Ein Solarturm für Basel

Die Fassade des neuen Grosspeter Towers in Basel ist komplett mit Solarmodulen bestückt. Darunter befindet sich die Steinwolle Dämmung der Flumroc AG. Diese trägt wesentlich dazu bei, dass das Hochhaus höchste Ansprüche in Sachen Nachhaltigkeit erfüllt.

Wer im 22. Stock des Grosspeter Towers vor den raumhohen Fenstern steht, dem liegt Basel zu Füssen. Das 78 Meter hohe Hochhaus der PSP Real Estate AG befindet sich im Herzen der Stadt. Der sechsstöckige Sockel des Gebäudes beherbergt ein Hotel, der darauf gebaute Turm Büroräumlichkeiten mit 11 000 Quadratmetern Fläche. Sämtliche Fassaden werden zur Solarstromerzeugung genutzt. Dazu kommt ein Solarkraftwerk auf dem Dach. Der Grosspeter Tower wurde dafür 2017 mit dem Schweizer Solarpreis in der Kategorie B, Neubauten, ausgezeichnet.

FlumrocDie Fassade ist komplett mit Solarmodulen bestückt.

Fassade mit Solarmodulen
Die Fotovoltaik-Elemente bedecken eine Fläche
von 6000 Quadratmetern. Damit produziert die Aussenhülle des Grosspeter Towers 180 000 Kilowattstunden pro Jahr. Dazu kommen 70 000 Kilowattstunden des Solarstromkraftwerks auf dem Dach. Die Wärme zum Heizen wird mit Hilfe eines Erdsondenfeldes erzeugt. Die Bauherrschaft stellte die Bedingung, dass die Hälfte der Fassade für die Energieproduktion mit Solarpanels genutzt wird. Das Architekturbüro Burckhardt+Partner, Basel, und der Fassaden planer Neuschwander +Morf, Basel, entwickelten mit dem Solarplaner Energiebüro AG, Zürich, eine hinterlüftete Fassade mit 450massgeschneiderten Dünnfilm-Solarmodul-Typen. Die Planeco GmbH, Münchenstein, und die Hevron SA, Courtételle, wurden mit der Ausführung beauftragt.

FlumrocWer in diesem Büro arbeitet, dem liegt Basel zu Füssen.

Von Anfang an mit Steinwolle geplant
Für die Dämmung setzte der Fassadenplaner auf Steinwollplatten der Flumroc AG, Flums. Entscheidend waren dabei die Stabilität der Dämmplatten DUO und 3 sowie der Vorteil, dass es bei den Flumroc-Platten nicht zu einem Faserabrieb kommen kann. Ausschlaggebend war auch der Brandschutz: Verlangt wurde ein Schmelzpunkt von über 1000 Grad; kein Problem für die Dämmprodukte von Flumroc. Beim Zuschnitt und bei der Montage der Dämmplatten war Präzision gefragt. Die Durchbrüche durch die Kabel der Solarpanels mussten sauber ausgearbeitet werden. Entstanden ist schliesslich eine hinterlüftete Fassade mit Solarmodulen, die kaum als solche wahrgenommen werden.
Bilder von Adriano A. Biondo

Die Flumroc AG in Kürze
Flumroc stellt in Flums (SG) Steinwollprodukte aus Schweizer Gestein her. Mit rund 230 Mitarbeitenden gehört die landesweit einzige Herstellerin von Steinwolle zu den grössten Arbeitgebern im Sarganserland.


FLUMROC AG
Industriestrasse 8
8890 Flums
Tel 081 734 11 11
Fax 081 734 12 13
info@flumroc.ch
www.flumroc.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.