Nachhaltige Produktion

Die Tschopp Holzindustrie AG in Buttisholz schafft es dank eines ausgeklügelten Energiekonzepts, eindrückliche 100 Prozent ihrer Ressourcen zu ver arbeiten.

Mit einem Schweizer Rohstoff im In land eine Massenware zu produzieren und diese erfolgreich auf dem heimischen Markt zu veräussern, das ist eine starke Leistung. Die Ressource dabei zu 100 Prozent zu verwerten, keinen einzigen Holzspan zu verschwenden, das ist eine Meisterleistung. Genau das schafft die Tschopp Holzindustrie AG in Buttisholz, der Schweizer Marktführer für Schalungsplatten, -träger und Holzpellets.

Ideal für Sichtbeton
Daniel und Ronald Tschopp führen das Familienunternehmen in dritter Generation. 1958 begann ihr Vater Franz, dreischichtig verleimte Schalungsplatten zu produzieren. 50 Stück pro Tag. 60 Jahre später sind es 6200 Schalungsplatten täglich.

«Unsere Schalungsplatten sind etwas teurer, aber qualitativ besser und wesentlich langlebiger dank einer einzigartigen Konstruktion. Auch für Sichtbeton leisten unsere Platten hervorragen de Arbeit», erklärt Daniel Tschopp.

Jedes Holzstück hat seinen Platz
Wie erwähnt verarbeitet die Tschopp Holzindustrie AG 100 Prozent ihres Rohstoffs. Die Rundhölzer wandern vom Sägewerk ins Platten werk, wo Schalungsplatten entstehen. Sämtliche Resthölzer wie Hobelspäne und Sägemehl verarbeitet das Unter nehmen zu Holzpellets. Die erforderliche Wärme für die Produktion stammt aus der eigenen Heizkraftanlage, die mit Rinde aus dem Sägewerk sowie verbrauchten Schalungsplatten und Althölzern von Kunden befeuert wird. Mittels einer ORC-Turbine produziert das Kraftwerk Ökostrom, den das Unter nehmen ins öffentliche Netz speist.

Eindrückliche Zahlen


  • 105 Mitarbeiter gewähren einen optimalen Workflow.
  • 1 450 000 m² Schalungsplatten fertigt das Unternehmen pro Jahr an, das sind 203 Fussballfelder.
  • 85 000 Tonnen Holzpellets produziert das Unternehmen aktuell pro Jahr. Zwei Kilo dieser CO2-neutralen Energiebündel haben so viel Power wie ein Liter Heizöl. Die 85 000 Tonnen Holzpellets aus reiner Biomasse entsprechen sagenhaften 42,5 Millionen Litern Heizöl, die sich die Umwelt dank der Pellets (er)sparen kann.
  • Im November dieses Jahres nimmt eine vierte Pelletpresse ihren Betrieb auf, sodass die Kapazität 2019 auf 120 000 Tonnen wächst und das Unternehmen seine Position als grösster Schweizer Produzent von Holzpellets weiter ausbaut.
  • 9,4 Millionen kWh Ökostrom produziert die Tschopp Holzindustrie AG in ihrem eigenen Holzkraftwerk pro Jahr. 1880 Einfamilienhäuser lassen sich mit dieser Strommenge
    versorgen.
Tschopp Holzindustrie AG
Gewerbezone 24
6018 Buttisholz
Tel 041 929 61 61
Fax 041 929 61 60
info@tschopp-ag.ch
www.tschopp-ag.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.