Warum ein Teich im Garten?

Eine simple Frage die mit unzähligen guten Gründen, philosophischen Gedanken und ästhetischen Bedürfnissen behaftet ist. Gerne möchte ich ihnen an dieser Stelle erzählen, welchen Stellenwert der Teich für mich persönlich und für meinen Garten hat.

RuediEmotionale Wichtigkeit
Durch meinen Beruf als Teichbauer bin ich es mich gewohnt, von schönen Gärten, Teichanlagen und Biotopen umgeben zu sein. Welche emotionale Wichtigkeit diese Gartenschätze für unsere Kunden haben, ist für Aussenstehende oftmals schwierig zu fassen, da hinter den visuellen Reizen einer Teichanlage noch viel mehr verborgen ist als man sich im ersten Moment denken mag. Als langjähriger Teichbesitzer darf ich mich glücklich schätzen, genau diese Emotionen selbst zu kennen und in meine Arbeit als Teichbauer und Kundenberater einfliessen zu lassen.

RuediJenseits der Brücke
Was ist das erste was Sie nach Feierabend tun? Genau! Sie ziehen sich als erstes zurück in ihre Komfortzone, das Zuhause. Wen ich von der Arbeit zurück bin, betrete ich als erstes meinen Garten und spaziere Richtung Brücke, welche meine Teichanlage überquert. Bereits auf diesem Weg wird mir bewusst das jenseits dieser Brücke mein Privatleben meinen Arbeitsalltag hinter sich lassen wird. In diesem Moment endet das Teich bauen und beginnt das Teich leben. Kreativ ausleben Von Beruf bin ich gelernter Steinmetz. Dieses Handwerk fasziniert und beschäftigt mich auch in meiner Freizeit. Durch diese Tätigkeit war es mir möglich, mich in meiner Teichanlage kreativ auszuleben und Steinarbeiten wie Teichumrandungen, Böden, Quellfelsen und Skulpturen zu realisieren.

RuediFischfreund
Ein wichtiger Bestandteil meiner Teichanlage sind meine Fische. Sie wollen gehegt und gepflegt werden, ein Hobby was nicht gerade kostengünstig ist. Da aber jeder Fischbesitzer weiss, das sich eine emotionale Bindung zu seinen Fischen nicht unterdrücken lässt, lohnt es sich allemal für das Wohlergehen seiner Schützlinge zu sorgen. Gesunde Fische sind ein Gütesiegel für eine gut funktionierende Teichanlage und erfreuen ihren Besitzer und dessen Besucher umso mehr. Abschalten Nebst dem kreativen Schaffen, den Fischen und Zukunftsvisionen nützt mir mein Hobby auch zum abschalten. Hin und wieder gibt es nichts schöneres als es sich auf einem Liegestuhl bequem zu machen, die Augen zu schliessen und mit allen Sinnen der Natur zu verfallen. Welcher Teichbesitzer kennt das nicht.


Ruedi Weber AG
Kirchenackerstrasse 1
5525 Fischbach-Goslikon
Tel 079 874 11 69
ruedi@ruedi-weber.ch
www.ruedi-weber.ch

Versenkbarer Pool

Kleiner Garten mit grossartigem Pool, der sich in wenigen Minuten in einen Sitzplatz verwandelt.

Entweder Pool oder Garten, aber für beides reicht der Platz nicht aus: Dieses Problem kennen so manche Hausbesitzer, deren Grundstück nur das eine oder andere zulässt. Stefan Ludin stand genau vor dieser Situation: Vor seinem Haus liegt eine kleine Gartenparzelle – doch sein grosser Traum war ein Pool.

«Keine Chance», lautete die Antwort der Schwimmbadbauer, die er kontaktierte.

Aber er liess nicht locker und suchte nach Lösungsmöglichkeiten, bis ihm die geniale Idee kam: Man müsste den Pool einfach nach Bedarf versenken können! Und so entwickelte und realisierte er in Zusammenarbeit mit renommierten Schweizer Unternehmen eine echte Innovation: den Terramare-Pool. In wenigen Minuten verwandelt sich dieser per Knopfdruck in einen Sitzplatz – und in kürzester Zeit wieder zum Schwimmbad.

topfGeniale Lösung Die Abdeckung des Terramare-Pools würde sogar das Gewicht eines Autos aushalten. Die begehbare und komplett versenkbare Pool-Abdeckung wird über eine spezielle Hydraulik automatisch heruntergefahren. Innerhalb von drei Minuten füllt sich das Becken wieder mit Wasser. Wird der Pool nicht gebraucht, ist die gedeckte Fläche uneingeschränkt nutzbar. Da der Belag frei wählbar ist, integriert sich alles problemlos in die bestehende Architektur. Damit erhält der Garten ein perfektes Ganzjahreskleid und bietet maximalen Nutzen und Sicherheit: Im Sommer lockt das Schwimmvergnügen, ohne dass im Winter ein leeres Loch im Rasen gähnt. Und wenn einmal ein Grillfest angesagt ist, bietet sich anstelle der Wasserfläche ein grosszügiger Sitzplatz an.


