Der Mitnahmestapler Ein Freund und Helfer für optimierte Arbeitsprozesse

Unter dem Namen KingLifter fabriziert der holländische Hersteller Terberg KingLifter BV Mitnahmegabelstapler, die am Heck eines Trägerfahrzeuges angedockt werden und den Transporteur direkt zum Einsatzort begleiten. Dadurch eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten.

Für den optimierten Einsatz Ihrer Fahrzeugflotte und mehr Produktivität
Durch das «Mitfahren» am Heck des Fahrzeugs wird kein wertvoller Nutzraum auf der Ladefläche blockiert, wie es zum Beispiel beim Kran der Fall wäre. Ausserdem kann der Fahrer die Ladung direkt ab- oder aufladen, ohne auf fremde Unterstützung warten zu müssen. Somit können in kürzerer Zeit mehr Güter transportiert und verladen werden. Mehr Effizienz beim Be- und Entladen Vor Ort stellt der Mitnahmestapler einen flexiblen Helfer dar. Er ist mit wenigen Handgriffen einsatzbereit und meistert auch unwegsames Gelände und steile Rampen. Je nach Gerät können Lasten von 1,2 bis 2,5 Tonnen bewegt werden. Und darüber hinaus kann der Mitnahmestapler auch an Orten verwendet werden, an denen die Zugänglichkeit und Manövrierbarkeit eine Herausforderung ist, so zum Beispiel auf Baustellen.

Was benötigt man, um einen Mitnahmegabelstapler einzusetzen?
Ein KingLifter lässt sich auf fast jeden LKW andocken und wird am Heck des Aufbaus befestigt. Voraussetzung hierfür ist eine spezielle Haltevorrichtung, die idealerweise bereits bei der Neuanschaffung eines Aufliegers miteingeplant wird.

Die Vorteile auf einen Blick
› Der Transporteur besitzt mehr Flexibilität und Unabhängigkeit, da keine fremde Be- und Entladehilfe notwendig ist. Durch Zeiteinsparung sind mehr Lieferungen in kürzerer Zeit möglich.
› Sollte der Mitnahmestapler nicht benötigt werden, weil bei der Abladestelle bereits Stapler vorhanden sind, so kann um dessen Gewicht mehr Lastgewicht transportiert werden.
› Ein Mitnahmestapler kann als besonderer Kundenservice angeboten werden, wenn beim Endkunden kein Stapler vorhanden ist. › Mitnahmestapler sind besonders wendig und erlauben sehr enge Fahrmanöver. Sie meistern auch unwegsames Gelände. Seit 2012 ist Arbor AG offizieller Schweizer Vertreter von Terberg KingLifter BV und bietet eine umfassende Palette an Mitnahmestaplern für verschiedene Arten von Aufgaben von bis zu 2,5 Tonnen Tragkraft an.

Arbor AG
Lindenthalstrasse 112
3067 Boll
Tel 031 838 51 61
Fax 031 838 51 62
info@arbor-ag.ch
www.arbor-ag.ch

Effiziente Baumaschinenausrüstung und hochwertige Komponentenfertigung

Das österreichische Traditionsunternehmen Winkelbauer GmbH ist seit 1945 am Markt, seit mehr als 50 Jahren als Baumaschinenausrüster und seit mehr als 30 Jahren mit Schnellwechslern erfolgreich. In der Schweiz ist der Traditionsbetrieb seit drei Jahren mit einer eigenen Niederlassung vor Ort auf Erfolgskurs.

