Wisentnachwuchs und neues Projekt im Tierpark Lange Erlen

Mitte Juni 2019 gebar die siebenjährige Wisentkuh Luba erst – mals ein Junges. Vater ist der dreijährige Wisentstier Joggi, der im September 2018 aus Deutschland für die Zucht zu unserer Gruppe gestossen ist und somit bereits kurz nach seiner Ankunft für Nachwuchs gesorgt hat.

Das bei der Geburt 25 kg schwere Kälbchen ist ein Weibchen und wird von seiner Mutter immer noch stark beschützt. Anfang Juli2019 starteten wir einen Namenswettbewerb: Der Name musste weiblich sein und aufgrund des Zuchtbuchs mit den Buchstaben «Ba» beginnen. Der Rücklauf war sehr gross, über sechzig Personen gaben Namensvorschläge ein. Die Jury hat sich schliesslich für den Namen «Baika» entschieden: Es ist ein russischer Name und bedeutet «Märchen».

Das nächste Projekt: Der Wolf kommt

Unsere nächste Etappe in der Umsetzung des Masterplans soll eine Neuanlage für den Europäischen Wolf sein. Wie bei unseren Tieranlagen üblich, wird auf eine möglichst naturnahe Ausgestaltung Wert gelegt. Ebenso sollen die Besuchenden die Tiere auf vielfältige Art und Weise erleben können. Die Planungsarbeiten sind im Gange und der Spatenstich soll im Jubiläumsjahr 2021 erfolgen, welches wir mit verschiedenen Festivitäten im Tierpark feiern wollen.

Der Wolf ist zurück in der Schweiz

In der Schweiz verschwand der Wolf Mitte des 19. Jahrhunderts. Seit einigen Jahren wandern immer wieder einzelne Tiere aus Italien und Frankreich ein. Zurzeit bestehen in der Schweiz fünf gesicherte Rudel mit insgesamt 50 Individuen. Wölfe besiedeln viele verschiedene Lebensräume, von offenen Graslandschaften bis zu dichten Wäldern sind sie überall zu finden. Je nach Nahrungsangebot jagen Wölfe einzeln oder in Rudeln. Die Beute variiert je nach Gegend und Jahreszeit von Kleinsäugern wie Mäusen bis zu Huftieren wie Hirsch, Elch und Wisent. Wölfe sind Kommunikationsspezialisten. Durch Gesichtsausdruck, Körpersprache und eine Reihe von Lauten kommunizieren sie ständig miteinander.

Das Konzept des neuen Geheges

Die neue Anlage soll dem grossen Bewegungsdrang der Tiere gerecht werden und sich über eine Fläche von rund 5000 Quadratmetern erstrecken sowie eine Länge von nahezu 500 Metern vom Haupteingang entlang der Wiese bis zur Wisentanlage einnehmen. Sie wird durch vielfältige Landschaftsstrukturen, wie Geländeerhebungen, Galeriewälder, Sümpfe und Wasserläufe verfügen und den Besuchenden ermöglichen die Wölfe von verschiedenen Standorten aus zu erleben. Auch eine begehbare Wolfshöhle und eine Aussichtsplattform sind geplant.

Wir brauchen Ihre Unterstützung!
Für das rund 4 Millionen Franken teure Wolfsprojekt suchen wir ab sofort Spenden und bedanken uns bereits jetzt herzlich für jeden grösseren oder kleineren Zustupf.
Unser Spendenkonto: Postkonto: 40-5193-6; IBAN: CH04 0900 0000 4000 5193 6

Der Tierpark ist täglich gratis offen:
November–Februar 8–17 Uhr März–Oktober 8–18 Uhr Bus Nr. 36 und 46 halten vor dem Tierpark

Tierpark Lange Erlen
Erlen-Verein Basel
Erlenparkweg 110
4058 Basel
Tel 061 681 43 44
info@erlen-verein.ch
www.erlen-verein.ch

