Diese Beton-Winkelplatten «mauern» nicht

«Trennen», «versperren», «abwehren», «querstellen», «Steine in den Weg legen», «mauern»… So normal und gewollt Mauer-Eigenschaften auch sind, im übertragenen Sinn lösen sie nur allzu oft gemischte Gefühle aus. Wer eine Mauer mit Winkelplatten von CREABETON plant und erstellt, erlebt handfesten Mauerbau sorglos.

Flexibilität, punktgenaues Versetzen nach Plan, erhöhte Stabilität – je nach Anforderung mit Nut und Kamm, Spezialanfertigung gemäss Kundenwunsch – in Abweichung vom Standard- und Katalogangebot, Justin-Time-Lieferung, kurze Bauzeit … Diese und ähnliche auf Winkelplatten von CREABETON bezogene Attribute zeichnen das pure Gegenteil von «mauern», was etwa soviel wie abwehren, behindern, blockieren bedeutet. Tatsächlich verlangen zum Beispiel Terraingestaltungen, Hangsicherungen oder Lastfälle mit hohen Anforderungen meist nach einem praktischen, flexiblen und proaktiven Lösungsweg, der statisch der jeweiligen Geländesituation angepasst, auf individuelle, auch ästhetische Bedürfnisse abgestimmt und geeignet ist.

Senkrechte Abfangung der Bahnböschung
Um die wegen eines zusätzlichen Schienenstrangs abgetragene Bahnböschung zu stützen und die zu ihr parallel verlaufende Quartierstrasse zu sichern, wurde im Zusammenhang mit dem Doppelspurausbau Uetendorf eine starke Winkel-Stützmauer notwendig.

«In nur drei Tagen konnten wir die 125 Meter lange Böschung mit vorgefertigten GRANDE Winkelplatten stabilisieren und sichern, indem Stück um Stück in Windeseile versetzt wurden», berichtet Alex Wüthrich, Oberbauleiter BLS. «Die fast schon unschlagbar kurze Einbauzeit war für uns vor allem aus betriebs- und sicherheits-technischen Gründen absolut matchentscheidend.»

So habe auch die Sperrung der Zufahrtsstrasse zu den Einfamilienhäusern auf eine minimale Zeitdauer beschränkt werden können, was bei den anliegenden Bewohnern mit Erleichterung begrüsst worden sei. Positiv erwähnt Alex Wüthrich neben dem zeitlichen Aspekt auch einen nicht minder wichtigen ästhetischen. Denn die Einfamilienhausbesitzer im betroffenen Quartier erachteten ein optisch möglichst ruhiges, homogenes Mauerbild als wichtig. Mit den im Werk stets in gleicher Betonqualität (Dichte, Saugverhalten, Farbigkeit) hergestellten Winkelelementen war auch diese Voraussetzung wunschgemäss erfüllt.

Sicherer und verlässlicher Aufprallschutz
Besondere Anforderungen entlang den Bahngleisen galten auch für den Aufprallschutz. Bei einem Unfallereignis muss die geforderte hohe Stabilität der Winkelplatten möglichst verhindern, dass ein auf die Mauer prallendes Fahrzeug diese durchbricht und auf das Bahnprofil gelangt. Die verstärkende und stabilisierende Nut-und-Kamm-Konstruktion der GRANDE Winkelplatten bildete hierfür die ideale Voraussetzung – auch für die zusätzliche Montage von fugenüberspannenden 15 mm-Stahlplatten, wie sie in diesem sensiblen Abschnitt für eine erhöhte Sicherheit erforderlich waren. Sie wurden vom werkinternen Ingenieur von CREABETON gleich mitkonzipiert, detailgetreu vorbereitet und schliesslich zusammen mit den GRANDE Elementen aus ein und derselben Hand auf die Baustelle geliefert.

«In nur drei Tagen konnten wir die 125 Meter lange Böschung mit vorgefertigten GRANDE Winkelplatten stabilisieren und sichern, indem Stück um Stück in Windeseile verlegt wurden.»

