Ästhetik für Patienten

Privatklinik setzt bei Erweiterungsbau auf Lösungen aus Varicor®
Für die Ausgestaltung aller Räumlichkeiten einer bekannten Privatklinik entschied man sich für den Mineralwerkstoff Varicor®. Dieser bietet im Standardlieferprogramm für die verschiedenen Anwendungsbereiche von 3 bis 19mm die jeweils geeignete Materialstärke und für den Sanitärbereich die entsprechende Beckenvielfalt. Von besonderer Bedeutung sind bei solchen medizinischen Einrichtungen die Materialeigenschaften des Werkstoffs. MeyerSowohl die antibakterielle Wirkung als auch die Desinfektionsmittelbeständigkeit von Varicor ® erfüllen die speziellen Anforderungen in diesem Bereich. Bei der Einrichtung der Patientenzimmer setzt man neben allen für das Gesundheitswesen unumgänglichen Anforderungen auf das Prinzip „Hospitality“. Die Zimmer bieten daher alle Elemente
und den Komfort einer Hotel-Suite: Dressing- Room, Kitchenette, Essplatz, einen Mutter- und Vaterbereich mit andockbaren Betten und einen gemeinsamen Wohnbereich.
Einen besonderen Fokus legten die Planer auf die Nasszelle: Die fugenlose Gestaltung von Waschplatz und Wickelanlage erfüllen die Forderungen nach einer kompromisslosen Hygiene und Reinigungsfreundlichkeit. Das minimalistische Ambiente setzt sich über die Wandverkleidung mit integrierter Lichtleiste, ebenfalls aus Varicor®-Plattenmaterial, fort. Es ist den Objektbeteiligten gelungen, eine Umgebung zu schaffen, in der sich der Patient als Gast fühlen darf. Die entstandene Atmosphäre bietet ein hohes Mass an Komfort, vermittelt aber gleichzeitig auch Ruhe und Vertrauen.


Meyer AG
Herdern 10
6373 Ennetbürgen
Tel 041 620 16 57
Fax 041 620 62 17
info@meyer-systeme.ch
www.meyer-systeme.ch

Öffnen, Bewegen, Schliessen, Sichern

Die Unternehmensgruppe Gretsch-Unitas ist einer der führenden Anbieter von Fenster- und Türtechnik, Automatischen Eingangs- sowie Gebäudemanagementsystemen.

Presse
Gretsch-Unitas Die GU-Gruppe besteht aus über 50 Produktions- und Vertriebsgesellschaften in 35 Ländern. Unter den international führenden Marken GU (Baubeschläge), BKS (Schlösser, Schliesssysteme) und FERCO (Baubeschläge) bietet sie „Vorsprung mit System“. Seit mehr als 100 Jahren gehört es zur Firmen-Philosophie, nicht nur Einzelprodukte zu entwickeln, sondern nach Gesamtlösungen für individuelle, hochspezifische Anforderungen zu suchen.

Moderne Montageinsel bei BKS
Gretsch-UnitasDie GU-Gruppe bietet nicht einfach Produkte an, sondern liefert rundum stimmige Lösungen – alles aus einer Hand und auf der Basis der grossen Produktvielfalt von 30 000 Produkten, die sich problemlos miteinander kombinieren lassen. Die GU-Gruppe pflegt eine Innovationskultur mit Perspektive, denn Innovation heisst den Kunden mit Produkten und Lösungen kontinuierlich neue Dimensionen zu erschliessen – für mehr Sicherheit, Komfort und Effizienz.

Qualitätsprüfung
Gretsch-Unitas Dafür stehen auch mehr als 1 400 Patente, die die GU-Gruppe bisher für ihre Entwicklungen erhalten hat. Mit neuen Lösungen werden überzeugende Antworten auf aktuelle Herausforderungen der Branche gegeben und damit Trends für die Zukunft im internationalen Markt gesetzt. Gleichzeitig werden die bewährten Produkte stetig weiterentwickelt und so in eine aktive Zukunft geführt.


Gretsch-Unitas AG
Industriestr. 12b
3422 Rüdtligen
Tel 034 448 45 45
Fax 034 445 62 49
info@g-u.ch
www.g-u.com

Heute schon solar – «ein tolles Gefühl»

Wer sich heute eine Solaranlage anschafft, will sicher sein, dass sie auch für künftige Anwendungen ausgelegt ist. Mit der Lösung der EKZ wird genau das sichergestellt. Familie Illi aus Stallikon setzt dank den EKZ auf eigenen Solarstrom – und denkt bereits über eine Erweiterung der Anlage nach.

