Resilienztraining ist die Antwort auf Stress im Betrieb!

Laut Untersuchungen haben Krankschreibungen in Firmen die letzten zirka fünf Jahre um 20% zugenommen. Die NZZ berichtete gar von einem Anstieg von psychischen Leiden um 35%.

Es gibt Menschen, die im Umgang mit Druck und Belastungen mehr Stärke und Widerstandskraft zeigen als andere. Laut Wissenschaft ist unsere seelische Widerstandskraft hauptsächlich auf Sozialisation zurückzuführen – also auf die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und unsere Erfahrungen in der uns umgebenden Gesellschaft. Das bedeutet: Resilienz ist trainierbar!

Einige Tipps zur Stärkung der eigenen Resilienz:
› Verwenden einer positiven Sprache
› Sich üben in Akzeptanz des Gegebenen
› Lernen, das Gute im Schlechten zu sehen
› Sich die Ressourcen vor Augen halten
› Sich in Selbstreflexion üben
› Übernahme von Verantwortung für die eigene Handlung
› Sich Freunde suchen und anderen Freund sein
› Sich attraktive Ziele setzen

Resilienz bedeutet auch Stressresistenz und hat viel mit innerer Haltung, Achtsamkeit und emotionalen Kompetenzen zu tun, welche nicht selten matchentscheidend sind für den Erfolg einer Firma. Schaffen Sie für Ihre Teams ein gutes Klima und ein positives Resilienzfeld. Dies steigert erwiesenermassen die Leistungsfähigkeit! Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeitenden auf Resilienz und holen Sie sich dafür professionelle Beratung und Trainings in Ihren Betrieb.
Gut fördern lässt sich Resilienz auch mit Neurofeedback, einem wissenschaftlich gut erforschten, nicht-invasiven und PC-gestützten Gehirntraining. Informieren Sie sich darüber auf unserer Website.

Theresia Marty
Master in Coaching und Organisationsentwicklung FH/BSO

a-change GmbH
Schulung, Beratung, Neurofeedback
Hohlstrasse 86 b
8004 Zürich
Tel 044 291 36 55
info@a-change.ch
www.a-change.ch

Resilienztraining ist die Antwort auf Stress im Betrieb!

Laut Untersuchungen haben Krankschreibungen in Firmen die letzten zirka fünf Jahre um 20% zugenommen. Die NZZ berichtete gar von einem Anstieg von psychischen Leiden um 35%.

Es gibt Menschen, die im Umgang mit Druck und Belastungen mehr Stärke und Widerstandskraft zeigen als andere. Laut Wissenschaft ist unsere seelische Widerstandskraft hauptsächlich auf Sozialisation zurückzuführen – also auf die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und unsere Erfahrungen in der uns umgebenden Gesellschaft. Das bedeutet: Resilienz ist trainierbar!

Einige Tipps zur Stärkung der eigenen
Resilienz:

  • Verwenden einer positiven Sprache
  • Sich üben in Akzeptanz des Gegebenen
  • Lernen, das Gute im Schlechten zu sehen
  • Sich die Ressourcen vor Augen halten
  • Sich in Selbstreflexion üben
  • Übernahme von Verantwortung für die eigene
    Handlung
  • Sich Freunde suchen und anderen Freund
    sein
  • Sich attraktive Ziele setzen

Resilienz bedeutet auch Stressresistenz und hat viel mit innerer Haltung, Achtsamkeit und emotionalen Kompetenzen zu tun, welche nicht selten matchentscheidend sind für den Erfolg einer Firma. Schaffen Sie für Ihre Teams ein gutes Klima und ein positives Resilienzfeld. Dies steigert erwiesenermassen die Leistungsfähigkeit! Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeitenden auf Resilienz und holen Sie sich dafür professionelle Beratung und Trainings in Ihren Betrieb. Gut fördern lässt sich Resilienz auch mit Neurofeedback, einem wissenschaftlich gut erforschten, nicht-invasiven und PC-gestützten Gehirntraining. Informieren Sie sich darüber auf unserer Website.

Theresia Marty
Master in Coaching und
Organi sationsentwicklung FH/BSO

a-change GmbH
Schulung, Beratung, Neurofeedback
Hohlstrasse 86 b
8004 Zürich
Tel 044 291 36 55
info@a-change.ch
www.a-change.ch