Badezimmerpflanzen

Auch wenn man sich im Badezimmer nicht stundenlang aufhält, so ist es doch der Ort, wo man in der Regel den Tag beginnt und beendet. Da kann eine angenehm grüne Atmosphäre nicht nur das Klima verbessern, sondern auch Sie in guter Laune und gutem Wohlbefinden halten.

Es gibt viele Pflanzen, die feuchtwarmes Klima schätzen. Auch zu Hause im Badezimmer gedeihen diese Pflanzen deshalb besonders gut.
Mit ausgewählten Badezimmerpflanzen, einer gemütlichen Einrichtung und warmen Farben können Sie das Bad zu einer Wohlfühloase verwandeln, wo man sich entspannen und zur Ruhe kommen kann. So wird sogar für Morgenmuffel der Gang ins Bad zu einem angenehmen Muntermacher.

HauensteinDracaena deremensis
Beim Drachenbaum (Dracaena deremensis) gibt es verschiedene Sorten mit hell- bis dunkelgrün gestreiften Blättern.

Tropisches Klima im Badezimmer
Ursprünglich kommen die für ein Badezimmer geeigneten Pflanzen vor allem im tropischen Regenwald vor, wo oft eine hohe Luftfeuchtigkeit von 80 bis 90 Prozent herrscht. In den meisten Badezimmern ist durch regelmässiges Baden oder Duschen die Luftfeuchtigkeit höher als in den übrigen Räumen. Auch die Temperatur ist in der Regel etwas höher reguliert, damit man beim Verlassen der Badewanne oder dampfenden Dusche nicht gleich Gänsehaut bekommt.
Diese klimatischen Bedingungen sind ideal für viele Pflanzen wie zum Beispiel Orchideen (Phalaenopsis) oder Farne, die aus den subtropischen und tropischen Gebieten stammen. Dort gedeihen sie in den unteren Bereichen des Waldes, wo keine direkte Sonneneinstrahlung vorhanden ist. So ist der Lichteinfall auch in den meisten Badezimmern, was von vielen Badezimmerpflanzen bevorzugt wird.

HauensteinFloradania
Es müssen nicht immer grosse Pflanzen sein. Auch mit kleineren Pflanzen erreichen Sie leicht eine gemütliche Atmosphäre.

Ohne Licht kommt keine Pflanze aus
Viele moderne Wohnungen verfügen heute im Bad über keine Fenster mehr. Die Luftzirkulation wird über ein internes Lüftungssystem reguliert. Die Lichtquelle besteht aus einer Lampe oder mehreren Beleuchtungskörpern. Nichtsdestotrotz ist es auch hier möglich, Badezimmerpflanzen zu halten. Eine „künstliche“ Pflanzenbeleuchtung kann für Abhilfe sorgen. Bereits ein einfacher, gut reflektierender Lampenschirm, der mit einer Energiesparlampe ausgestattet ist, kann für tropische Pflanzen, die unter lichtarmen Bedingungen gedeihen, ausreichen. Hier ist zu beachten, dass die Lampe eine Leistung ab 20 Watt besitzt und nicht weiter als 30 bis 40 cm von der Pflanze entfernt ist. Ferner gibt es sogenannte Vegetationslampen. Diese haben eine ähnliche Lichtzusammensetzung wie das Sonnenlicht und schaffen damit annähernd natürliche Lichtbedingungen. Ein Bad das mit einem Fenster, zum Beispiel aus Milchglas, ausgestattet ist, ist in der Regel nur für Pflanzen mit geringem Lichtbedarf geeignet.

ARochau FotoliaBad Pflanzen
Manchmal hilft schon eine einzige Pflanze, um eine gemütliche Stimmung zu erzeugen.

