Neubau «Ibex 06» in Visp

In Visp baut die Chemie- und Pharmaunternehmung Lonza seit 2017 an einem innovativen Biopark. Im Zuge der Erweiterung entsteht ein Gebäude für technologieunabhängige Fertigungsprozesse. Massgebend verantwortlich für die Lastabtragung ist ein eingespieltes Team aus Ingenieuren von Spannverbund Bausysteme GmbH aus Bülach.

Der Neubau «Ibex 06» ist ein Gebäude von 120 Metern Länge sowie 36 m Höhe. Aufgrund der schnellen Bauweise und wirtschaftlichen Ausführung wurde es als Stahl-Beton-Verbundbau geplant und ausgeführt. Innerhalb des Gebäudes sorgen 440 Geilinger-Stützen® für einen sicheren und wirtschaftlichen Lastabtrag. Mit diesen Verbundstützen, welche teilweise bis zu einem Stückgewicht von 12 000 kg wiegen, sowie den über 5 000 to vorgefertigten Stahlbauteilen und den über 30 000 m2 Verbundblechen, wurde ein Referenzwerk für die hybride Bauweise geschaffen. Sämtliche 440 Geilinger-Stützen® sowie der komplette Stahlbau wurde durch Partnerunternehmen von Spannverbund Bausysteme GmbH innerhalb der Schweiz gefertigt und eingebaut.

Bauherren, Planer und Bauunternehmungen vertrauen auf Geilinger-Stützen® von Spannverbund. Der schlanke Querschnitt, der hohe Feuerwiderstand sowie die robuste, glatte Stahloberfläche haben überzeugt. Der äussere Stahlmantel verhindert ausserdem sowohl im Brandfall als auch bei einem Anprall jegliche Betonabplatzungen, erlaubt aber trotzdem das einfache Anbringen von untergeordneten Konstruktionen.

Geilinger-Stützen®, die Verbundstützen von Spannverbund, werden seit 1988 mit grossem Erfolg in der Schweiz und im deutschsprachigen Ausland eingesetzt. Unsere langjährige Erfahrung und unser Know-How erlauben uns, die Stützen auch weltweit einzusetzen. So haben wir schon Bauvorhaben in ganz Europa, in den USA und im arabischen Raum realisiert.

Durch die periodisch ändernden Normen sowie die Einführung der Eurocodes müssen unsere Produkte ständig weiterentwickelt werden. Wir sind die einzige Schweizer Firma, die für ihre Produkte über «Allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen» des Deutschen Instituts für Bautechnik in Berlin verfügt. Diese geniessen den höchsten Stellenwert im deutschsprachigen Europa und werden weltweit anerkannt. Dahinter stehen jahrzehntelange Forschung in Zusammenarbeit mit namhaften Professoren in Deutschland und der Schweiz. Unsere Kunden erhalten dadurch kompromisslose Sicherheit nach den höchsten Standards.

Die Geilinger-Stütze® – natürlich schlank, natürlich brandsicher


Spannverbund Bausysteme GmbH
Feldstrasse 66, Postfach
8180 Bülach
Tel 044 862 52 00
info@spannverbund.ch
www.spannverbund.ch

Ein rundes Gartenerlebnis

Pavillon Rondo 360 ° Drehbar
Jedes Wetter geniessen: Der drehbare Glaspavillon Rondo bietet hierfür eine clevere Lösung. Der Pavillon verfügt über zwei bewegliche Halbschalen, die sich bequem und vor allem schnell um bis zu 180 ° aufschieben lassen. So lässt sich der Gartenpavillon bei gutem Wetter offen nutzen und bietet bei Regen einen gemütlichen Rückzugsort. Dank des thermodynamischen Windradlüfters herrscht im Inneren eine ideale Luftzirkulation. Geöffnet je nach Wunsch und Richtung, bietet der Glaspavillon einen vor Wind geschützten Sonnen- oder Schattenplatz. Dank der beweglichen Halbschalen wandert der geöffnete Pavillon um 360 ° mit der Sonne und die verglasten Seitenbereiche bieten den perfekten Ausblick in die grüne Gartenlandschaft.


Frei Gewächshaus GmbH
Industriestrasse 11
6260 Reiden
Tel 062 756 53 08
info@frei-gewaechshaus.ch
www.frei-gewaechshaus.ch

Kombiluftdurchlässe – Funktionalität an jedem Einbauort

Die Grundvoraussetzung ist umrissen, ein Bürogebäude soll mittels zentralem Lüftungsgerät be- und entlüftet werden. Jetzt «nur» noch die Fragen der Lufteinbringung beantworten.

Die Wahrheit ist, dass oftmals Luftdurchlässe platziert werden, die für moderne Büroräume überdimensioniert sind. Die Kombischlitzdurchlässe greifen genau hier an und vereinen Zu- und Abluft in einem optisch unauffälligen System.

Die Geräte lassen sich exakt auf die benötigten Luftmengen in den einzelnen Büroräumen auslegen. Sie beugen zudem der Schallübertragung von einem zum anderen Raum vor oder verhindern diese durch die hohe Durchgangsdämpfung der integrierten Schalldämmkulissen.

Die Kombischlitzdurchlässe im Überblick
Je nach Anforderung und Architektur bieten sich mehrere Varianten an. Alle Kombischlitzdurchlässe sind mit patentierten Exzenterwalzen ausgestattet, mit denen sich die Luftaustrittscharakteristik bestimmen lässt.