Interview mit Josef Hager von der Firma LUCE Elektro AG

Licht ist heutzutage ein wichtiges Gestaltungselement in Gärten, seit wann gestalten Sie Beleuchtungssysteme und was scheint Ihnen persönlich ein wichtiger Punkt bei deren Umsetzung?
Ich befasse mich seit bald 20 Jahren mit Licht/Beleuchtung. Hauptsächlich im Aussenbereich für Gärten und Parks. Wichtig ist u. a., dass die Beleuchtung nicht blendet und die Leuchten in der Helligkeit und Lichtfarbe auf das jeweilige Projekt abgestimmt sind. Grundsätzlich sollte man die einzelne Leuchte nicht sehen oder wahrnehmen, sondern nur das beleuchtete Objekt (Baum, Busch, Mauer, Kunst usw.). Beim Projekt und anschliessend auch bei der Probebeleuchtung sensibilisieren wir die Kunden auch bezüglich der Lichtemission, welche eine Beleuchtung der Pflanzen von unten verursacht. Gemäss Sia 491 soll eine nach oben gerichtete Beleuchtung von 22.00 bis 06.00 Uhr ausgeschalten werden.

Wie kann durch die richtige Beleuchtung ein Garten grosszügiger erscheinen?
Durch Beleuchten von Bäumen und/oder Hecken kann man den Wohnraum (sofern die beleuchteten Objekte durch ein Fenster sichtbar sind) optisch erweitern und erreicht eine Tiefenwirkung. Dabei ist zu beachten, dass sich Leuchten und helle Wände im Innenbereich nicht in der Scheibe spiegeln.

Welche Dienstleistungen bieten Sie im Einzelnen an?
Hauptsächlich Planung und Installation von Gartenbeleuchtungen. Als Elektrofachgeschäft dürfen wir die Elektroinstallationen auch selber ausführen. Dazu Service und Unterhalt der Anlagen.

Wie läuft eine Beratung oder eine Erstellung eines Beleuchtungskonzepts ab?
Auf Vorlage von Plänen oder Fotos wird eine Richtofferte oder Kostenschätzung erstellt. Anschliessend fertigen wir ein Vorprojekt an. Bei einem bestehenden Garten erfolgt dann die Probebeleuchtung an einem Abend. Bei einem neuen Garten erarbeiten wir einen Leitungsplan, damit der Gärtner die Rohre und Schächte einbauen kann. Die Probebeleuchtung erfolgt anschliessend, wenn der Gärtner die Pflanzen gesetzt hat. Sie bieten auch Probebeleuchtungen an, ab wann macht dies Sinn?
Eine Probebeleuchtung empfehlen wir für alle Effektbeleuchtungen (Bäume, Hecken, Mauern), vor allem aber, wenn es Bäume zu beleuchten gibt. Jeder Baum ist unterschiedlich und muss einzeln beurteilt werden.

Kann die Installation auch in einem bereits fertig gestellten Garten stattfinden?
Für die Gartenbeleuchtung müssen Rohre, Schlaufschächte und Leuchten eingegraben werden. Das ist in einem bestehenden Garten je nach Oberfläche (z. B. Rasen oder Steinbelag) mehr oder weniger gut möglich. Aber grundsätzlich kann eine Beleuchtung auch nachträglich gemacht werden.

Übernehmen Sie auch die technischen Wartungen?
Ja, wir unterhalten auch bestehende Anlagen und ersetzen defekte Leuchtmittel und Komponenten. Für die meisten bestehenden Leuchten gibt es bereits LED-Retrofit- Leuchtmittel auf dem Markt.

Welche Bereiche eines Garten können beleuchtet werden? Bieten Sie auch Unterwasserbeleuchtung an?
Grundsätzlich kann jeder Garten beleuchtet werden. Da wir mit der Beleuchtung immer Objekte (Pflanzen, Mauern) beleuchten, muss dieser Garten auch ein Objekt haben zum Beleuchten. Wir bieten auch Unterwasserleuchten an.