Pflanzen für helle Badezimmer
Wenn das Badezimmer viel Licht bietet, dann steht Ihnen eine grosse Auswahl an Pflanzen zur Verfügung, die sich dort wohlfühlen.
Da im Hellen auch Pflanzen gedeihen, die Blüten hervorbringen, können ebenso Schmetterlings-Orchideen (Phalaenopsis) wie auch Bromelien (Bromelia) als Pflanzen für das Badezimmer verwendet werden. Sie setzen einen hochwertigen und blickfangenden Akzent.
Grossblättrige Pflanzen wie der Buntwurz (Caladium), das Pfeilblatt (Alocasia) und die Stromanthe (Stromanthe amabilis) bilden eine Kulisse an frohen Farben und Formen. Die gescheckten Blätter der Dieffenbachie (Dieffenbachia) und die hell- bis dunkelgrün gestreiften Blätter des Drachenbaumes (Dracaena) geben dem Badezimmer einen Hauch von Charme.
Auch Pflanzen wie der schmalblättrige Gummibaum (Ficus binnendijkii ‚Alii‘), das Zypergras (Cyperus), die Bergpalme (Chamaedorea elegans), der Schwertfarn (Nephrolepis exaltata), die Korbmarathe (Calathea) oder die Grünlilie (Chlorophytum comosum) eignen sich für ein helles Badezimmer.
Baumartige Gewächse wie die Keulenlilie (Cordyline), die Kokospalme (Cocos nucifera), der Schmalblättrige Drachenbaum (Dracaena marginata) oder der Wunderstrauch (Codiaeum) fühlen sich im Badezimmer wohl, benötigen jedoch hohe Räume. Die Blattfahne (Spathiphyllum) ist es von hell bis schattig wohl.

Pflanzen für Badezimmer mit wenig Tageslicht
Für Badezimmer mit wenig Licht sind Farne ideale Pflanzen. Es gibt sie in unterschiedlichen Formen und Grössen, ausserdem in verschiedenen Farben und Blattmustern. Dazu zählen zum Beispiel der Geweihfarn (Platycerium bifurcatum), der Pellefarn (Pellaea rotundifolia) oder auch der Nestfarn (Asplenium nidus).
Neben den Farnen kann zum Beispiel auch der Kolbenfaden (Aglaonema crispum) oder die Blattfahne (Spathiphyllum) in wenig besonnten Räumen gut gedeihen. Letztere erträgt auch sehr gut viel Licht.

Lucianus FotoliaBad Pflanzen
Pflanzen bringen einen natürlichen Touch in die teilweise etwas künstlich wirkenden Badezimmer.

Badezimmer ohne natürlichen Lichteinfall
Wer über ein fensterloses Bad verfügt, braucht nicht auf Pflanzen als Dekorationselement zu verzichten. Dafür gibt es mittlerweile fast echt aussehende Kunstpflanzen, mit denen man optisch einen ähnlichen Effekt erreicht wie mit natürlichen Pflanzen. Zudem benötigen sie keine Pflege.
Mit einer künstlichen Lichtquelle können auch natürliche Pflanzen im tageslichtlosen Badezimmer gehalten werden (mehr Infos siehe weiter oben).
Wie auch bei Badezimmern mit natürlichem Lichteinfall kann auch hier die pflanzliche Dekoration durch ein paar Accessoires abgerundet werden. Dies können schöne Gefässe für die Pflanzen, Souvenirs wie Muschelschalen aus dem Urlaub, Schneckenhäuser, aber auch Skulpturen oder Bilder sein, die sich dekorativ in Ihr Badezimmer einfügen.

CopyrightDieffenbachia seguine
Dieffenbachie (Dieffenbachia seguine) fühlt sich in einem helleren Badezimmer wohl. Die panaschierten Blätter sind eine wohltuende Auflockerung

