Sanierungen unter Wasser

Im konstruktiven Unterwasserbau führen die Fachleute des Unternehmens TAF Taucharbeiten AG mit Spezialausrüstungen alle Arbeiten an Ufern, Mauern und Bauwerken in fliessenden oder stehenden Gewässern, in technischen Anlagen, kontaminierten Gewässern oder anderen Flüssigkeiten aus.

TafBei Sanierungen von Ufermauern und anderen unterspülten Bauwerken steht das Team von TAF Taucharbeiten AG mit Gewebeschalungen oder Gewebecontainern im Einsatz. Sie werden mit einem speziellen Unterwasser-Beton «geimpft». Die Gewebe bestehen aus Chemie-Kunstfasern von hoher Reissfestigkeit. Für Beton undurchlässig, schützen sie diesen während der Aushärtungsphase vor Auswaschungen.

Die Vorteile der Gewebeschalungen sind:

  • Massive Kosteneinsparung durch den Wegfall
    von Wasserhaltung und Spundwänden
  • Keine Erschütterung / Murgänge in Problemzonen
  • Einfache und kostengünstige Bauplatzinstallation
  • Gewebeschalungen sind in der Form sehr
    anpassungsfähig.

Taf

Analysieren, planen, ausführen
Die Fachleute erledigen alle diese anspruchsvollen Aufgaben für den Bund, die Kantone sowie auch für Gemeinden, Firmen und Privatpersonen.
Flexibilität, Professionalität und gegenseitiges Vertrauen sind in diesem Geschäft zentral. Der Grund liegt auf der Hand: Die erstellten Bauleistungen sind nämlich nur in seltenen Fällen direkt sichtbar. Die Profis beraten und unterstützen ihre Auftraggeber in jedem Schritt eines Projektes. Vorhandene Probleme werden präzise analysiert. Danach werden die zu tätigenden Schritte geplant und anschliessend perfekt ausgeführt. Dabei kann das Unternehmen auf Personal zählen, das eine langjährige Erfahrung und fundiertes Wissen aufweist.

TafDas für die Ausführung notwendige Equipment befindet sich immer auf dem neusten technischen Stand. Es wird regelmässig gewartet– denn nur mit einer Ausrüstung in Top-Qualität lässt sich auch qualitativ hochwertige Arbeit verrichten.
Die Gesundheit der Mitarbeiter ist ein zentraler Punkt. Entsprechend hat die Risikoanalyse oberste Priorität. Die TAF Taucharbeiten AG hält sich strikt an die gesetzlichen Vorschriften und Verordnungen der SUVA. Die Berufstaucher des Unternehmens sind zertifizierte Spezialisten mit grosser Erfahrung. Sie unterziehen sich regelmässig arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen.

TAF Taucharbeiten AG
Südstrasse 21
3250 Lyss
Tel 032 392 73 20
Fax 032 392 73 21
info@taf-taucharbeiten.ch
www.taf-taucharbeiten.ch

Industrielle Bildverarbeitung

Erstes mobiles 3D-Sensorsystem mit integrierter 2D-Kamera und Overlay-Funktion – jetzt alles in einem!

Keine Sorgen mehr beim Rückwärtsfahren – 3D-Kamera ermöglicht aktiven Kollisionsschutz
An allen Containerhäfen der Welt helfen Reach stacker beim Stapeln und Umschlagen von Containern. Damit es beim dichten und schnellen Rangieren innerhalb der Containerterminals nicht zu Zusammenstössen kommt, bietet ifm electronic einen automatischen Kollisionsschutz an. Die häufigsten Unfälle geschehen beim Rangieren und Rückwärtsfahren. Denn: Die Augen des Fahrers sind nach vorn gerichtet, wenn er mit den bis zu 40t schweren und 14m breiten Containern an Auslegern durch die engen Containerstapel zirkelt.