Gibt es für Kunden die Möglichkeit eines Besuches in einem Showgarten oder Ähnlichem?
Da wir jeden Garten in der Nacht ausleuchten und wir die Leuchten und die Lichtwirkung vor Ort zeigen, erübrigt sich ein Showroom oder Showgarten.

Wir danken Ihnen für das Interview.
Nadja Leemann

Luce Elektro AG
Steineggstrasse 14
8852 Altendorf
Gegründet wurde die LUCE Elektro AG 2004
Anzahl Mitarbeiter: 5
Tel 055 462 11 33
Fax 055 462 27 51
info@luce-elektro.ch
www.luce-elektro.ch

creastyler.ch – der Stilberater für Ihre Wege und Plätze

Zeigen Sie Stil – bei der Auswahl des geeigneten Outfits für Ihre Umgebung. CREASTYLER liefert Ihnen ein Spiegelbild Ihrer Ideen, 1:1 in Ihrer Umgebung umgesetzt. Einfach die Web – site aufrufen und aus einer Kollektion von 735 Mustern wählen.

Was beim Kauf von Kleidern schon lange normal ist, wird jetzt bei der Wahl von Pflastersteinen, Platten und Mauersteinen ebenfalls normal – das Anprobieren. Mit CREASTYLER kombinieren Sie Produkte, Farben und Muster direkt auf dem Foto Ihres Projekts. Sie ergänzen die bestehenden Designelemente von Haus und Garten, setzen gekonnt Akzente und erzeugen ein stimmiges, individuelles Ambiente. Als Ergebnis erhalten Sie eine fotorealistische Visualisierung Ihres kreativen Prozesses, die Sie als PDF-Datei herunterladen. Kontaktieren Sie damit Ihren Gartenbauer. Vor der Realisierung ist der Augenschein am Original in einer unserer Ausstellungen oder eine Bemusterung unerlässlich – denn farbecht ist nur das Original.

› AUSPROBIEREN
› HOCHLADEN
› AUSWÄHLEN
› AUSDRUCKEN
› PROJEKT STARTEN
www.creastyler.ch

In 5 Schritten zu einem neuen Look
Schritt 1 – Objekt fotografieren und im CREA STYLER hochladen.

Schritt 2 – Neu einzukleidende Fläche bestimmen.

Schritt 3 – Variationen an Produkttypen, Farben und Verlegemustern testen.

Schritt 4 – PDF-Datei der gewünschten Variante erstellen.
Schritt 5 – Offerte beim Gartenbauer einholen.

CREABETON BAUSTOFF AG
6221 Rickenbach LU
Tel 0848 400 401
info@creabeton-baustoff.ch
www.creabeton-baustoff.ch

Wisente sind die «Stars» im Tierpark Lange Erlen

Im Herbst 2015 sind vier Wisentkühe im Tierpark Lange Erlen im Kleinbasel eingezogen, letztes Jahr ist Wisentstier «Joggi» dazugekommen. Sie gehören zu den wenigen hundert Exemplaren dieser fast ausgestorbenen Wildrinderart. Neben dem europäischen Wisent sind viele weitere einheimische Tiere zu sehen: Luchs, Rothirsch, Wildschwein, Wildkatze, Fuchs, Gämse und viele mehr.

Lange ErleVor dem Aussterben gerettet
Beinahe wäre der europäische Wisent, der vor einigen Jahrhunderten auch in unserer Region heimisch war, ausgestorben. Nur noch wenige Exemplare haben in Schutzgebieten in Osteuropa überlebt. Heute beteiligen sich zahlreiche Zoos und Tierparks an der Erhaltungszucht – auch der Tierpark Lange Erlen im Kleinbasel. Im Herbst 2015 wurde die 1. Etappe der Wisentanlage mit Stall eingeweiht. Die 2. Etappe mit Waldanteil wurde 2018 fertiggestellt.