Pflege von Badezimmerpflanzen
Da im Badezimmer in der Regel eine höhere Luftfeuchtigkeit vorherrscht, bedarf es hier einer anderen Giesstechnik, als man es von anderen Zimmerpflanzen gewohnt ist. Pflanzen im Bad müssen nicht so häufig gegossen werden, da sie über die Blätter bereits die vorhandene Feuchtigkeit aufnehmen und die Verdunstung kleiner ist. Allerdings sollte der Wurzelballen auch nie völlig austrocknen. Deshalb empfiehlt es sich, den Pflanztopf einmal wöchentlich ins Wasser zu tauchen, damit sich der Wurzelballen vollsaugen kann.
Wenn das Badezimmer gelüftet wird, dann sollte man darauf achten, dass die Pflanzen im Bad nicht direkt im Durchzug oder in der kalten Luft stehen. Während des Lüftens können die Pflanzen mit einem Tuch abgedeckt oder von der Fensterbank genommen werden.
Allgemein empfiehlt es sich, die Pflanzen für das Bad als Hydrokultur zu halten (eingepflanzt in Granulat), da Pflanzenerde durch die hohe Luftfeuchtigkeit schneller schimmeln kann. Des Weiteren muss darauf geachtet werden, das Schadstoffquellen für die Pflanzen wie zum Beispiel Nagellack, Aerosole oder parfümierte Produkte (Duftstein) möglichst klein gehalten werden. Sie können den Pflanzen schaden.


Hauenstein AG
Baumschule • Gartencenter • Onlineshop
Tel 044 879 11 22
info@hauenstein-rafz.ch
www.hauenstein-rafz.ch

Die Ausbreitung des Feuers eindämmen

Mit der Wahl der richtigen Ausbreitung eines Brandes massgeblich eingeschränkt werden. Wichtig dabei sind zwei Faktoren: Das eingesetzte Material darf nicht brennen und sollte ausserdem einen möglichst hohen Schmelzpunkt aufweisen.

Essen und Trinken ist das wichtigste Grundbedürfnis der Menschheit. Dahinter rangiert an zweiter Stelle bereits die Sicherheit: Der Mensch möchte geschützt sein vor Krieg, Unfällen oder Katastrophen. Zu einer erhöhten Sicherheit können auch Bauherren, Planer oder Architekten beitragen – etwa mit der konsequenten Wahl von Dämmmaterialien, die im Brandfall die Ausbreitung des Feuers verhindern und damit Leib und Leben schützen. Messungen zeigen, dass sich bei einem Gebäudebrand bereits nach rund vier Minuten Temperaturen von über 800 °C entwickeln. Diese Erkenntnis macht einem auf eindrückliche Art bewusst, wie wichtig die Verwendung der richtigen Baumaterialien ist. Das gilt insbesondere für Dämmungen, die bei Fassaden, Dächern, Böden, Trennwänden oder Lüftungsanlagen eingesetzt werden.

FlumrocDenn nur wenn diese Gebäudeteile der enormen Hitze standhalten, kann die rasante Ausbreitung des Feuers Entscheidend gehemmt werden. Beim Brandschutz sind zwei Komponenten massgebend: Die Dämmung muss feuerresistent sein und einen hohen Schmelzpunkt aufweisen. Aber gerade Letzteres ist bei vielen Dämmaterialien der Knackpunkt:
Sie schmelzen bereits bei rund 200 °C. Und ein geschmolzenes Bauteil kann Gebäude und Bewohner nicht mehr vor den Brandeinwirkungen schützen. Auf der sicheren Seite ist, wer Steinwolle-Dämmstoffe von Flumroc einsetzt. Denn diese sind nicht brennbar und behalten selbst bei Temperaturen von über 1000 °C ihre Festigkeit.

Bei der Wahl von Dämmprodukten sollte das Augenmerk neben dem Brandverhalten auch der Nachhaltigkeit gelten. Diesbezüglich überzeugen die Produkte von Flumroc ebenfalls. Ein Grossteil des verwendeten Gesteins stammt aus dem Kanton Graubünden, was die Transportwege kurz hält. Ausserdem verfolgt Flumroc einen geschlossenen Kreislauf: Produktionsabfälle, Baustellenabschnitte und Steinwolle aus Rückbauten werden als gleichwertiger Rohstoff wiederverwendet. Entsprechend sind nahezu alle Flumroc-Steinwollprodukte mit dem höchsten Label «ECO-1» zertifiziert und eignen sich damit bestens für das Bauen nach Minergie-Eco, für 2000-Watt Areale sowie auch für den Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz (SNBS).


