Die Nachfüllstation NFS für Heizungs-, Solar- und Erdwärmeanlagen eignet sich besonders für Hauseigentümer und Servicetechniker

Die Nachfüllstation NFS wurde für die unproblematische Nachfüllung und Druckerhöhung von allen Heizungs-, Solar- und Erdwärmeanlagen konzipiert. Mit dem auf Bestellung mitgelieferten Frostschutzmittel «ANTITOX GEO» können sogar Erdwärmeanlagen nachgefüllt werden, ohne dass die bestehende Wärmeträgerflüssigkeit vorher analysiert werden muss.

EwatecNachfüllstation-NFS-mit-Kanister

Die Nachfüllstation NFS besteht aus einer Tauchpumpe, die einen maximalen Druck von 2 bar aufbaut, und einem Füllschlauch. Dazu kann das richtige Nachfüllmedium wie Propylenglykol- und Ethylenglykolgemisch für Kälteanlagen sowie «ANTITOX GEO», das Frostschutzgemisch für alle Erdwärmeanlagen, gleich mitbestellt werden. «ANTITOX GEO» mischt sich mit allen bestehenden Ethylen- oder Propylenglykolgemischen. Deshalb kann damit jede Erdwärmeanlage nachgefüllt werden, ohne die bestehende Wärmeträgerflüssigkeit vorher zu überprüfen.

Kein Überfüllen der Anlagen mehr möglich
Damit ein Überfüllen von Heizungs-, Solar-und Erdwärmeanlagen ausgeschlossen werden kann, ist der Druck der integrierten Tauchpumpe bewusst auf 2 bar limitiert. Dadurch wurde die Bedienung der Nachfüllstation NFS auch für den Laien möglich gemacht. Sie kann fix im Technikerraum installiert und an die jeweilige Anlage angeschlossen werden. Je nach Bedarf erhöht nun der Hauseigentümer oder Haustechniker den Betriebsdruck der Anlage selbst.

Das ideale Equipment für den Servicetechniker
In der Entwicklungsphase der Nachfüllstation NFS bestand die Anforderung darin, ein Gerät zu schaffen, das die Ansprüche des Servicetechnikers optimal erfüllt: eine betriebssichere Nachfüllstation, die unkompliziert und effizient bedient werden kann und in jeden Servicewagen passt. Sämtliche dieser Anforderungen wurden in der Anwendung erfüllt. Damit steht der Fachwelt eine Station zur Verfügung, die grundsätzlich auf jedes Servicefahrzeug gehört.


Ewatec GmbH
Weidhof
8905 Arni
Switzerland
Tel 056 634 33 33
Fax 056 634 33 35
info@ewatec.swiss
www.ewatec.swiss

Das erste Glykol, das Umweltverträglichkeit und Effizienz in Einklang bringt

Im Bereich der Wärmeleitflüssigkeiten wurde der Fachmann bis anhin vor eine unbequeme Wahl gestellt: Entschied er sich für ein effizientes Glykol, war es toxisch. Setzte er eine umweltfreundliche Variante ein, überzeugte der Wirkungsgrad nicht. ANTITOX GEO löst diesen Widerspruch endgültig

ANTITOX GEO ist eine neue Wärmeleitflüssigkeit mit geringer Viskosität. Sie wurde mit von der FDA (Food and Drug Administration, USA) zugelassenen Wärmeleitbasisflüssigkeiten, Korrosionshemmern (ASTM D1384-05 Standard) und Viskositätsmodifikatoren formuliert. Ziel dieser technischen Entwicklung ist die Leistungsoptimierung von Erdwärmesonden und Bodenwärmepumpenkollektoren im geschlossenen Kreislauf.

EwatecBestechende Vorteile: In der Anwendung zeigen Systeme, die mit ANTITOX GEO funktionieren, bestechende Vorteile: geringere Druckverluste, reduzierte Pumpkosten, höhere Effizienz und keine Korrosions- und Verkalkungsanfälligkeit. Vergleicht man die gesamte Leistungsbilanz, hebt ich das neue Glykol von allen anderen Etylen-, Propylenglykolen und ethanolbasierten Wärmeleitflüssigkeiten deutlich ab. Eine echte Alternative: Nach der Verordnung von CLP (Classification, Labelling and Packaging of Substances and Mixtures) bzw. REACH (Registrierung, Evaluierung, Autorisierung chemischer Stoffe) ist ANTITOX GEO ein nicht toxisches Produkt. Es zeigt ein erstklassiges Umweltprofil und enthält keine Nitrate, Nitrite, Borate, Schwermetalle und Phosphate. Damit bietet ANTITOX GEO dem Techniker zum ersten Mal eine echte Alternative an: Ein Produkt mit Energiesparpotenzial, welches das grüne Gewissen nicht belastet.


Ewatec GmbH
Weidhof
8905 Arni
Switzerland
Tel 056 634 33 33
Fax 056 634 33 35
info@ewatec.swiss
www.ewatec.swiss