Intelligenter Kollisionsschutz
Aktiven Schutz bietet die O3M-Kamera von ifm: Die integrierte 3D-Sensorik visualisiert auf einem Bildschirm im Cockpit nicht nur Hindernisse hinter dem Fahrzeug, sondern bestimmt auch deren Grösse, Position sowie deren etwaige Bewegung. Basierend auf dieser Erfassung des Umfelds und der Eigenbewegung des Reachstackers, bewertet das O3M-System die kritische Relevanz von Objekten. Es warnt den Fahrer vor genau den Hindernissen, die im Fahrweg liegen oder sich auf Kollisionskurs bewegen. Damit wird vermieden, dass der Fahrer durch zu viele Objektwarnungen in nicht kritischen Bereichen irritiert wird.

Keine zusätzliche Hard- oder Software nötig
Das O3M-System besitzt zwei integrierte Kameras: Eine herkömmliche 2D-Kamera und eine 3D-Kamera, die zu jedem Bildpunkt die exakte Entfernung ermittelt. Der Vorteil für den Anwender: Detektierte Objekte werden im ausgegebenen 2D-Bild farbig hervorgehoben. Kritische Hindernisse können z. B. rot herausgestellt werden, weniger kritische Objekte in Gelb oder Grün. Zudem kann in diesem Fall auch ein zusätzliches Warnsymbol ausgegeben werden. Die Generierung dieser Überblendung erfolgt komplett innerhalb des O3M – es ist also weder zusätzliche Hardware noch eine aufwendige Einrichtung oder Programmierung notwendig.

Gestufte Warnungen
Parallel zur visuellen Darstellung wird auf dem CAN-Bus eine Warnung versendet, die eine zusätzliche akustische Warnung sein kann oder sogar ein Bremseingriff. Diese Reaktion kann auch in Abhängigkeit der Entfernung zum Hindernis gestaffelt ausgelöst werden, das heisst, dass zuerst eine akustische und visuelle Warnung erfolgt. Falls der Fahrer nicht reagiert und die Situation kritischer wird, kann das Fahrzeug angebremst werden. Der integrierte PMD-3D-Chip von ifm erfasst Szenen und Objekte dreidimensional mit nur einer Aufnahme. Dabei werden Bewegungsverzerrungen, wie sie bei Linienscannern auftreten können, verhindert. Basierend auf der patentierten und mehrfach ausgezeichneten PMD-Technologie von ifm, wurde ein Sensorsystem entwickelt, das den rauen Umgebungsbedingungen im Bereich mobiler Arbeitsmaschinen gerecht wird. Neben der robusten und gleichzeitig kompakten Bauform ist das O3M-Sensorsystem speziell für Anwendungen im Aussenbereich mit wechselnden Lichtverhältnissen oder direkter Sonneneinstrahlung ausgelegt. Der ifm- 3D-Sensor kommt ohne bewegliche Komponenten aus. Dadurch ist er besonders widerstandsfähig und verschleissfrei.

Vielseitig einsetzbar
Die mobilen 3D-Smart-Sensoren verfügen über einige integrierte Auswertefunktionen, die es ermöglichen, neben dem hier beschriebenen Kollisionsschutz eine Vielzahl anderer Applikationen zu lösen, z. B. Linienführung oder Bereichsüberwachung. Dabei wird eine hochentwickelte Algorithmik aus dem Automotive-Bereich eingesetzt, die für die zuverlässige automatische Objekterkennung von bis zu 20 Objekten sorgt. Die Parametrierung des Systems erfolgt in wenigen Schritten über den komfortabel zu bedienenden ifm-Vision-Assistant für Windows.
Dazu braucht der Anwender lediglich einige Parameter, z. B. zur Fahrzeuggeometrie, einzugeben.Die Einrichtung dauert in der Regel nur wenige Minuten, dann ist das System betriebsbereit. Das O3M-System ist ein mobiltaugliches autarkes Assistenzsystem, welches vorausschauend vor Kollisionen warnt und gegebenenfalls auch aktiv ins Fahrgeschehen eingreifen kann. ifm bietet eine preiswerte Lösung für mehr Sicherheit nicht nur in der Hafenlogistik.

ifm electronic ag
Altgraben 27
4624 Härkingen
Tel 0800 88 80 33
Fax 0800 88 80 39
info.ch@ifm.com
order.ch@ifm.com (Bestellungen)
www.ifm.com/ch

Wenn Standard schon Premium ist – schlankes Allround-Fenstersystem mit vielen inneren Werten setzt neue Massstäbe