FLUMROC AG
Industriestrasse 8
8890 Flums
Tel 081 734 11 11
Fax 081 734 12 13
info@flumroc.ch
www.flumroc.ch

Heizt effizient und umweltschonend

Mit NUOS, der grössten und komplettesten Warmwasser-Wärmepumpen-Baureihe des Marktes, bietet Domotec eine stromsparende Alternative zum Elektrowassererwärmer an.

Die Warmwasser-Wärmepumpe NUOS von Domotec ist eine stromsparende Alternative zum Elektrowassererwärmer im Einfamilienhaus. NUOS verbindet eine Wärmepumpe mit einem Warmwasserspeicher von 110, 150, 200, 250 oder 300 Litern. Dabei nutzt das Gerät, je nach Installation, die Raum- oder Aussenluft, um das Warmwasser zu produzieren. Die Wirksamkeit im Energiebereich lässt sich dabei durch den COP-Leistungskoeffizienten messen. NUOS verfügt über einen COP von 3,2 bis 4,0 je nach Temperatur der Umgebungsluft (nach EN 16147). Das bedeutet, dass für 1kW Strombezug 3,2 bis 4,0 kW Heizleistung generiert wird. Gegenüber einem herkömmlichen Elektro-Wassererwärmer lässt sich dadurch rund 75 % Strom im Jahr einsparen.

Domotec

NUOS im Einsatz
Die Warmwasser-Wärmepumpe NUOS von Domotec ist auf einen zwei bis sechsköpfigen Haushalt ausgelegt. Bei einer Umgebungs-Lufttemperatur bis -5 °C – und ohne elektrische Zusatzheizung – produziert sie Warmwasser bis zu 62 °C. Unter diesen Bedingungen lassen sich mit dem Modell NUOS II S 200 bis zu 720 Liter und mit dem Modell NUOS II S 250 bis zu 1050 Liter warmes Wasser à 40 °C beziehen.

Bedienerfreundliche Steuerung
Alle NUOS-Modelle verfügen über die gleiche bedienerfreundliche und intuitive Steuerung. Die einfache Bedienung erfolgt über lediglich zwei Knöpfe und über einen Drehschalter. Es stehen sechs Programme zur Verfügung, welche all Ihre Bedürfnisse abdecken.


Domotec AG
Lindengutstrasse 16
4663 Aarburg
Tel 062 787 87 87
Fax 062 787 87 00
info@domotec.ch
www.domotec.ch

Ihre sichere Zukunft beginnt jetzt

Das eigene Zuhause ist ein wichtiger Ort der Ruhe und der Erholung. Erst wenn das eigene Heim wirklich sicher ist, wird es zum Hort der Geborgenheit für die ganze Familie.

Sauter Electronic AG hilft ihnen dabei dies zu realisieren und ein Gefühl der Sicherheit zu erreichen. Planung, Installation und Realisation von individuellen Sicherheitslösungen, welche privaten und institutionellen Bedürfnissen gerecht werden, gehören zu den vielfältigen Dienstleistungen der Sauter Electronic AG.

Geschützt in die Zukunft
Diesen Sommer wurde das Sortiment mit der neuen Kleinzentrale erweitert. Mit «NOX One» kommt eine Sicherheitszentrale auf den Markt, die besonders für Einfamilienhäuser und kompakte Anwendungen geeignet ist. Wie alle anderen aktuellen Sicherheitszentralen von NOX Systems ist auch die neuste Generation durch die bewährte iNox-App bedienbar.

Wenig Aufwand, aber grosser Komfort
Mit der iNox-App können einzelne Bereiche scharf und unscharf geschaltet, Alarme angezeigt und quittiert, Temperaturen kontrolliert, sowie Protokolle ausgelesen werden. Um höchst mögliche Sicherheit zu gewährleisten, werden alle ausgetauschten Daten verschlüsselt übertragen. Der Benutzer kann von jedem Standort aus sämtliche Funktionen überwachen und steuern. Eine äusserst praktische Sache: beispielsweise lässt sich aus der Ferne die Temperatur des Weinkellers überwachen oder die Sauna per Knopfdruck einschalten. Ebenso ist es spielend einfach zu kontrollieren, ob alle Fenster und Türen im Haus geschlossen sind.

