Diese Beton-Winkelplatten «mauern» nicht

«Trennen», «versperren», «abwehren», «querstellen», «Steine in den Weg legen», «mauern»… So normal und gewollt Mauer-Eigenschaften auch sind, im übertragenen Sinn lösen sie nur allzu oft gemischte Gefühle aus. Wer eine Mauer mit Winkelplatten von CREABETON plant und erstellt, erlebt handfesten Mauerbau sorglos.

Flexibilität, punktgenaues Versetzen nach Plan, erhöhte Stabilität – je nach Anforderung mit Nut und Kamm, Spezialanfertigung gemäss Kundenwunsch – in Abweichung vom Standard- und Katalogangebot, Justin-Time-Lieferung, kurze Bauzeit … Diese und ähnliche auf Winkelplatten von CREABETON bezogene Attribute zeichnen das pure Gegenteil von «mauern», was etwa soviel wie abwehren, behindern, blockieren bedeutet. Tatsächlich verlangen zum Beispiel Terraingestaltungen, Hangsicherungen oder Lastfälle mit hohen Anforderungen meist nach einem praktischen, flexiblen und proaktiven Lösungsweg, der statisch der jeweiligen Geländesituation angepasst, auf individuelle, auch ästhetische Bedürfnisse abgestimmt und geeignet ist.

Senkrechte Abfangung der Bahnböschung
Um die wegen eines zusätzlichen Schienenstrangs abgetragene Bahnböschung zu stützen und die zu ihr parallel verlaufende Quartierstrasse zu sichern, wurde im Zusammenhang mit dem Doppelspurausbau Uetendorf eine starke Winkel-Stützmauer notwendig.

«In nur drei Tagen konnten wir die 125 Meter lange Böschung mit vorgefertigten GRANDE Winkelplatten stabilisieren und sichern, indem Stück um Stück in Windeseile versetzt wurden», berichtet Alex Wüthrich, Oberbauleiter BLS. «Die fast schon unschlagbar kurze Einbauzeit war für uns vor allem aus betriebs- und sicherheits-technischen Gründen absolut matchentscheidend.»

So habe auch die Sperrung der Zufahrtsstrasse zu den Einfamilienhäusern auf eine minimale Zeitdauer beschränkt werden können, was bei den anliegenden Bewohnern mit Erleichterung begrüsst worden sei. Positiv erwähnt Alex Wüthrich neben dem zeitlichen Aspekt auch einen nicht minder wichtigen ästhetischen. Denn die Einfamilienhausbesitzer im betroffenen Quartier erachteten ein optisch möglichst ruhiges, homogenes Mauerbild als wichtig. Mit den im Werk stets in gleicher Betonqualität (Dichte, Saugverhalten, Farbigkeit) hergestellten Winkelelementen war auch diese Voraussetzung wunschgemäss erfüllt.

Sicherer und verlässlicher Aufprallschutz
Besondere Anforderungen entlang den Bahngleisen galten auch für den Aufprallschutz. Bei einem Unfallereignis muss die geforderte hohe Stabilität der Winkelplatten möglichst verhindern, dass ein auf die Mauer prallendes Fahrzeug diese durchbricht und auf das Bahnprofil gelangt. Die verstärkende und stabilisierende Nut-und-Kamm-Konstruktion der GRANDE Winkelplatten bildete hierfür die ideale Voraussetzung – auch für die zusätzliche Montage von fugenüberspannenden 15 mm-Stahlplatten, wie sie in diesem sensiblen Abschnitt für eine erhöhte Sicherheit erforderlich waren. Sie wurden vom werkinternen Ingenieur von CREABETON gleich mitkonzipiert, detailgetreu vorbereitet und schliesslich zusammen mit den GRANDE Elementen aus ein und derselben Hand auf die Baustelle geliefert.

«In nur drei Tagen konnten wir die 125 Meter lange Böschung mit vorgefertigten GRANDE Winkelplatten stabilisieren und sichern, indem Stück um Stück in Windeseile verlegt wurden.»

Alex Wüthrich, Oberbauleiter BLS

Aus hartem Beton und dennoch maximal geschmeidig
Egal ob im Tiefbau- oder Gartenbau, ob aus dem Katalog oder als Spezialanfertigung nach Mass: Die vorgefertigten Winkelplatten aus hartem, unbeweglichem Beton erweisen sich umso geschmeidiger, was die enorme Vielfalt individuell möglicher Formen, Ausmasse und Oberflächenbeschaffungen nach Wahl oder Sonderwunsch betrifft. Mit null Abweichungstoleranz hingegen präsentiert sich die Massgenauigkeit eines jeden bestellten und gelieferten Produkts, ferner Vollständigkeit und Unversehrtheit, Einhaltung der kommunizierten Lieferfristen und zeitgenaues Eintreffen der Waren vor Ort.