Mein Topf GmbH
Blegistrasse 15
6340 Baar
Tel 041 766 28 40
Fax 041 766 28 00
info@meintopf.ch
www.meintopf.ch

Stimmungsvolle Solarleuchte mit LED

Die Dekoidee für Garten, Gartentisch, Fensterbank im Kinderzimmer oder sonnigen Wintergarten.
Das Einmachglas besteht aus stabilem satiniertem Glas und wird mit einer robusten Metallklammer mit Gummidichtung verschlossen. Im Oberteil des Glases ist ein kristallines Solarmodul eingebaut, welches den Akku bei Tageslicht und Sonneneinstrahlung lädt. Bei Nacht schaltet sich die Leuchte automatisch ein und leuchtet bis max. 8 Stunden bei vollem Akku. Über einen Schiebeschalter kann zwischen Flackerlicht oder Farbwechsel gewählt werden. Die Farben gehen sanft ineinander über, was sehr angenehm wirkt. Ein kompletter Farbdurchlauf dauert ca. 50 Sekunden.

Sumatrix AGDas Glas kann bunt bemalt oder auch mit handgemalten Bildern je nach Wunsch verziert werden. Somit geben Sie dem Einmachglas Ihre ganz persönliche Note. Daher die richtig tolle Geschenkidee für Weihnachten! Die Kinder können diese Solarleuchte selber gestalten und bemalen für ihren Götti/Gotte oder für die Eltern. Das macht Spass!



Technische Daten:

  • Leuchtdauer: Max. 6 Std.
  • Lichtquelle: gelb-/orange und 7-farbige LED
  • Solarmodul: Kristallines Silizium 160 mW
  • Schutzart: IP 64
  • Schutzklasse: III
  • Akku: Mignon NiMh 1.2 V/600 mAh
  • Abmessungen: (L × B × H): 11 × 11 × 15 cm
  • Gewicht: 770 g
Sumatrix AG
Industriestrasse 783
5728 Gontenschwil
Tel 062 767 00 52
Fax 062 767 00 67
solar@sumatrix.ch
www.sumatrix.ch

Überwinterungstipps für Pflanzen

Einige Pflanzen in unseren Gärten benötigen während den Wintermonaten etwas Unterstützung, damit sie erfolgreich über die kalte Jahreszeit kommen und im Frühjahr freudig weiterwachsen und blühen.

Es kann bei der Pflanzung (z. B. korrekter Standort, richtige Bodenwahl) und der Pflege (z.B. zurückhaltende Düngung, korrekter Schnitt) schon viel zum Wohle der Pflanze getan werden, womit man die Voraussetzungen für eine problemlose Überwinterung schafft.
Aber trotz diesen vorbeugenden Massnahmen benötigen einige Pflanzen unsere Hilfe. Dabei spielt die geographische Lage und der spezifische Standort im Garten eine erhebliche Rolle. Unterschiedliche Standorte sind z. B. windgeschützt – windausgesetzt, schneereich – schneearm, trocken – feucht, Seeklima – Voralpenklima, usw. Das hat zur Folge, dass die folgenden Empfehlungen an idealen Standorten unter Umständen nicht nötig sind oder nur in abgeschwächter Form.

Winterschutz Vorbereitung
HauensteinBei leicht biegsamen Pflanzen, z.B. Bambus oder bei brüchigen Gehölzen empfiehlt es sich, ein Gerüst zu bauen und dann den Flies darüber zu spannen.

1. Winterschutz mit Laub
Falllaub eignet sich ausgezeichnet, um Pflanzen vor Kahlfrösten und extremem Winterfrost zu schützen. Es gibt kaum ein anderes natürliches und in der Regel in jedem Garten anfallendes Material, welches eine solch gute Isolationswirkung hat.
Das Laub wird grosszügig an die Basis der Pflanze geschüttet. Damit gefriert der Wurzelbereich der Pflanzen sehr wenig bis gar nicht und zusätzlich sind die Triebe an der Basis optimal geschützt. Beschwert mit ein paar Tannästen bleibt das Laub den ganzen Winter am gewünschten Ort.