Bei der Auswahl neuer Fenster wollen Bauherren und Hausbesitzer heute keine Kompromisse mehr eingehen. Neben Wärmedämmung, Schallschutz und Sicherheit soll natürlich auch die Optik stimmen. Die neue Serie «CASTELLO-plus» von Weru erfüllt all diese Ansprüche. Unter dem Motto «mein Standard-Premium-Fenster» bietet sie zahlreiche Ausstattungsmerkmale, die in der Branche üblicherweise Extras sind und entsprechend Zusatzkosten verursachen. Doch hier gehören Dreifachverglasung, Rundum- Stahlarmierung, Condense-Stop und Pilzkopfzapfenverriegelungen bereits serienmässig zur Standardversion.

Dank der optimalen Bautiefe von 76 Millimetern eignet sich dieses Fenstersystem sowohl für Neubauten als auch für die Sanierung. Zur neuen Fensterserie gehören zudem Balkon- und Terrassentüren, letztere wahlweise als Hebe- oder Parallel-Schiebetüren. Das ermöglicht eine einheitliche Optik der Hausansicht und damit einen harmonischen Gesamteindruck. Das schnörkellose, filigrane Design zeichnet sich durch ausgesprochen schlanke Ansichtsbreiten aus, die den Lichteinfall optimieren. Diese moderne Optik passt perfekt zur innovativen Technik, die sich dahinter verbirgt. Damit wird das System zum langlebigen, einbruchhemmenden Energiesparwunder.

Mehr unter www.weru.ch.


Weru GmbH
Langenthalstrasse 68
4912 Aarwangen
Tel 062 922 85 20
Fax 062 922 95 56
schweiz@weru.ch
www.weru.ch

«Das ist mein Traumjob»

André Fankhauser (50), Geschäftsführer der TAF Taucharbeiten AG in Lyss, ist seit bald 30 Jahren als Berufstaucher tätig. In seiner Firma steht die Sicherheit an oberster Stelle. Und auch privat taucht er nach wie vor gerne ab.Für uns Taucharbeiter ist der Winter eine gute Saison. Die Wetterverhältnisse und die Gewässer sind meist stabil, die Wassermengen nicht zu gross. Und gegen die Kälte kann man sich mit den richtigen Kleidern unter dem Tauchanzug sehr gut schützen. Besser fast als im Sommer. Denn schwitzt man in der Sommerhitze im Tauchanzug vor dem Einstieg ins Wasser, kühlt man danach umso schneller aus. Nein, aus Sicht des Taucharbeiters habe ich gegen den Winter nichts einzuwenden.
Wir bieten unsere Dienstleistungen über das ganze Jahr und in der ganzen Schweiz an. Auch im süddeutschen Raum waren wir schon präsent. Wir sind immer dort, wo unsere Auftraggeber Spezialisten für Arbeiten am und im Wasser benötigen.
Die Palette unserer Dienstleistungen ist breit: Vom Unterwasserbau und Rückbau über Ufermauersanierungen, amphibische Arbeiten und Entschlammungen bis hin zu Einsätzen im Trinkwasserbereich, in Industrie- und Kläranlagen bieten wir alles an. Zu unseren Kunden gehören Bauunternehmungen, Gemeinden, Betriebsgesellschaften von Kläranlagen sowie industrielle Betriebe, zu denen auch Atomkraftwerke zählen. Ihnen können wir aufgrund unserer 19-jährigen Betriebstätigkeit viel Know-how und Erfahrung anbieten.

Auf Umwegen zum Traum
Ich habe die TAF Taucharbeiten AG im Jahr 2000 mit meiner Frau gegründet. Zu diesem Zeitpunkt war ich bereits ein erfahrener Taucher. Noch vor dem Tauchen aber kam bei mir das Handwerk. Ich bin gelernter Automobillackierer.

