³
  • Decken m² / m³

Wie und wer erstellt ein Bauteil mit Rezeptur?
Die Baubit PRO-Stammdaten-Bauteile beinhalten eine gewisse Anzahl Bauteile mit Rezeptur, als Vorlage für den Anwender. Diese Bauteile können beliebig oft verwendet und angepasst werden, bis die Stammdaten den gesamten Anwendungsbereich abdecken.

Wie wird ein Bauteil erstellt?

  • Ein Bauteil wird als 3D-Modell erstellt und kann zum Beispiel einer Ausführungsetappe entsprechen. Das 3D- Modell dient der Mengenbestimmung aller LV NPK-Positionen und als Blickfangzeichnung.
  • Dem Bauteil werden die entsprechenden NPK-Positionen zugeteilt die für die Ausführung dieses Bauteils erforderlich sind.
  • Gilt das Volumen als Referenzmenge, ergibt die Division aller LV-Positionsmengen durch die Referenzmenge die Rezeptur.
  • Die neu erstellten Bauteile werden zur weiteren Verwendung in die Stammdaten abgelegt und dort verwaltet.

Erstellen eines Leitungsverzeichnisses anhand der BIM / CAD-Daten
Die Planer- Projektdaten werden in die zur Verfügung stehenden Formate (pdf, 2d, 3d) importiert. Wenn nötig, werden die Daten bereinigt und in Bauteile strukturiert. Die Multiplikation der CADBauteilmenge mit der entsprechenden Bauteilrezeptur aus den Baubit-Stammdaten ergibt das detail- lierte Leistungsverzeichnis. Die Offertkalkulation kann anschliessend nach dem gewohnten Kalkulationsprinzip erfolgen.

Fazit Die Hauptmerkmale der Bauteillösung sind:

  • Integration von Baubit PRO und Lexocad Baubit
  • Unterstützung der Kalkulation
  • Mengenbestimmung für Pauschalofferten
  • Erstellen eines detaillierten Leistungsverzeichnisses
  • BIM-Kompatibilität (Building Information Modelling)
  • Preisunabhängigkeit


ABBF Bausoft AG
Haldensteig 13
5610 Wohlen
Tel 026 469 70 30
Fax 026 621 09 69
info@abbf.ch
www.abbf.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.