Vor einigen Jahren funktionierte eine Solaranlage noch so: Wenn die Sonne schien, konnte man den selbst produzierten Strom nutzen und den Überschuss ins Netz einspeisen. In der Nacht wurde Strom aus dem Netz bezogen. In der Zwischenzeit hat sich die Solartechnologie weiterentwickelt. Eine intelligente Steuerung und eine Batterie ermöglichen es dem Anlagenbesitzer, einen grösseren Anteil des produzierten Stroms selber zu nutzen. Dies schafft nicht nur mehr Unabhängigkeit, sondern hat auch finanzielle Vorteile.

Solarstrom optimal eingesetzt
Die einfachSolar Steuerung sorgt dafür, dass die Kunden Geld sparen, ohne auf Komfort verzichten zu müssen. Der Solarstrom wird auf verschiedene Geräte im Haushalt verteilt: Diese werden automatisch angeschaltet, wenn genügend Solarstrom produziert wird. Dadurch wird der Bezug von Strom aus dem Netz reduziert, und die Stromkosten sinken.
Thomas Illi

«In Zukunft wollen wir auch die Wärmepumpe und vielleicht eine Ladestation für ein EBike integrieren», meint Thomas Illi.

Da die Lösung der EKZ erweiterbar ist, gibt es noch viele Möglichkeiten zur Optimierung.

So sicher wie E-Banking
Das einfachSolar Portal bietet eine benutzerfreundliche Bedienung und einen guten Überblick. Höchste Datensicherheit, die dem Standard des E-Bankings entspricht, und modulare Erweiterbarkeit gehören ebenfalls zu dieser erprobten Steuerung, die laufend weiterentwickelt wird.

Im Idealfall wird die Solaranlage mit einer Batterie ergänzt. Damit kann der selbstproduzierte Strom auch in der Nacht oder bei schlechtem Wetter genutzt werden. Das freut auch Thomas Illi:

«Es ist ein tolles Gefühl, dass wir mit der neuen Batterie viel mehr unseres eigenen Solarstroms selbst nutzen können.»

Und damit dies auch so bleibt, erfüllt die eifachSolar Batterie höchste Qualitätsanforderungen: Sie ist nach den neusten Sicherheitskriterien zertifiziert und verfügt mit 99,2 Prozent über den weltbesten Batteriemodulwirkungsgrad. Damit ist Familie Illi gerüstet für die Energiezukunft.


Möchten Sie mehr über das Angebot der EKZ erfahren und kostenlos eine Richtofferte für das eigene Dach einholen?

Elektrizitätswerke des Kantons Zürich
Dreikönigstrasse 18
8022 Zürich
Tel 058 359 55 22
kundendienst@ekz.ch
einfachSolar.ch

Wärme-, Kälte- oder Prozessenergie

Als Contractor nehmen wir Ihnen alle Aufgaben rund um Ihre Energieversorgungsanlage ab. Dank dem Energie-Contracting von Stadtwerk Winterthur müssen Sie nicht mehr in Heiz- oder Kälteanlagen investieren oder für deren Sanierung aufkommen.

Je nach Bedürfnis planen, bauen, finanzieren und unterhalten wir die Anlage für Sie. Bereits bei der Planung Ihrer Anlage kommt unser Know-how voll zum Tragen: Die Ihren Bedürfnissen entsprechende Anlage wird nach den neusten wirtschaftlichen, technischen und ökologischen Standards erstellt.
Stadtwerk Winterthur

Mehr Freiraum für Ihr Kerngeschäft
Sie erhalten bei uns alles aus einer Hand: Zum Beispiel nehmen wir Ihnen die zeitund kostenintensive Projekt- und Betriebskoordination ab. Auch wenn Ihnen das technische Personal fehlt, übernehmen unsere Fachleute gerne alle Arbeiten rund um Ihre Energieversorgungsanlage. Durch die Auslagerung werden also Ressourcen frei, die Sie und Ihre Mitarbeitenden für Ihr Kerngeschäft einsetzen können.

Stadtwerk WinterthurUmfassende Versorgungssicherheit
Für die Energie-Contracting-Anlagen verwenden wir nur hochwertige und langlebige Komponenten. Damit erreichen wir ein Höchstmass an Versorgungssicherheit für Sie. Beim Betriebsführungs-Contracting nehmen wir Ihnen alle Sorgen rund um den Betrieb der Anlage ab. Und sorgen rund um die Uhr dafür, dass Ihre Anlage läuft.

