Das Plus an Sicherheit

Kundenzufriedenheit gibt es nur mit oder dank zufriedenen Mitarbeitern, sagt die Inhaberin der Sicherheit Plus AG im basellandschaftlichen Oberwil. Das 2013 als GmbH gegründete Unternehmen konnte schon zwei Jahre später in eine AG umgewandelt werden und ist heute ein gerne beigezogenes Dienstleistungsunternehmen, welches das Plus an Sicherheit gewährleistet; mit dem Anspruch von oberster Qualität für höchste Kundenzufriedenheit.

Sicherheit. Und zwar dort, wo sie gebraucht wird. Was hier wie ein erfrischender Slogan daherkommt, ist bei der Sicherheit Plus AG Programm. Das schlagkräftige Team ist vielerorts anzutreffen in der Stadt Basel und im gesamten Baselbiet.

Korrektheit, Höflichkeit und Respekt
Und Qualität ist der höchste Anspruch, wie im Gespräch rasch klar wird. Man spürt den betriebsinternen Spirit. Die Mitarbeiter der Sicherheit Plus AG machen ihren Job gern und aus Leidenschaft. Und sie refl ektieren in den marineblauen Uniformen samt Krawatte auch in Bezug auf das korrekte Auftreten sowie mit Höflichkeit und Respekt die Corporate Identity. Das kommt bei den Kunden sehr gut an. Der Schutzdienst im Vordergrund bei den alltäglichen Aufgaben steht das Bewachen und Überwachen von Objekten und Personen sowie Ordnungs- und Schutzdienste.

«Uns werden viele Baustellen mit nächtlichen Bewachungen und Zutrittskontrollen anvertraut»

sagt Cornelia Steuber. Die Patrouillendienste führen sie auch in Tiefgaragen, Parkhäuser oder Industrie- und Wohngebiete, wo dank individuell abgestimmten Sicherheitskonzepten Ruhe und Ordnung garantiert werden kann.

Aus dem Angebot
Die Sicherheit-Plus-Crew sorgt u. a. für den reibungslosen Ablauf von Grossanlässen, bietet Eingangskontrollen, Notfallinterventionen, Verkehrsregelungen, Sicherheitstransporte oder Kurierdienste, Personenschutz und dank der Internet-, Privat- und Wirtschaftsdetektei sogar Observationen aller Art an. Dank der Detektei kann da ermittelt und observiert werden, wo die Polizei erst nach konkreten Beweisen eingeschaltet werden kann. Ein Gebiet, das durchaus und wohl je länger je mehr Potenzial haben dürfte. Gleiches gilt für das Defi b-Life-System mit automatischer Telefonverbindung zur Notfallzentrale 144, welches das Sicherheit-Plus-Team bei Unfällen begleitet.

In eigenen Worten
Cornelia Steuber:

«Der Schlüssel zur Sicherheit ist die angemessene Balance aus Prävention und Präsenz. Jeder Auftrag ist von Grund auf neu zu beurteilen, denn neue Herausforderungen verlangen nach neuen Lösungen – für uns immer wieder eine Herausforderung, unser Bestes zu geben und niemals stehen zu bleiben. Was auch immer Sie schützen wollen – wir helfen Ihnen.»

Das darf man gerne so stehen lassen.


Sicherheit Plus AG
Mühlemattstrasse 13
4104 Oberwil
Tel +41 61 321 60 00
info@sicherheitplus.ch
www.sicherheitsplus.ch

Desinfektionsmittel und Schutzmasken neu im MOTOREX-Sortiment

MOTOREX reagiert auf vermehrte Anfragen von medizinischen Einrichtungen und steigert Produktion der hauseigenen Desinfektionsmittel. Als Traditionsunternehmen leistet MOTOREX einen gesamtgesellschaftlichen Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie und sichert Arbeitsplätze.

Im Kampf gegen das Corona-Virus zählen Desinfektionsmittel mit nachgewiesener Wirksamkeit derzeit zu den am stärksten nachgefragten Produkten. Der Schmiermittelspezialist MOTOREX reagiert auf diese gesamtgesellschaftliche Herausforderung und beliefert Krankenhäuser, Pflegedienste und -heime sowie Polizei und Feuerwehren in der Schweiz mit den hauseigenen Desinfektionsmitteln DESICID für Hände und PLANICID für Flächen. Beide Produkte leisten schon seit rund 18 Jahren innerhalb des Unternehmens wertvolle Dienste. Die gesteigerte Produktion trägt darüber hinaus zur Sicherung der bestehenden Arbeitsplätze bei. In Zusammenarbeit mit der Firma LANZ-ANLIKER, einem führendern Hersteller von medizintechnischen Textilien, hat MOTOREX das Lösungskonzept entwickelt, das auch Ihnen hilft, den Betrieb in Ihrem Showroom, Garage und Büro mit Sicherheit wieder aufzunehmen.