Alex Wüthrich, Oberbauleiter BLS

Aus hartem Beton und dennoch maximal geschmeidig
Egal ob im Tiefbau- oder Gartenbau, ob aus dem Katalog oder als Spezialanfertigung nach Mass: Die vorgefertigten Winkelplatten aus hartem, unbeweglichem Beton erweisen sich umso geschmeidiger, was die enorme Vielfalt individuell möglicher Formen, Ausmasse und Oberflächenbeschaffungen nach Wahl oder Sonderwunsch betrifft. Mit null Abweichungstoleranz hingegen präsentiert sich die Massgenauigkeit eines jeden bestellten und gelieferten Produkts, ferner Vollständigkeit und Unversehrtheit, Einhaltung der kommunizierten Lieferfristen und zeitgenaues Eintreffen der Waren vor Ort.

Keine bösen Überraschungen

«Überraschungen, Unvorhergesehenes, Unannehmlichkeiten gibt es auf jeder Baustelle», weiss auch Alex Wüthrich von der BLS aus jahrelanger Baustellenerfahrung. «Die Frage ist dann nur, in wieweit man sich auf die einzelnen Partner verlassen kann – ob sie bei gewissen Herausforderungen zu mauern beginnen oder ob sie sich im Ernstfall proaktiv und lösungsorientiert ins Zeug legen. Einmal mehr wurden wir von der CREABETON BAUSTOFF AG, ihren Produkten, Service- und Dienstleistungen, nicht überrascht: Es passte einfach alles.»

Höhenabstufungen: Auf Bestellung liefern wir jede Höhenabstufung zwischen 100 cm und 297 cm Grande Winkelplatten mit Nut und Kamm.

Stützmauern aus Winkelplatten sind eine effiziente Lösung, um Böschungen senkrecht abzufangen. Dimensionierung und Wandstärken der GRANDE Winkelplatten sind für Bereiche im Tiefbau ausgelegt, die bisher mit Standardprodukten nicht realisiert werden konnten – zum Beispiel im Bahn- und Strassenbereich, bei anspruchsvollen Objektanforderungen in der Terraingestaltung und Hangsicherung. Winkelplatten mit ihren Farben und Strukturen nach Wunsch dienen vorzugsweise auch als Begrenzungs- und Gestaltungselemente in attraktiven Park- und Gartenanlagen. Mehr Informationen zu GRANDE Winkelplatten finden Sie jederzeit auch online: creabeton-baustoff.ch/winkel


CREABETON BAUSTOFF AG
Bohler 5
6221 Rickenbach LU
Tel 0848 400 401
info@creabeton-baustoff.ch
creabeton-baustoff.ch

Weniger Schäden mit massgeschneiderten Schutzvorkehrungen!

Die Klimaveränderung lässt sich nicht aufhalten. Schon heute ist das Hochwasserrisiko in der Schweiz beträchtlich und wird mit der Klimaveränderung noch erhöht. Die Niederschlagsmengen im Sommer werden zunehmen. Gemäss den Klimaszenarien des Bundes wird der Jahrhundertniederschlag im Jahr 2060 rund 20 % mehr Regen mit sich bringen als heute. Damit wird auch das Hochwasserrisiko in der Schweiz stark zunehmen. Dieser Effekt wird noch verstärkt durch die zunehmende Versiegelung der Landflächen durch Überbauungen, Verkehrswege und Plätze, welche das Versickern des Oberflächenwassers behindern oder gar verhindern.

Hochwasserschäden lassen sich durch vorsorgliche Vorkehrungen, präventive wasserbauliche Massnahmen am Gewässer mit Überflutungsräumen und Notfallmassnahmen weitgehend verhindern. Hierzu gehört ein umfassendes Hochwassermanagement. Durch die Erkennung des Gefahrenpotenzials, die fundierte Beurteilung der Gefahr, das rechtzeitige Treffen von vorbeugenden Massnahmen und das rasche Reagieren im Notfall sind die Voraussetzungen für einen effektiven Hochwasserschutz gegeben.