Der Typ KS zum Beispiel wird im Deckenkoffer eingebaut. Die Luftdurchlässe (Zu- und Abluft) sind kombiniert in einer Frontplatte nebeneinander angebracht. Schwenkbare Schalldämmkulissen sind im Anschlusskasten integriert. Durch die Frontseite des Anschlusskastens sind alle Komponenten einfach zugänglich und können hygienisch gereinigt werden. Der Anschluss erfolgt über den rückseitig angeordneten Anschlussstutzen.

Bei der Auslegung Kombischlitzdurchlässe arbeiten Planer seit vielen Jahren erfolgreich mit der A. Bachmann AG zusammen und profitieren so von der Erfahrung und den engen Kontakten zu dem deutschen Markenhersteller.


A. Bachmann AG
Oberfeld 19
CH 6037 Root
Tel +41 41 455 61 20
info@abach.ch
www.abach.ch

Edelstahl-Arbeiten für Firmen und Private

Die Edelstahl-Werkstatt bietet individuelle Arbeiten aus rostfreiem Stahl. Sowohl Firmen als auch Privatkunden sind bei uns herzlich willkommen.

Für Speziallösungen in den Bereichen Apparatebau, Chemie, Geländer und Handläufe oder ganz allgemeine Schweissarbeiten (wie z.B. einen individuellen Grill, spezielle Musikboxen-Ständer oder eine Rollstuhlrampe), sind wir ihr kompetenter und zuverlässiger Partner.

Die Edelstahl-Werkstatt ist eine kleine aber feine Schweizer Produktionsstätte mit langjähriger Erfahrung für ihre individuellen Wünsche. Wir stellen ihnen jegliche rostfreien Spezialteile her, die sie nicht ab der Stange kaufen können. Kontaktieren sie uns einfach, damit wir ihr Anliegen ganz unverbindlich besprechen können.

Unser Arbeitsmaterial: Edelstahl ist eine Legierung aus Eisen und Chrom, Nickel, Molybdän oder Mangan. Er ist korrosionsbeständig und unempfindlich gegenüber Säuren und Laugen.

Helvetia Messer Modell 2

Helvetia Messer Modell 2, Taschenmesser, Griff: eloxiertes Aluminium, Klinge: rostfreier Damastahl. Gesamtlänge: 170mm, Preis: 450.- Franken


Messerschmiede Schärmeli
Schärmeli
Steffen 86
4204 Himmelried
Tel 061 741 20 30
daniel.schaermeli@bluewin.ch
www.schaermeli.ch

Induktionslüftung mit Designanspruch

Beim DIKAL ist der Wärmeübertrager mit gefrästen Design-Aluminiumrippen ausgeführt. Das Gerät fügt sich dezent in das Raumdesign ein. Hier als Varian-te mit Anputzrahmen für Gipsdecken.
Die Raumlüftung und -kühlung mit Induktionsgeräten ist besonders in Bürogebäuden beliebt.
Grundsätzlich ist die Funktionsweise von Deckeninduktionsgeräten etabliert: Einströmende Primärluft erzeugt einen Unterdruck, wodurch Raumluft angesogen und durch einen kaltwasserführenden Konvektor geführt wird. Die Gesamtkühlleistung stellt sich durch die Kombination aus vorgekühlter Primärluft und wasserseits gekühlter Raumluft ein.

Deckeninduktionsgeräte sorgen für eine schnelle Vermischung vorkonditionierter Primärluft mit der Raumluft. Maßgebend für ein behagliches Klima ist die zugfreie Luftführung.

Deckeninduktionsgeräte sorgen für eine schnelle Vermischung vorkonditionierter Primärluft mit der Raumluft. Maßgebend für ein behagliches Klima ist die zugfreie Luftführung.

Aus technischen Gesichtspunkten besteht die konstruktive Herausforderung darin, die zugfreie Luftführung bei gleichzeitig schneller Vermischung mit der Raumluft zu gewährleisten. Induktionsdeckengeräte, also auch Induktionskühlbalken, müssen daher eine Luftführung entlang der Zimmerdecke sicherstellen.

Eines der sowohl technisch als auch optisch überzeugenden Deckeninduktionsgeräte ist der DIKAL. Der Konvektor ist hier als Design Wärmeübertrager aus gefrästen Aluminiumrippen ausgeführt. Auch die Primärluft wird durch den Wärmeübertrager geführt, was nicht nur energetisch sinnvoll ist, sondern auch gesonderte Luftauslässe seitlich des Konvektors erübrigt.

Beim DIKAL ist der Wärmeübertrager mit gefrästen Design-Aluminiumrippen ausgeführt. Das Gerät fügt sich dezent in das Raumdesign ein. Hier als Variante mit Anputzrahmen für Gipsdecken.

Beim DIKAL ist der Wärmeübertrager mit gefrästen Design-Aluminiumrippen ausgeführt. Das Gerät fügt sich dezent in das Raumdesign ein. Hier als Variante mit Anputzrahmen für Gipsdecken.

Bei der Auslegung des DIKAL arbeiten Planer seit vielen Jahren mit der A. Bachmann AG zusammen und profitieren so von der Erfahrung und den engen Kontakten zum Markenhersteller.


A. Bachmann AG
Oberfeld 19
6037 Root
Tel +41 41 455 61 20
info@abach.ch
www.abach.ch