MOTOREX nutzt die Ressourcen innerhalb des Unternehmens besonders effizient, um der aktuell hohen Nachfrage nach Desinfektionsmitteln gerecht zu werden. Hintergrund: Seit dem Ausbruch der ersten SARS-Pandemie vor rund 18 Jahren stellt MOTOREX die Desinfektionsmittel DESICID und PLANICID her – bislang jedoch ausschließlich zur Hand- und Flächenhygiene für seine eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dank der viruziden Wirksamkeit ermöglichen beide bei korrekter Anwendung eine effiziente Reduktion der Virenlast.

«Seit dem Ausbruch des Corona-Virus erhielten wir zahlreiche Anfragen, ob MOTOREX auch Desinfektionsmittel anbieten würde», erklärt Edi Fischer, Vorsitzender der Geschäftsleitung der MOTOREX-BUCHER GROUP AG. «Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir in dieser für alle sehr schwierigen Zeit unser Know-how nutzen, um Kunden und jene Menschen zu unterstützen, ohne die eine wirksame Bekämpfung des Virus nicht möglich wäre.»

Grundlage für die Herstellung und den Verkauf eines solchen Mittels innerhalb der Schweiz bildet eine entsprechende behördliche Genehmigung. Seitdem läuft die DESICID- und PLANICID-Produktion bei MOTOREX auf Hochtouren. Die nötigen Rohstoffe und Verpackungsmaterialien sind in ausreichender Menge vorhanden.

«Bei den Abfüllkapazitäten stossen wir allerdings an unsere Grenzen», skizziert Edi Fischer. «Bei einem so hochentzündlichen Produkt müssen wir wichtige Sicherheitsvorschriften berücksichtigen und können aus Platzgründen die Kapazität nicht beliebig ausweiten.»

Inzwischen haben beide Produkte eine offizielle Zertifizierung des BAG erhalten.

Für das Schweizer Traditionsunternehmen steht bei der gesteigerten Produktion nicht etwa der Profit, sondern die aktive Hilfe für jene im Vordergrund, die zurzeit auf Desinfektionsmittel angewiesen sind. Dazu zählen insbesondere Feuerwehren, Polizei, Pflegedienste und -heime sowie Krankenhäuser. Aber auch Werkstätten aus verschiedenen Sektoren nutzen MOTOREX Schutz- und Hygieneprodukte. Aufgrund der limitierten Produktionskapazitäten lieferte das Unternehmen die hauseigenen Mittel bislang ausschließlich an Organisationen und Unternehmen innerhalb der Schweiz. In den vergangenen neun Wochen hat MOTOREX zahlreiche Tonnen der beiden Desinfektionsmittel hergestellt. Ab Mai werden sowohl das Handdesinfektionsmittel DESICID als auch das Flächendesinfektionsmittel PLANICID auch in Deutschland und Österreich erhältlich sein.

MOTOREX DESICID eignet sich zur hygienischen Desinfektion von Händen. Das hautschonende, rückfettende und angenehm nach Apfel riechende DESICID sollte nach dem Aufsprühen 30 Sekunden lang gründlich verrieben werden. Für Flächen – wie zum Beispiel Türgriffe, Tische und Geländer – ist MOTOREX PLANICID die ideale Wahl. Interne Versuche auf empfindlichen Oberflächen wie Tastaturen, Smartphone-Displays oder Monitoren zeigten keine Verfärbungen, Ausbleichungen oder etwa ein Ablösen von Schriften auf Tastaturen. Nach der Desinfektion von Arbeitsflächen, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, müssen diese gründlich mit Trinkwasser abgespült werden.

