Unsere Herbstsausgabe der BauBilanz ist heute erschienen.

Unser Premium-Fachmagazin auf hochwertigem Papier mit edler Klebebindung. Das Mitte 2018 komplett neu gestaltete und verbesserte Fachmagazin transportiert qualifizierte Fachinformationen rund um die Baubranche. Dabei legt die Redaktion Wert auf kompetente Vorstellung von Neuerungen und die kompakte Darstellung von Verfahren und Methoden sowie Baustoffen und Maschinen. Dank vierteljährlicher Erscheinung und hoher Messeauflage an allen wichtigen schweizerischen Fachmessen findet die «BauBilanz» neben Gemeinden, Architekten und anderen bauaffinen Abonnenten immer das richtige Publikum.

Hier finden Sie unsere neueste Ausgabe als Download oder besuchen Sie uns im Pressecorner an den Messen Bauen und Wohnen Luzern 19.-22.9.2019 und Holz 15.-19.10.2019.

Viel Spass beim Lesen, Stöbern und Entdecken neuer Produkte, spannender Artikel und interessanter Projekte.

Ihr Baubilanz Team

Interview mit André, Susanne und Thomas Kaufmann von der Kaufmann Turmkrane AG

Sie sind ein Familienunternehmen und feiern dieses Jahr Ihr 20-jähriges Bestehen, was macht für Sie den Erfolg Ihres Unternehmens aus?
Susanne Kaufmann: Ja, uns gibt es nun seit 20 Jahren, feiern werden wir erst das 21-Jahr-Jubiläum. Am Samstag, 17. August 2019, steigt in Oberhasli ein grosses Fest mit Hausmesse. Für unseren Erfolg und das stetige Wachstum gibt es mehrere Faktoren zu nennen. Durch die von Jahr zu Jahr steigende Bautätigkeit häufte sich auch die Nachfrage von Bauunternehmen nach Dienstleistungen rund um den Turmdrehkran. Baumeister konzentrieren sich mehr und mehr auf ihre Kernkompetenz Bauen, die Krane dazu mieten sie objektspezifisch mit allen Dienstleistungen als «Rundum-sorglos-Kran-Paket». Durch die stetig sinkenden Margen fehlt bei vielen Bauunternehmen die Bereitschaft, grosse Summen in neue Krane zu investieren. Sie sparen dadurch Fixkosten und sind flexibel in der Auftragsannahme, da sie keinen internen Kranpark auslasten müssen.

Was beinhaltet das «Rundum-sorglos-Kran-Paket»?
Thomas Kaufmann: Der Kran ist das Schlüsselgerät der Baustelle. Wir nehmen unseren Kunden alle Arbeiten rund um den Turmkran ab. Planung des Krankonzeptes, Kalkulation aller Kosten bis Baustellenende, Organisation und Ausführung der Montage- und Demontagearbeiten und natürlich die Service- und Unterhaltsarbeiten mit kurzen Reaktionszeiten während des Betriebs. «Der Turmkran ist nur so gut wie der Service und die Betreuung dahinter.»

Warum ist Ihnen die Förderung des Werkplatzes Schweiz so wichtig und was verbirgt sich hinter dem Begriff «Retrofit»?
André Kaufmann: Ein starker Werkplatz Schweiz schafft Arbeitsplätze, fördert Innovation und neue Technologien. Eine florierende Wirtschaft zahlt Steuern, mit welchen zum Beispiel Infrastrukturprojekte oder Unterhaltsarbeiten finanziert werden können. Deshalb versuchen wir, wenn immer möglich, in der Schweiz zu produzieren und einzukaufen. Retrofit bedeutet bei uns, einen Turmdrehkran, welcher etwas in die Jahre gekommen ist, wieder fit für ein neues Leben zu machen. Das spart Rohstoffe und Ressourcen und kostet erst noch viel weniger als ein Neukran. Sie haben nebst der eigenen Werkstatt und der Vermietung von Kranen auch eine Crew von Spezialisten, welche die gesetzlich vorgeschriebenen Krankontrollen vornehmen können.

Wie häufig müssen diese durchgeführt werden?
Gemäss Kranverordnung alle 4 Jahre, bis er 20 Jahre alt ist, danach alle 2 Jahre, ab 30Jahren ist eine jährliche Kontrolle durch einen Kranexperten vorgeschrieben.

Sie bieten auch umfassendes Zubehör an, betreiben Sie hierzu einen Onlineshop?
Susanne Kaufmann: Einen Onlineshop haben wir «noch» nicht. Sie können uns Ihre Anfrage direkt ab unserer Homepage senden, Sie bekommen dann umgehend ein massgeschneidertes Angebot.

Sie besitzen eine breite Palette von über 450 Kranen in Ihrer Mietflotte, was alles beinhaltet sie?
Thomas Kaufmann: Unsere Flotte besteht grösstenteils aus obendrehenden Laufkatzkranen von 60 bis950 Metertonnen, Auslegerlängen bis 90 m und Traglasten bis 48 Tonnen. In kleineren Stückzahlen bieten wir Schnellmontagekrane bis 45 m Auslegerlänge. Speziell ist unsere Wippkranflotte mit Geräten von 160 bis 2800 Metertonnen und Traglasten von 12 bis 128 Tonnen.