2. Winterschutz mit Stroh
Stroh eignet sich ähnlich gut wie Laub für den Schutz des Wurzelbereiches und der Basis der Pflanzentriebe. Nachteil ist höchstens, dass die Farbe des Strohs sehr hell ist und dadurch im Garten störend wirken kann.

3. Winterschutz mit Tannästen
Deckreisig (Tannäste) eignet sich bestens um Pflanzen vor der Wintersonne und kalten Winden zu schützen. Die Tannäste werden über die Pflanzen gelegt oder bei grösseren Gehölzen seitlich angelehnt. Letzteres sollte mit einer Schnur gesichert werden.
Durch diese Massnahme reduzieren sich die für die Pflanze schädlichen extremen Temperaturschwankungen. Allfällige Temperaturschwankungen geschehen nur langsam. Im Frühjahr muss das Deckreisig vor dem Austrieb entfernt werden.

hauensteinWinterschutz bei Gehölzen
Heiklere Gehölze können auch mit einem Flies eingepackt werden. Ein Laubhaufen im Wurzelbereich ist ein weiterer Schutz.

4. Winterschutz mit Jute
Jute ist ein guter Sonnenschutz oder in Kombination mit Laub und Stroh auch ein gutes Isolationsmaterial. Es eignet sich für Pflanzen, welche eingebunden werden können, z. B. Stämme, dicke Äste, u.s.w.

5. Zusammenbinden der Pflanzen
Es gibt verschiedene Ziergräser, welche im Winter leicht faulen und dadurch im Frühjahr nicht mehr austreiben. Der Grund liegt darin, dass durch die in der Regel reichlichen Niederschläge und die geringe Verdunstung zuviel Wasser ins „Herz“ (Mitte der Einzelpflanze) gelangt. Dass kann verhindert werden, indem die Halme resp. Blätter im Herbst zu einem Büschel zusammengebunden werden.

6. Winterschutz durch Rückschnitt im Frühjahr
Sehr viele Stauden und Ziergräser sollten erst im Frühjahr zurückgeschnitten werden. Das ist bei etlichen zwingend, welche im Herbst keine oder wenige Bodentriebe gebildet haben. Als angenehmer Nebeneffekt haben Sie im Winter einen viel interessanteren Garten (z.B. Raureif und Schnee auf den Samenständen) und erst noch eine grössere Anzahl verschiedener Singvögel.

7. Winterschutz durch Wassergaben
Oft werden Schäden an Gehölzen mit „erfroren“ diagnostiziert. Das ist möglich, muss aber nicht die Hauptursache sein. Häufig  ist es der Fall, dass die Pflanzen nicht erfroren, sondern vertrocknet sind. Dies trifft vor allem bei immergrünen Gehölzen zu, speziell wenn sie in Gefässen stehen. Warum passiert das? An sonnigen Wintertagen verdunstet die Pflanze über Blätter oder Nadeln Wasser. Weil der Boden resp. Wurzelbereich gefroren ist, kann die Pflanze kein Wasser nachführen oder nur in einem reduzierten Masse. Das Resultat ist, dass die Pflanze vertrocknet. Dem kann vorgebeugt werden, indem mit zusätzlichen Wassergaben im Spätherbst und an milden Wintertagen (nicht gefrorener Boden) die Pflanze und der Boden gut mit Wasser gesättigt werden. Die Schattierung kann durch das Anbringen von Tannästen eingeschränkt werden.

8. Frostfreie Überwinterung
Nicht winterharte Pflanzen d.h. mediterrane Pflanzen (Südländer), welche in unserem Klima in den Wintermonaten erfrieren würden, müssen an einem frostfreien Ort überwintert werden. Dazu eignen sich kühle (5 – 10 ° Celsius), möglichst helle Räume wie z. B. Wintergärten, Treppenhäuser, Keller, Garagen, ungeheizte Zimmer, usw. Laubabwerfende Pflanzen können in den Monaten November bis Februar auch in dunklen Räumen gehalten werden. Im März müssen sie aber zwingend ans Licht gebracht werden. Immergrüne Gehölze benötigen den ganzen Winter über genügend Licht.