Der Baumaschinenausrüster Winkelbauer produziert Anbaugeräte zu allen gängigen Schnellwechslern für Bagger von 1 bis 150t und liefert Radladerschaufeln für Maschinen bis zu einem Einsatzgewicht von 80t. Die innovativen pinken Schnellwechsler mit «frontpin-lock» sind die Antworten auf die hohen Sicherheitsanforderungen der SUVA-Auflagen. Der front-pin-lock ist ein Mechanismus zur sofortigen Verriegelung des Aufnahmebolzens. Dadurch hält er das Anbaugerät komplett ohne Kabel und Sensorik immer sicher in Position. Bei diesem umfangreichen Anbaugeräteprogramm auf höchstem Qualitätsstandard zeigen sich Erfahrung und Kundennähe von Winkelbauer. Auch auf eine nachhaltige Produktion wird bei Winkelbauer Wert gelegt. Ein Teil des Unternehmens wird mit der Abluft der Schneidprozesse im Winter geheizt und im Sommer gekühlt. Strom für Absaugungen, Kompressoren und die LED-Beleuchtung werden von der firmeneigenen Photovoltaikanlage erzeugt.

Komponenten aus Hardox
Durch einen vielseitigen und modernen Maschinenpark sowie eine hohe Fertigungstiefe entwickelt und produziert die Winkelbauer GmbH Komponenten mit höchster Qualität. Die hauseigene Komponentenfertigung bedient Kunden aus der Gewinnungs- und Recyclingindustrie, der Forsttechnik und dem allgemeinen Maschinenbau. Beispielsweise werden Verschleissteile oder Auskleidungen für die Kies-, Beton- und Asphaltwerke hergestellt.
Das Fundament für qualitative Schnellwechsler, verschleissbeständige Baumaschinenausrüstung und Komponenten legt der Baumaschinenausrüster Winkelbauer in eine hochwertige Wertschöpfungskette aus Entwicklung, Konstruktion, Produktion und in das hochwertige Verschleissblech Hardox®.
Der Baumaschinenausrüster Winkelbauer produziert Anbaugeräte zu allen gängigen Schnellwechslern für Bagger von 1 bis 150t und liefert Radladerschaufeln für Maschinen bis zu einem Einsatzgewicht von 80t. Die innovativen pinken Schnellwechsler mit «frontpin- lock» sind die Antworten auf die hohen Sicherheitsanforderungen der SUVA-Auflagen. Der front-pin-lock ist ein Mechanismus zur sofortigen Verriegelung des Aufnahmebolzens.
Dadurch hält er das Anbaugerät komplett ohne Kabel und Sensorik immer sicher in Position. Bei diesem umfangreichen Anbaugeräteprogramm auf höchstem Qualitätsstandard zeigen sich Erfahrung und Kundennähe von Winkelbauer. Auch auf eine nachhaltige Produktion wird bei Winkelbauer Wert gelegt. Ein Teil des Unternehmens wird mit der Abluft der Schneidprozesse im Winter geheizt und im Sommer gekühlt. Strom für Absaugungen, Kompressoren und die LED-Beleuchtung werden von der firmeneigenen Photovoltaikanlage erzeugt.

Komponenten aus Hardox
Durch einen vielseitigen und modernen Maschinenpark sowie eine hohe Fertigungstiefe entwickelt und produziert die Winkelbauer GmbH Komponenten mit höchster Qualität. Die hauseigene Komponentenfertigung bedient Kunden aus der Gewinnungs- und Recyclingindustrie, der Forsttechnik und dem allgemeinen Maschinenbau. Beispielsweise werden Verschleissteile oder Auskleidungen für die Kies-, Beton- und Asphaltwerke hergestellt.
Das Fundament für qualitative Schnellwechsler, verschleissbeständige Baumaschinenausrüstung und Komponenten legt der Baumaschinenausrüster Winkelbauer in eine hochwertige Wertschöpfungskette aus Entwicklung, Konstruktion, Produktion und in das hochwertige Verschleissblech Hardox®. Als einer der grössten «Hardox Wear Parts»-Partner in Europa hat Winkelbauer immer rund 1000t Hardox in den Qualitäten Hardox 400, 450, 500 und 600 im Blechdickenbereich 1–140 mm lagernd. Verschleissblech Hardox®. Als einer der grössten «Hardox Wear Parts»-Partner in Europa hat Winkelbauer immer rund 1000t Hardox in den Qualitäten Hardox 400, 450, 500 und 600 im Blechdickenbereich 1–140 mm lagernd.