Als ich nach Lehrabschluss und RS eine neue Herausforderung suchte, verschlug es mich zunächst für einige Jahre auf den Bau. Auch im Verkauf streckte ich meine Fühler aus, aber der Bereich wollte nicht so recht zu mir passen. Unschlüssig über meinen weiteren Weg ging ich schliesslich für ein Jahr auf die Philippinen. Nachdem ich privat bereits seit einigen Jahren tauchte, betätigte ich mich dort erstmals als Tauchinstruktor. Das gefiel mir. Und als ich in die Schweiz zurückkehrte, fand ich zufällig eine Anstellung bei einer Westschweizer Firma für Taucharbeiten. Dort blieb ich gut fünf Jahre und sammelte wertvolle Erfahrungen. Dann beschloss ich mit meiner Frau, etwas Eigenes aufzubauen. Nachdem ich in den ersten Jahren alle Taucharbeiten selbst ausführte, sind wir mittlerweile zehn Personen in der Firma, acht davon Berufstaucher. Diese Firma zu führen, das ist mein Traumjob.

Sicherheit über alles Sei es bei eigenen Tauchgängen oder bei Einsätzen meiner Mitarbeitenden: Die Sicherheit steht für mich an oberster Stelle.
Entsprechend detailliert klären wir unsere Einsätze im Vorfeld ab und bereiten wir uns technisch wie auch persönlich auf unsere Arbeiten vor. Und die Erfahrung gibt uns recht:
In den 19 Jahren, in denen wir mit unserem Unternehmen aktiv sind, waren wir nie mit einem ernsthaften Unfall konfrontiert. Um sicherheitstechnisch am Ball zu bleiben, optimieren wir laufend unsere Ausrüstungen und absolvieren mindestens alle zwei Jahre Rettungsschulungen, in denen wir anhand von konkreten Fallbeispielen Verhaltensweisen in Notfallsituationen trainieren. Selbstverständlich in der Hoffnung, das Gelernte nie im Ernstfall anwenden zu müssen.
All die Jahre, in denen ich nun als Berufstaucher aktiv bin, haben mir nie die Lust genommen, auch in der Freizeit und mit der Familie abzutauchen. Meine älteste Tochter hat jüngst ihr Junior-Brevet gemacht, der mittlere Sohn wird nächstens mit der Ausbildung beginnen. Dass wir unseren Kindern auch jene Welt zeigen können, die sich unter der Wasseroberfläche befindet, betrachte ich als Privileg.

Beat Matter

TAF Taucharbeiten AG
Südstrasse 21
3250 Lyss
Tel 032 392 73 20
Fax 032 392 73 21
info@taf-taucharbeiten.ch
www.taf-taucharbeiten.ch

Mehr Farbe auf Ihrer Baustelle!

Farbige und bedruckte Staub- und Sichtschutznetze sind gern gesehen, erhöhen die Aufmerksamkeit und bieten attraktiveren Schutz für Ihre Baustelle.Seit vielen Jahren ist die Loyal Trade GmbH im Geschäft mit hochwertigen Kunststoffnetzen, Planen und technischen Textilien in allen möglichen Ausführungen und Qualitäten.

oben: Fassadenspiegelungen

links: Farbige Gerüstschutznetze

Auch im Herbst sind die farbigen Gerüstschutznetze, die ab Lager zu attraktiven Konditionen lieferbar sind, heiss begehrt. Gerade grosse, hohe Gebäude, wie sie immer häufiger gebaut werden, wirken wesentlich positiver dank farbigem Akzent. Oder wers noch spezieller bzw. auffälliger will, kann zum Beispiel die zukünftige Gebäudegestaltung als Fassadenspiegelung auf Netz drucken lassen.

Full-Service-Angebot
Von der Idee über die Gestaltung und Ausführung bis zur Einrichtung … bei Loyal Trade bekommen Sie alles aus einer Hand. Fragen Sie nach dem detaillierten Full-Service-Angebot.

Lieferung in die ganze Schweiz
Und noch etwas: Das Programm der Loyal-Trade-Profis ist günstiger als man denkt und vor allem sofort verfügbar. Standardprodukte werden sogar innert 24 Stunden in die ganze Schweiz geliefert! So lässt man sich gerne positiv überraschen.

LoyalTrade GmbH
Rietstrasse 1
8108 Dällikon
Tel 044 760 17 77
Fax 044 761 06 30
info@loyaltrade.ch
www.loyaltrade.ch