Sauter Electronic AG bietet allen ihren Kunden etwas sehr Wertvolles an: den komfortablen und umfassenden Schutz für ihr Zuhause und somit ein jederzeit gutes Gefühl der Sicherheit. Die erfahrenen Spezialisten der Sauter Electronic AG geben ihnen gerne weitere Auskünfte und helfen ihnen mit einer unverbindlichen Sicherheitsberatung.


Sauter Electronic AG
Alvierweg 17
9490 Vaduz
Tel 0848 82 46 82
info@sauter.li
www.sauter.li

GEROtherm®VARIOErdsonden

Gewerbehaus mit flexibler Nutzung. An bester Lage in St.Gallen entstand ein Gewerbehaus an der Rorschacherstrasse 226, das sowohl für gewerbliche- und Büro-Nutzungen ausgelegt ist. Das Erdgeschoss und 4 Obergeschosse à 6850 m2, sowie 3 Untergeschosse mit 170 Parkplätzen bieten verschiedene Nutzungsmöglichkeiten.

Bei der Beheizung der Liegenschaft setzt die Firma Wild + Co AG, auf die moderne Energiegewinnung mittels Erdwärme. Die Firma HASTAG, der Spezialist in St.Gallen für Erdsondenbohrungen führte die Bohrungen fachmännisch aus. Mit modernsten, mobilen Bohrgeräten wurden die Bohrungen erstellt und die 38 GEROtherm® VARIO Erdsonden abgeteuft. Nach der Abteufung wurden die Bohrlöcher mit einer Spezialsuspension, die natürliche Rohstoffe wie, Ton und Bentonit enthält hinterfüllt. Alle Sonden sind einer Druck- und Durchflussprüfung nach SIA 384/6 unterzogen worden. Die protokollierten Resultate sind mit einem digitalen Messgerät aufgezeichnet worden. Der moderne fünfgeschossige Neubau muss dem neusten Stand der Technik entsprechen. Zum Einsatz kommen die neuen GEROtherm® VARIO Erdsonden. Dieser Erdsonden-Typ bietet wesentliche Vorteile gegenüber Standard Erdsonden. Die spezielle Bauform mit der konischen Wandstärke ist ein Novum im Erdsondenbereich. Eine von HakaGerodur AG entwickelte und patentierte Erdsonde die viele Vorteile bietet.

Die Erdsonde mit 16 % weniger Druckverlust

HakaGerodurDie Vorteile im Überblick:

  • Optimierter hydraulischer Druckverlust
  • Druckbeständig bis 20 bar
  • Deutlich verbesserte Beuldruckbeständigkeit im unteren Bereich
  • Optimaler Wärmeübergang
  • Werkstoff zu 100 Prozent Kunststoff
  • Einbaubedingungen analog der Standardsonde
  • Verwendung von üblichen Werkzeugen
  • SKZ-zertifiziert
  • Patent-Nr. EP 2 706 308

Vergleich Druckverlust GEROtherm® VARIO gegenüber PN20.

  • Ethylenglykol: 20 %
  • Temperatur: 16 °C
  • Volumenstrom: 1.8 m3/h
  • Länge: 200 m
  • Doppel-U: ∅ 40 mm
  • Sole-Umwälzpumpe: Grundfos MANGA 80-60 F
HakaGerodur HakaGerodur HakaGerodur
HakaGerodur HakaGerodur

Konstruktion mit der Wandstärkenverteilung und Druckbeständigkeit
einer GEROtherm® VARIO-Erdwärmesonde.

HakaGerodur AG
Giessenstrasse 3
8717 Benken
Tel 055 293 25 25
Fax 055 293 25 26
sekretariat@hakagerodur.ch
www.hakagerodur.ch