Winkelbauer Schweiz AG
Spicherweg 4
6060 Ramersberg
Tel 079 885 74 77
info@winkelbauer.ch
www.winkelbauer.ch

Industrielle Bildverarbeitung

Erstes mobiles 3D-Sensorsystem mit integrierter 2D-Kamera und Overlay-Funktion – jetzt alles in einem!

Keine Sorgen mehr beim Rückwärtsfahren – 3D-Kamera ermöglicht aktiven Kollisionsschutz
An allen Containerhäfen der Welt helfen Reach stacker beim Stapeln und Umschlagen von Containern. Damit es beim dichten und schnellen Rangieren innerhalb der Containerterminals nicht zu Zusammenstössen kommt, bietet ifm electronic einen automatischen Kollisionsschutz an. Die häufigsten Unfälle geschehen beim Rangieren und Rückwärtsfahren. Denn: Die Augen des Fahrers sind nach vorn gerichtet, wenn er mit den bis zu 40t schweren und 14m breiten Containern an Auslegern durch die engen Containerstapel zirkelt.

Intelligenter Kollisionsschutz
Aktiven Schutz bietet die O3M-Kamera von ifm: Die integrierte 3D-Sensorik visualisiert auf einem Bildschirm im Cockpit nicht nur Hindernisse hinter dem Fahrzeug, sondern bestimmt auch deren Grösse, Position sowie deren etwaige Bewegung. Basierend auf dieser Erfassung des Umfelds und der Eigenbewegung des Reachstackers, bewertet das O3M-System die kritische Relevanz von Objekten. Es warnt den Fahrer vor genau den Hindernissen, die im Fahrweg liegen oder sich auf Kollisionskurs bewegen. Damit wird vermieden, dass der Fahrer durch zu viele Objektwarnungen in nicht kritischen Bereichen irritiert wird.

Keine zusätzliche Hard- oder Software nötig
Das O3M-System besitzt zwei integrierte Kameras: Eine herkömmliche 2D-Kamera und eine 3D-Kamera, die zu jedem Bildpunkt die exakte Entfernung ermittelt. Der Vorteil für den Anwender: Detektierte Objekte werden im ausgegebenen 2D-Bild farbig hervorgehoben. Kritische Hindernisse können z. B. rot herausgestellt werden, weniger kritische Objekte in Gelb oder Grün. Zudem kann in diesem Fall auch ein zusätzliches Warnsymbol ausgegeben werden. Die Generierung dieser Überblendung erfolgt komplett innerhalb des O3M – es ist also weder zusätzliche Hardware noch eine aufwendige Einrichtung oder Programmierung notwendig.

Gestufte Warnungen
Parallel zur visuellen Darstellung wird auf dem CAN-Bus eine Warnung versendet, die eine zusätzliche akustische Warnung sein kann oder sogar ein Bremseingriff. Diese Reaktion kann auch in Abhängigkeit der Entfernung zum Hindernis gestaffelt ausgelöst werden, das heisst, dass zuerst eine akustische und visuelle Warnung erfolgt. Falls der Fahrer nicht reagiert und die Situation kritischer wird, kann das Fahrzeug angebremst werden. Der integrierte PMD-3D-Chip von ifm erfasst Szenen und Objekte dreidimensional mit nur einer Aufnahme. Dabei werden Bewegungsverzerrungen, wie sie bei Linienscannern auftreten können, verhindert. Basierend auf der patentierten und mehrfach ausgezeichneten PMD-Technologie von ifm, wurde ein Sensorsystem entwickelt, das den rauen Umgebungsbedingungen im Bereich mobiler Arbeitsmaschinen gerecht wird. Neben der robusten und gleichzeitig kompakten Bauform ist das O3M-Sensorsystem speziell für Anwendungen im Aussenbereich mit wechselnden Lichtverhältnissen oder direkter Sonneneinstrahlung ausgelegt. Der ifm- 3D-Sensor kommt ohne bewegliche Komponenten aus. Dadurch ist er besonders widerstandsfähig und verschleissfrei.