Der Objektschutz ist ein wichtiger Pfeiler der Hochwasservorsorge. In den letzten Jahrzehnten wurden hierzu verschiedene Konzepte entworfen und technische Massnahmen entwickelt, die einen wichtigen Beitrag zur Schadensminderung liefern.

Als Schutzmassnahmen bieten sich Linien- und Objektschutz. Es gibt die permanenten Einrichtungen, die relativ kostenintensiv sind und es gibt die mobilen Schutzvorkehrungen, die unmittelbar vor oder mit dem Hochwasser aktiviert werden. Mit einem abgestimmten Hochwasserschutz Engineering werden Systeme evaluiert und die besten Schutzmöglichkeiten aufgezeigt. Der zuverlässigste Schutz wird mit permanenten oder sich selbst aktivierenden Hochwasserschutzmassnahmen erzielt. Diese ergeben eine hohe Grundinvestition, führen aber zu einer sehr guten Life Cycle Cost Performance auf 50 Jahre gerechnet.

Die teilmobilen Schutzmassnahmen wie

  • Schlauchsysteme
  • Kunststoffelemente, die mit Wasser gefüllt werden
  • Dammbalkensysteme
  • Improvisierte Sperreinrichtungen

haben den Vorteil, dass diese mobil und je nach Bedürfnissen eingesetzt werden können. Die Aktivierung dieser teilmobilen Systeme erfordert Zeit, die vor allem bei Gewitterregen mit rasch anfallendem Oberflächenwasser nicht zur Verfügung steht. Besonders durch die Zunahme der Starkniederschläge, auch in Kombination mit der Schneeschmelze durch Auswirkungen der Klimaänderung sowie weiteren anthropogenen Änderungen (Überlastung der Kanalisation durch Reduzierung der natürlichen Versickerung) und den damit verbundenen Auswirkungen auf den Oberflächenabfluss werden die Anforderungen an den Hochwasserschutz steigen.

Hochwasserschutzmassnahmen erfordern ein umfassendes Engineering. Als Basis dienen die schweizweit vorhandenen Gefahrenkarten für das 100 / 300-jährige Hochwasser. Auf der anderen Seite sind es die Fachingenieure / Hydrologen, welche die Schutzkoten objektspezifisch festlegen. Das Hochwasserschutzunternehmen partizipiert am Engineeringteil, indem eine umfassende Beratung in der Systemevaluierung erfolgt. Es werden nicht nur die Erstellungskosten ermittelt, sondern auch die kostenintensiven Faktoren wie

  • Nutzungsdauer der Schutzmassnahme
  • Aktivierungszeit / Massnahmen (stromunabhängig und ohne komplizierte Mechanik)
  • Deaktivierungsaufwand nach Hochwasser
  • Unterhalts- und Serviceleistungen erfasst und beurteilt.

Weniger Schäden mit massgeschneiderten Schutzvorkehrungen!


Aeschlimann Hochwasserschutz AG
Weierweg 3
4915 St. Urban
Tel 062 768 70 00
info@aehws.ch
www.aehws.ch

Interview mit Herrn Jeker zum Thema «Schwimmbäder und Gartenbewässerung»

Sie feiern als Familienbetrieb nächstes Jahr Ihr 20-Jahr-Firmenjubiläum. Was halten Sie für den Schlüssel Ihres Erfolges?
Wir bieten unseren Kunden individuell zugeschnittene Lösungen an. Einwandfreie Ausführung und kundenorientierte Serviceleistungen sind die ergänzenden Eckpfeiler. Qualität, Flexibilität, Zuverlässigkeit, Effizienz sowie Fleiss und Ehrlichkeit zählen zu unseren Grundsätzen.