Welches sind Ihre Hauptkundengruppen?
Susanne Kaufmann: Unsere Kunden sind zur Hauptsache Baumeister, von den grössten Baukonzernen bis zum 1-Mann-Betrieb. Immer häufiger auch Generalunternehmungen, Zimmereien und Anlagenbauer.

Ausserdem bieten Sie auch Sonderkonstruktionen an, was kann man darunter verstehen?
André Kaufmann: Arbeits- und Lagerbühnen, um in städtischen Baustellen Platz zu schaffen, Portale in allen gewünschten Abmessungen für Turmkrane, spezielle Kranunterbauten, z. B., um einen Kran auf einem Hochhaus zu fundieren.

Haben Sie ein aktuelles Projekt, welches Sie an dieser Stelle gerne erwähnen möchten?
Thomas Kaufmann: Zurzeit haben wir mehrere spannende Hochhaus-Projekte, bei welchen unsere Krane mit Hochleistungshubwerken im Einsatz stehen.

Welche Neuerungen planen Sie für die nähere Zukunft?
André Kaufmann: Wir wollen unsere Geschäfte in der Westschweiz ausbauen und haben dazu in Chevroux einen Lagerplatz mit Betriebsgebäude gekauft. Zurzeit laufen die Planungsarbeiten, genauere Infos folgen Anfang 2019.

Vielen Dank für das Interview.
Daniel Frei


Gegründet wurde die Kaufmann Turmkrane AG 1998
Anzahl Mitarbeiter: 65
Spezieller Firmenslogan: «Rundum-Sorglos-Kran-Paket»

Kaufmann Turmkrane AG
Rütisbergstrasse 8
8156 Oberhasli
Tel 043 411 08 30
Fax 043 411 08 31
info@krankaufmann.ch
www.turmkrane.ch

Winkelbauer: innovativer Sicherheitsmechanismus

Wenn vom 7. bis 10. Februar mit der BAUMAG die grösste Schweizer Baumaschinenmesse über die Bühne geht, setzt die Winkelbauer Schweiz AG einmal mehr auf Sicherheit: Schon vor vier Jahren wurde der innovative front-pin-lock präsentiert – eine robuste und praxisgerechte Sicherheitslösung, die optimal die hohen Anforderungen der Schweiz erfüllt.

Auch 2019 ist die Winkelbauer Schweiz AG bei der im zweijährigen Rhythmus wiederkehrenden BAUMAG in Luzern vertreten. Das eigentümergeführte Unternehmen mit Sitz in Österreich präsentiert hier Produkte, die vom heutigen Markt nicht mehr wegzudenken sind. An der Spitze stehen die pinken Winkelbauer-Schnellwechsler multiconnect. Dieser vollhydraulische Schnellwechsler, ausgestattet mit dem Kupplungssystem coupfix, kann in nur wenigen Sekunden jedes hydraulische Anbaugerät aufnehmen und bis zu sechs Kreise kuppeln. Die pinken Schnellwechsler mit front-pin-lock sind die Antwort auf die Sicherheitsanforderung des Schweizer Produktesicherheitsgesetzes. Der frontpin- lock ist ein Mechanismus zur sofortigen Verriegelung des Aufnahmebolzens– keine gewöhnliche Hakenlösung, die Sicherheit vortäuscht. Dadurch hält er das Anbaugerät komplett ohne Kabel und Sensorik immer sicher in Position– auch bei Fehlbedienungen oder bei sonstigen potenziellen Problemen. Das Komplettsortiment von Winkelbauer reicht von Schnellwechslern, Löffeln, Schaufeln in den unterschiedlichsten Ausführungen und Gewichtsklassen bis hin zu Abbruchgeräten. Ein Erfolgsfaktor für die Qualität der Winkelbauer- Anbaugeräte ist der beste Werkstoff.

«Jedes unserer Baumaschinen-Werkzeuge basiert auf dem verschleiss- und abriebfesten Premiumstahl Hardox®. Diesen beziehen wir vom schwedischen Hersteller SSAB– das ist die weltweit erste Adresse bei der Erzeugung von hochfesten bzw. hochverschleissfesten Stählen», erklärte Winkelbauer.

Seit 2018 gibt es mit Hardox 500 Tuf das neueste Material von SSAB und es ist einzigartig am Markt. Hardox 500 Tuf kombiniert die besten Eigenschaften von Hardox 450 und Hardox 500 in einem Blech: hohe Festigkeit, extreme Härte und garantierte Zähigkeit! Überzeugen Sie sich selbst von der neuen Winkelbauer-Schaufelgeneration–härter, zäher, leichter– auf der BAUMAG. Das Unternehmen bietet schon seit den frühen 90ern nachhaltige Lösungen aus härtestem Stahl.


Winkelbauer Schweiz AG
Spicherweg 4
6060 Ramersberg
Tel 079 885 74 77
info@winkelbauer.ch
www.winkelbauer.ch