Lange ErleEinheimische Tiere im Vordergrund
Der Tierpark Lange Erlen ist seit 2006 im Umbruch und entwickelt sich zum «Fenster der Natur unserer Region». Dem Masterplan folgend, wurden seither zahlreiche Gehege und Volieren neu angelegt und feste Wege gebaut. Damit grenzt der Tierpark sich vom Zoo Basel ab, der die Tiere aus der weiten Welt zeigt. Insgesamt hat der Erlen-Verein bisher rund 15 Mio. Franken investiert. Der Tierpark soll in den kommenden Jahren noch weiter wachsen. Insbesondere auf das 150-Jahr-Jubiläum im Jahr 2021 sind nochmals ein bis zwei neue Tiergehege geplant.

Lange ErleAttraktiv für Jung und Alt
Der Tierpark zeigt vorwiegend einheimische Wildtiere und zahlreiche Pro Specie Rara-Haustierrassen. Zum Park gehört auch ein attraktives Restaurant, das auch Säle für Anlässe jeder Art bietet. Eine besondere Attraktion ist der neue grosse Spielplatz, der im Frühling 2018 eröffnet wurde. Sie sehen, es gibt viele gute Gründe, wieder einmal in den Tierpark Lange Erlen zu gehen.

Unterstützen Sie den Tierpark Lange Erlen
Der 1871 gegründete Tierpark Lange Erlen im Kleinbasel wird vom Erlen-Verein Basel geführt. Seit Anbeginn ist der Eintritt gratis. Der Erlen-Verein zählt rund 8500 Mitglieder und beschäftigt 14 Mitarbeitende, die sich 10 Vollzeitstellen teilen. Die jährlichen Betriebskosten belaufen sich auf über 2 Millionen Franken. Neben den Mitgliederbeiträgenund Spenden erhält der Tierpark Subventionen vom Kanton Basel-Stadt und von der Gemeinde Riehen. Allerdings könnte de rBetrieb nicht ohne Legate und Erbschaftenfunktionieren. Die Investitionen in den Parkausbau sind darin nicht berücksichtigt und werden durch Stiftungen, Firmen und Private ermöglicht. Unterstützen Sie den Tierpark mit einer Mitgliedschaft im Erlen-Verein. Der Jahresbeitrag kostet nur 30 Franken. Danke.

Der Tierpark ist täglich gratis offen:
November–Februar 8–17 Uhr
März–Oktober 8–18 Uhr
Bus Nr. 36 hält vor dem Tierpark


Tierpark Lange Erlen
Erlen-Verein Basel
Erlenparkweg 110
4058 Basel
Tel 061 681 43 44
info@erlen-verein.ch
www.erlen-verein.ch

Lichtdesign für Garten und Park

Gärten und Pärke sind Orte, an denen man nicht nur an sonnigen Sommertagen Freude haben will. Sie erweitern den Wohnraum eines Hauses und bilden einen Ort, wo man entspannen, aber auch Gäste empfangen möchte, egal, ob in der Stadt oder auf dem Land – und auch nach Einbruch der Dunkelheit.

CopyrightEine perfekte Beleuchtung verleiht jedem Garten eine besondere Atmosphäre. Geschickt arrangiertes Licht kann ihn nachts in einen geheimnisvollen Ort verwandeln und auch am Tag interessante Perspektiven eröffnen. Der modernen Technik ist es zu verdanken, dass sich im Bereich der Aussenbeleuchtung während der letzten Jahre viel getan hat. Die Firma LUCE Elektro AG zeigt, wie Sie Aussenbereiche durch das richtige Lichtdesign effektvoll zur Geltung bringen können. Von der Planung bis zur Installation! Egal, ob Sie Ihren Garten völlig neu gestalten oder Wege, Ruhezonen, Dachterrassen, Innenhöfe, Pflanzen und architektonische Akzente setzen wollen, die Möglichkeiten sind vielfältig, wenn es darum geht, einem Garten oder Park mit Licht mehr Dramatik und Tiefe zu verleihen.


Luce Elektro AG
Steineggstrasse 14
8852 Altendorf
Tel 055 462 11 33
Fax 055 462 27 51
info@luce-elektro.ch
www.luce-elektro.ch