Winterschutz bei Gefässpflanzen
hauensteinPflanzen in Gefässen sind exponierter als solche, welche im Garten gepflanzt sind. Darum sollte der Winterschutz bei Gefässpflanzen, z.B. Palmen umfangreicher sein. Hier wurde der Topf mit Noppenfolie und einem Flies eingepackt, die Blätter mit einem Flies.

Räumen Sie die Pflanzen nicht zu früh ein. Die kühleren Temperaturen im Herbst helfen mit, dass das Wachstum stoppt und die Triebe gut ausreifen. Das ist die Voraussetzung für eine gute Überwinterung. Allfällige Schädlinge und Krankheiten sollten selbstverständlich noch im Herbst bekämpft werden.

Ungeeignete Schutzmaterialien
Als absolut ungeeignet haben sich Materialien erwiesen, welche luftundurchlässig sind. Allem voran sind hier Plastikfolien erwähnt. Diese lassen keinen Luftaustausch zu. Dadurch erwärmt sich die Luft innerhalb der Plastikfolie bei jedem Sonnenschein. Die Pflanze verdunstet Wasser und treibt unter Umständen bereits im Winter aus. Der Schock bei Frost schlägt sich dann ins Gegenteil dessen was beabsichtigt war um. Die Pflanze erfriert.

Anschauliche Videos
Genaueres über die erfolgreiche Überwinterung von winterharten Gefässpflanzen finden Sie anschaulich in dem Video Überwinterung winterharte Kübelpflanzen

Allgemeine Überwinterungstipps werden hier erklärt: Überwinterungstips

Alles über die Überwinterung von nicht winterharten Pflanzen (Südländer, Mediterrane) erfahren Sie in diesem Video: Überwinterung nicht winterharte Kübelpflanzen


Hauenstein AG
Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel 044 879 11 22
Fax 044 879 11 88
info@hauenstein-rafz.ch
www.hauenstein-rafz.ch

Platz für grosse Ideen

Möchten Sie ein Seminar auf dem Land organisieren, damit die Teilnehmenden zwischendurch an der frischen Luft zu neuen Ideen kommen? Oder doch lieber mitten in der Stadt, damit sie abends in den Ausgang gehen können? Beim Hotel Bildungszentrum 21 können Sie beides haben. Denn es hat den grössten privaten Park Basels und ist nur einen Steinwurf von der Altstadt entfernt.

Bei schönem Wetter verlegen denn auch viele Gäste die Gruppengespräche an einen der Tische unter den Baumriesen oder machen einen Raucherspaziergang im biologischen Garten. Das Hotel Bildungszentrum 21 wird von vielen Stammgästen auch gerne für mehrtägige Seminare gebucht. Die neuen, sympathischen Zimmer mit 3-Sterne-Standard tragen zum Erfolg Ihres Events bei.

Hotel BildungszentrumDas denkmalgeschützte Haus samt Park wurde übrigens vor 150 Jahren bereits nach lerntechnischen Prinzipien als Seminarhaus gebaut. Natürlich hat die ganze moderne Technik Einzug gehalten. Doch die bewährten Grundprinzipien helfen noch immer leise im Hintergrund mit, um dem Fortschritt und Lernen den Weg zu ebnen. Wer gerne effizient organisiert, dem kann das Hotel bildungszentrum 21 eine vorteilhafte Tagespauschale anbieten. Für 90 Franken pro Person umfasst diese den Seminarraum mit moderner Grundtechnik, den Begrüssungskaffee, zwei vielfältige Pausenbuffets und das frische Mittagessen. Sind Sie auf der Suche nach einem Rahmenprogramm, damit sich die Seminar-Teilnehmenden besser kennenlernen? Ganz neu bieten ausgesuchte Partnerorganisationen diese direkt im Haus an.

Hotel BildungszentrumSie reichen von Armbrustschiessen über Spiele bis zu Führungen in der weltbekannten Fotosammlung der Basler Mission. Immer öfter lassen sich die Gäste des Hotels Bildungszentrum 21 von den zwei grosszügigen Räumen der Dependance im Oekolampad verführen. Diese ist nur wenige Gehminuten zentral am Allschwilerplatz gelegen. Natürlich bietet das Hotel Bildungszentrum 21 auch dort den gewohnten freundlichen Service, damit Ihr Event zum Erfolg wird.


Hotel Bildungszentrum 21
Missionsstrasse 2
4053 Basel
Tel 061 260 21 21
Fax 061 260 21 22
info@bildungszentrum-21.ch
www.bz21.ch