Die kostengünstige und ökologisch sinnvolle Ergänzung ist die Atemschutzmaske «LANZANLIKER»: gefertigt aus hochwertiger Baumwolle ist sie nach Auskochen in siedendem Wasser beliebig oft wiederverwendbar. Die Anzahl Einlegemembranen definiert ihren Schutzfaktor. Eine Membran entspricht dem PSA Standard, zwei Membranen FFP1 und drei Membranen FFP2. Diese sind ebenfalls bis zu 5 mal wiederverwendbar. Die Maske ist somit umweltfreundlicher und kostengünstiger als Wegwerfmasken und bietet einen hohen Trage- und Atemkomfort, besonders bei langer Tragedauer.

Folgende Produkte sind auf www.motorex.com/desicid für Gewerbebetriebe bestellbar

MOTOREX SCHUTZ- UND HYGIENEBOX

Die MOTOREX SCHUTZ- UND HYGIENEBOX enthält 1 wiederverwendbare Schutzmaske «Lanz-Anliker» (PSA bis FFP2) aus Baumwolle inkl. 40 Einlegemembranen. Zusätzlich sind in der Box zwei MOTOREX DESICID 100 ml Händedesinfektionsmittel enthalten

  • MOTOREX SCHUTZ- UND HYGIENEBOX einzeln oder Karton à 20 Boxen
  • SCHUTZMASKE «Lanz-Anliker» inkl. 40 Einlegemembranen
  • EINLEGEMEMBRAMEN Nachfüllbox à 200 Stk.

MOTOREX DESICID

MOTOREX DESICID 100 ml: Karton à 20 Stk.

  • MOTOREX DESICID 1 l einzeln oder Karton à 12 Stk.

MOTOREX PLANICID

  • MOTOREX PLANICID 500 ml Sprühflasche einzeln oder Karton à 12 Stk.


Bucher AG Langenthal
Bern-Zurich-Strasse 31
4901 Langenthal
Tel 062 919 75 75
info@motorex.com
www.motorex.com

Neuer und innovativer Strahlerkabelhalter

Bei Eisenbahn- oder Strassentunnel, Sicherheitsstollen, Bergwerkbau oder sehr grossen Gebäuden ist eine einwandfreie Kommunikation unumgänglich. Dazu werden Strahlerkabel, die als Antennen wirken, installiert. Diese ermöglichen eine unterbrechungsfreie Kommunikation für den Radioempfang, die Handytelefonie, aber vor allem die Nutzung von Funk für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. In der Regel verlaufen die Strahlerkabel im Bereich der Tunneldecke parallel zum Tunnelverlauf und können über die gesamte Tunnellänge ein Signal strahlen bzw. empfangen. Egli, Fischer und CoAus den Erfahrungen von EFCO mit Strahlerkabel-Befestigungen, zeigt sich, dass die Kosten bei der Montage der Strahlerkabel ein erheblicher Faktor sind. Um diesem Umstand gerecht zu werden, hat EFCO einen neuen, innovativen Strahlerkabelhalter entwickelt, den EFCO CLIC SKH: Eine Reduktion bis zu 50% der Montagezeit gegenüber herkömmlichen Befestigungen sprechen für sich. Das Produkt ist einteilig, mit einer sehr guten Zugänglichkeit in allen Lagen. Es ist ausgelegt für eine Vielzahl von Befestigungsmöglichkeiten, wie z.B. direkt auf Betonuntergründen, auf Montageschienen, Gittertrassen usw. Egli, Fischer und CoHergestellt wird es aus einem speziellen, hochwertigen Kunststoff, um eine hohe Stabilität und Lebensdauer zu gewährleisten. Ein «CLIC» und der sichere Verschluss garantiert, dass sich der Strahlkabelhalter auch bei Stoss- und Torsionsbelastungen auf keinen Fall öffnet. Für die Brandsicherung kann im gleichen Teil ein Brandsicherungsband eingelegt werden – eine Halterung für die gesamte Installation.



Der EFCO CLIC SKH im Überblick:

  • Einfachstes Handling
  • Ein Produkt für die Befestigung aller Arten von Strahlerkabeln
  • Ungeachtet des Untergrunds, bieten wir damit die kostengünstigste Gesamtlösung
  • Grösse: aktuell verfügbar 7/8“-Durchmesser, weitere Durchmesser in Kürze verfügbar
  • Patent angemeldet
EFCO Befestigungstechnik AG
Grabenstrasse 1
8606 Nänikon
Tel 044 209 81 11
Fax 044 201 22 75
info@efco.swiss
www.efco.swiss