JekerNebst Heizung, Sanitär- und Schwimmbadtechnik haben Sie sich auf Bewässerungsanlagen spezialisiert. Was sind die Vorteile gegenüber «manueller» Giesstechnik?
Gartenbewässerungen liefern automatisch punktgenaue und exakt dosierte Wassermengen zur gewünschten Zeit. Das Wasser ist ein kostbares Gut. Die Anlage bewässert gleichmässig, wurzelnah, ist wassersparend, berücksichtigt die Witterung und vermittelt dem Kunden während seiner Abwesenheit das gute Gefühl, dass sein Garten optimal mit Wasser versorgt wird.

Wie kann verhindert werden, dass es zu einer Überwässerung kommt?
Die Gartenbewässerungsanlage wird über Regensensoren gesteuert und bewässert nicht mehr als nötig. Damit sparen die Kunden viel Wasser.

Sie sind der Fachmann für Schwimmbäder, bieten Sie auch entsprechende Chemikalien, Technik und Unterhalt an?
Selbstverständlich bieten wir nebst der Beratung, Planung und dem Bau eines Schwimmbads auch den Unterhalt an. Schwimmbadreinigungen, Frühlingsinbetriebnahmen, Ferienservice, Wintersicherungen sowie regelmässige Messungen der Wasserqualität gehören zum Rundumservice. Mess- und Regeltechnik, Schwimmbadabdeckungen, automatische Schwimmbadreiniger, Gegenstromanlagen, Schwimmbadbeleuchtungen, Aussenduschen und hochwertige Pflegemittel runden u. a. unser Sortiment ab.

Sie unterhalten auch einen Onlineshop. Welche Produkte können Ihre Kunden hier finden?
Wir verkaufen Pflegemittel von führenden Marken für Schwimmbäder, Whirlpools, Schwimmteiche und Biotope. Ebenso können Filtermaterialien, automatische Schwimmbadreiniger und weiteres Zubehör für Schwimmbäder, Whirlpools, Schwimmteiche und Biotope auf pool-basel.ch bestellt werden.

JekerNeben Pools und Schwimmbäder bauen Sie auch Schwimmteiche und Biotope. Ist es hier möglich, ganz ohne Chemiezusätze zu arbeiten?
Wir arbeiten ausschliesslich mit einem ausgewiesenen und auf Schwimmteiche / Biotope spezialisierten Anbieter, dessen Pflegemittel nahezu alle Probleme in einem Gewässer auf natürliche Weise lösen können. Diese Pflegemittel unterstützen das Wasser dabei, sich selbst zu reinigen und zu stabilisieren. Sie sind für die Fauna und Flora im Wasser unbedenklich und werden sogar in der Trinkwasseraufbereitung oder in der Fischzucht eingesetzt.

Was muss bei den Filteranlagen beachtet werden?
Das Augenmerk muss auf die Auswahl des richtigen Filtertyps und auf die notwendige Grösse gelegt werden. Das variiert von Projekt zu Projekt. Gerne beraten wir die Interessenten darüber.

Gibt es zurzeit gerade ein interessantes Projekt, das Sie hervorheben möchten?
Ja, ein aussergewöhnliches Wasserspiel beim Röschenzerhof in Röschenz.

Welche Neuerungen planen Sie für die nähere Zukunft?
Intensivere Kooperationen mit Gartenbauern und Interessengemeinschaften einzugehen, um im Bereich Schwimmbadbau umfassende Kompetenzen aus einer Hand anbieten zu können. Die Realisation eines Verkaufsladens ist ebenfalls in Planung, sowie die Erweiterung unseres Angebots im Onlineshop.

Vielen Dank für das Interview.
Nadja Leemann


Gegründet wurde die O. Jeker AG 1999
Anzahl Mitarbeiter: 27 Mitarbeiter (Vollzeit- und Teilzeit), davon 4 Lernende
Spezieller Firmenslogan: QUALITÄT OHNE KOMPROMISS

O. Jeker AG
Haustechnik+Schwimmbad
Brislachstrasse 25
4226 Breitenbach
Tel 061 783 95 70
info@jeker-haustechnik.ch
www.jeker-haustechnik.ch
www.pool-basel.ch