Verlässlicher Partner
Seit über 150 Jahren sorgt Stadtwerk Winterthur für den Komfort seiner Kundschaft. Stadtwerk Winterthur ist ein erfolgreiches Ver- und Entsorgungsunternehmen: Es liefert Elektrizität, Gas, Wasser und Fernwärme und reinigt das Abwasser. Ausserdem baut es das Winterthurer Glasfasernetz und verwertet Abfall energetisch. Die Mitarbeitenden der Abteilung Energie-Contracting von Stadtwerk Winterthur verfügen über langjährige Erfahrung mit unterschiedlichen Anlagen für Heiz- oder Kühl- sowie für Prozessenergie. In den Kantonen Zürich, St.Gallen, Schaffhausen und Thurgau betreuen wir über 280 Kundenobjekte. Durch den Einsatz von umweltschonenden Energieträgern, Holz (Schnitzel, Pellets), Erdwärme, Grundwasser, Seewasser, Luft oder Solaranlagen kann damit (gegenüber Heizöl) der CO2-Ausstoss pro Jahr um über 19’000 Tonnen gesenkt werden.


Stadtwerk Winterthur
Untere Vogelsangstrasse 11
8403 Winterthur
Tel 052 267 31 06
Fax 052 267 61 33
stadtwerk.energiecontracting@win.ch
www.stadtwerk.winterthur.ch

NUOS heizt effizient, energiesparend, umweltschonend

Der sparsame Umgang mit der Energie und der sinnvolle Einsatz regenerativer Energien bei gleichzeitiger Steigerung von Komfort, Behaglichkeit und Sicherheit entsprechen einem aktuellen Anspruch in der Bau- und Renovationsbranche.

Die Vorteile des NUOS-Wassererwärmers auf einen Blick
Die Warmwasser-Wärmepumpe NUOS von Domotec ist eine stromsparende Alternative zum Elektro-Wassererwärmer im Einfamilienhaus. NUOS verbindet eine Wärmepumpe mit einem Wassererwärmer von 110, 150, 200, 250 oder 300 Litern. Dabei nutzt das Gerät, je nach Installation, die Raum- oder Aussenluft, um das Warmwasser zu produzieren. Die Wirksamkeit im Energiebereich lässt sich dabei durch den COP-Leistungskoeffizienten messen. NUOS verfügt über einen COP von 3,2 bis 4,0 je nach Temperatur der Umgebungsluft (nach EN 16147). Das bedeutet, dass für 1kW Strombezug 3,2 bis 4,0 kW Heizleistung generiert wird. Gegenüber einem herkömmlichen Elektro-Wassererwärmer lassen sich dadurch rund 70% Energiekosten im Jahr einsparen.

NUOS im Einsatz
Die Warmwasser-Wärmepumpe NUOS von Domotec ist auf einen zwei- bis sechsköpfigen Haushalt ausgelegt. Bei einer Umgebungs-Lufttemperatur bis –5 °C – und ohne elektrische Zusatzheizung – produziert sie Warmwasser bis zu 62 °C. Unter diesen Bedingungen lassen sich täglich mit dem Modell NUOS II S 200 bis zu 720 Liter und mit dem Modell NUOS II S 250 bis zu 1’050 Liter warmes Wasser à 40 °C beziehen.

Bedienerfreundliche Steuerung
Alle NUOS-Modelle verfügen über die gleiche bedienerfreundliche und intuitive Steuerung. Die einfache Bedienung erfolgt über lediglich zwei Knöpfe und einen Drehschalter. Das Display informiert den aktuellen Status. Zur Auswahl stehen die Programme: «Green Mode», das eine maximale Energieeinsparung ermöglicht, «Boost Mode», das Programm für rasches Erwärmen des Wassers, «Auto Mode», der beste Kompromiss zwischen Komfort und Einsparung, «Antilegionellen-Funktion», die bei Bedarf monatlich den Wassererwärmer-Inhalt auf 65 °C aufheizt und diese Temperatur zur Vernichtung der eventuell im Speicher vorhandenen Bakterien bereithält, «Voyage Mode» für Abwesenheitsperioden sowie die «individuelle Programmierung».

Konkrete Zahlen und Fakten
Der Energieverbrauch für die Wassererwärmung einer 4-köpfigen Familie liegt ungefähr bei 4’500 kWh pro Jahr. Berechnet man den Strompreis mit 0.18 CHF/kWh und in Anbetracht der ca. 15-jährigen Lebensdauer eines Wassererwärmers, sind im Vergleich zu einem traditionellen Elektro-Wassererwärmer jährliche Einsparungen von 450.00 CHF und eine Gesamtersparnis von ca. 4’000 CHF möglich.


Domotec AG
Lindengutstrasse 16
4663 Aarburg
Tel 062 787 87 87
info@domotec.ch
www.domotec.ch