Vielseitig einsetzbar
Die mobilen 3D-Smart-Sensoren verfügen über einige integrierte Auswertefunktionen, die es ermöglichen, neben dem hier beschriebenen Kollisionsschutz eine Vielzahl anderer Applikationen zu lösen, z. B. Linienführung oder Bereichsüberwachung. Dabei wird eine hochentwickelte Algorithmik aus dem Automotive-Bereich eingesetzt, die für die zuverlässige automatische Objekterkennung von bis zu 20 Objekten sorgt. Die Parametrierung des Systems erfolgt in wenigen Schritten über den komfortabel zu bedienenden ifm-Vision-Assistant für Windows.
Dazu braucht der Anwender lediglich einige Parameter, z. B. zur Fahrzeuggeometrie, einzugeben.Die Einrichtung dauert in der Regel nur wenige Minuten, dann ist das System betriebsbereit. Das O3M-System ist ein mobiltaugliches autarkes Assistenzsystem, welches vorausschauend vor Kollisionen warnt und gegebenenfalls auch aktiv ins Fahrgeschehen eingreifen kann. ifm bietet eine preiswerte Lösung für mehr Sicherheit nicht nur in der Hafenlogistik.

ifm electronic ag
Altgraben 27
4624 Härkingen
Tel 0800 88 80 33
Fax 0800 88 80 39
info.ch@ifm.com
order.ch@ifm.com (Bestellungen)
www.ifm.com/ch

Luzern: Winkelbauer setzt auf Tradition und «Newcomer»

Mit voller Kompetenz und bewährter Qualität: So präsentierte sich die Winkelbauer Schweiz AG auf der BAUMAG-Messe in Luzern. Mit den beliebten pinken Schnellwechslern, dem innovativen front-pin-lock, einer robusten Seitenkippschaufel und Demonstrationen am Messegelände avancierte das eigentümergeführte Unternehmen mit Sitz in Österreich einmal mehr zum Publikumsmagneten der Fachmesse.

30 Jahre – 8000 ausgelieferte Schnellwechsler.
Schon die nackten Zahlen demonstrieren die hohe Kompetenz: Auf der BAUMAG in Luzern hat Baumaschinenausrüster Winkelbauer diese Fakten mit Live-Demonstrationen einmal mehr untermauert: Auf einem Stand von rund 350 Quadratmetern präsentierte die Winkelbauer Schweiz AG die geballte Unternehmenspalette.

Beliebt: Seitenkippschaufel und Schnellwechsler
Die pinken Winkelbauer-Schnellwechsler konkurrierten heuer mit einem robusten Spezialwerkzeug um die Gunst der Messebesucher: «Die voluminöse Seitenkippschaufel, die auch im Brennertunnel zum Einsatz kommt, war das beliebteste Fotomotiv », schmunzelt Geschäftsführer Wigger. «Das Interesse an unseren Schnellwechslern multiconnect und snapit! ist ungebrochen. Diese haben sich aufgrund ihrer Robustheit und Stärke in der Dimensionierung als echte Bestseller erwiesen», hebt Wigger das grosse Interesse an den unverzichtbaren Geräten hervor, die dank front-pin-lock nun noch sicherer sind: Der Mechanismus dient der sofortigen Verriegelung des Aufnahmebolzens. Damit hält er das Anbaugerät immer sicher in Position – auch bei Fehlbedienungen.

«Newcomer» auf Luzerner Messe
Auch Stahl wurde zum Publikumsmagneten am Winkelbauer-Stand: Immerhin wurden die Messebesucher am «roten Hardox-Teppich » empfangen. Winkelbauer unterstreicht so seine Kompetenz als einer der grössten Hardox-Verarbeiter im Alpenraum, werden doch mittlerweile jährlich über 3000 Tonnen des schwedischen Spezialbleches bei Winkelbauer verarbeitet.
In Luzern durfte auch der «Newcomer» unter den Hardox-Blechen nicht fehlen: «Hardox 500 Tuf» bietet eine hohe Festigkeit, extreme Härte und garantierte Zähigkeit in ein und demselben Verschleissblech!

Winkelbauer Schweiz AG
Spicherweg 4
6060 Ramersberg
Tel 079 885 74 77
info@winkelbauer.ch
www.winkelbauer.ch

Die Arbor AG wird offizieller Vertriebspartner von Haulotte

Die Arbor AG aus Boll bei Bern wurde 1962 als Dienstleister für Hebe- und Transportsysteme aller Art gegründet. Als eines der ersten Unternehmen in der Schweiz hatte Arbor Seitenstapler für den platzsparenden Warenumschlag von schweren und sperrigen Gütern im Angebot und legte damit den Grundstein für den kontinuierlichen Aufstieg zum führenden Gabelstapler-Spezialisten. Heute betreibt die Arbor AG mit knapp 50 Mitarbeitenden ein schweizweites Verkaufs- und Servicenetz.

Als offizieller Vertreter namhafter Hersteller – zu nennen sind BAUMANN, CESAB, COMBILIFT, DIECI, SVETRUCK, TERBERG– kann das Familienunternehmen Stapler mit einer Tragkraft von 1 bis 52 Tonnen und für nahezu jede Anwendung anbieten. Mit zwölf bestens ausgerüsteten Servicewagen und einem grossen Ersatzteillager sorgt Arbor für die regelmässige Wartung und schnelle Reparatur sowohl des eigenen Mietparks als auch der Maschinen der Servicekunden. Arbor verfügt des Weiteren über langjährige Erfahrung in den Bereichen Reparatur, Service und Wartung von Hebebühnen. Aus der langjährigen Zusammenarbeit mit dem französischen Hersteller Haulotte – europäischer Marktführer im Bereich Scheren-, Gelenk-, Teleskoparbeitsbühnen, Personenlifte und Teleskopstapler – resultierte jetzt ein neues Kooperationsverhältnis: Die Arbor AG ist ab sofort offizieller Vertriebspartner von Haulotte in der Schweiz.

Andreas Stettler, Geschäftsführer und Verkaufsleiter von Arbor, kommentiert die Vertragsunterzeichnung wie folgt: «Diese Vertiefung der Zusammenarbeit ist eine logische Konsequenz unserer gemeinsamen Interessen: nämlich auch in diesem Maschinen- Spektrum unseren Kunden die besten Geräte anbieten zu können. Dabei ist mir wichtig zu betonen, dass wir im Bereich der Hubarbeitsbühnen nicht in Konkurrenz zu bestehenden Mietfirmen treten, sondern uns voll und ganz auf die Beratung, den Vertrieb sowie die Wartung und Reparatur konzentrieren. Die Vermietung von Arbeitsbühnen ist bewusst ausgeschlossen und damit ist sichergestellt, dass Arbor ein idealer Partner für alle schweizerischen Vermietungsunternehmen ist.»

Thomas Stock, Geschäftsführer von Haulotte Deutschland, fügt hinzu: «Wir kennen und schätzen uns ja schon sehr lange – Arbor und Haulotte ergänzen sich perfekt. Ein so renommiertes Unternehmen wie die Arbor AG als offiziellen Vertriebspartner zu gewinnen – einem Hersteller kann nichts Besseres passieren. Wir freuen uns sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit.»

Arbor AG
Lindenthalstrasse 112
3067 Boll
Tel 031 838 51 61
Fax 031 838 51 62
info@arbor-ag.ch
www.arbor-ag.ch