Keine bösen Überraschungen

«Überraschungen, Unvorhergesehenes, Unannehmlichkeiten gibt es auf jeder Baustelle», weiss auch Alex Wüthrich von der BLS aus jahrelanger Baustellenerfahrung. «Die Frage ist dann nur, in wieweit man sich auf die einzelnen Partner verlassen kann – ob sie bei gewissen Herausforderungen zu mauern beginnen oder ob sie sich im Ernstfall proaktiv und lösungsorientiert ins Zeug legen. Einmal mehr wurden wir von der CREABETON BAUSTOFF AG, ihren Produkten, Service- und Dienstleistungen, nicht überrascht: Es passte einfach alles.»

Höhenabstufungen: Auf Bestellung liefern wir jede Höhenabstufung zwischen 100 cm und 297 cm Grande Winkelplatten mit Nut und Kamm.

Stützmauern aus Winkelplatten sind eine effiziente Lösung, um Böschungen senkrecht abzufangen. Dimensionierung und Wandstärken der GRANDE Winkelplatten sind für Bereiche im Tiefbau ausgelegt, die bisher mit Standardprodukten nicht realisiert werden konnten – zum Beispiel im Bahn- und Strassenbereich, bei anspruchsvollen Objektanforderungen in der Terraingestaltung und Hangsicherung. Winkelplatten mit ihren Farben und Strukturen nach Wunsch dienen vorzugsweise auch als Begrenzungs- und Gestaltungselemente in attraktiven Park- und Gartenanlagen. Mehr Informationen zu GRANDE Winkelplatten finden Sie jederzeit auch online: creabeton-baustoff.ch/winkel


CREABETON BAUSTOFF AG
Bohler 5
6221 Rickenbach LU
Tel 0848 400 401
info@creabeton-baustoff.ch
creabeton-baustoff.ch

Schwierige Topographie, tolle Kunstbauten

Ortsumfahrung am Rheinfall: MEVA Schalung meistert anspruchsvolles Bauvorhaben mit Stärke und Formtreue.
Bei Neuhausen am Rheinfall ist eine 1,1 km lange Ortsumfahrung im Bau; die Arbeiten für das Grossprojekt dauern 7 Jahre. Für die Strassenverbindung vom Portal des neuen Galgenbucktunnels bis zur Einmündung in die bestehende Kantonsstrasse schalt die Marti Bauunternehmen AG die Stützmauern, Portalwände und Brückenwiderlager mit der Mammut 350 und dem Stützbock STB 450 von MEVA. Der Bauabschnitt grenzt an einen Steilhang; starke und bis zu 16 m hohe Stützmauern, grossenteils doppelt ausgeführt, sind erforderlich, um das Erdreich abzustützen. Die Bogenlage und Neigung der Strassenverbindung erfordert zudem höhenversetzte und polygonal angeordnete Schalungseinheiten für die Fundamente und Wandabschnitte. Hinzu kommen strenge behördliche Vorgaben in puncto Ausführungsqualität, Sicherheit und Optik mit Sichtbeton und Tafelstruktur.

Minutiöse Schalungsplanung Takt für Takt
Die Grösse und Stärke der Fundamente und Wandabschnitte variiert je nach Lage und musste pro Takt geplant werden. Die Stützmauer entlang des Steilhanges wurde mit 2,50 m breiten Elementen und einem in der Breite variablen Element in 25 Takten geschalt, jeder Takt etwa 5 m lang und mit unterschiedlichen Stärken, Grössen und Höhen der Fundamente und Wandabschnitte.

Variable Fundamente und doppelte Stützmauern
Die Stärke der ca. 5 m langen und bis zu 9,78 m breiten Fundamente vertieft sich zum Hang hin bis auf 1,80 m. Die Fundamentoberfläche unter und zwischen den Stützwänden ist horizontal, davor und dahinter fällt sie zur Tal- und zur Hangseite jeweils leicht ab. Der aus der Hanglage resultierende Druck des Erdreiches erfordert zudem doppelt ausgeführte Wandabschnitte, die einen Parallelabstand von 2,20 m bis 3,32 m aufweisen und am Fuss 71 cm bis 1,68 m dick sind. Die tal- und die bergseitigen Stützmauern sind unterschiedlich hoch und im oberen Bereich durch einen Betonquerbalken stabilisiert.

Verjüngung nach oben mit Sichtbeton in Brettstruktur
Im sichtbaren Bereich verjüngen sich die Stützmauern teils einseitig, teils zweiseitig. Die Verjüngung erzielt man ohne besonderen Aufwand einfach dadurch, dass man die Mammut-350-Elemente geneigt aufstellt. Das ist dank der Gelenkflanschmuttern problemlos möglich. Die sichtbaren Bereiche werden zudem in Sichtbeton mit Tafelstruktur ausgeführt. Hierzu werden Schaltafeln aus Holz auf die alkus Platte der Mammut-350-Elemente aufgedoppelt.

MevaAlle Stützmauern liegen auf geneigtem Terrain. Die Schalung für die Fundamente und Wandabschnitte ist deshalb bei jedem Takt in der Höhe leicht versetzt. Für die Bogenlage werden die Fundamente polygonal betoniert. Bei den Wandabschnitten stellt man die Elemente je nach Radius entweder polygonal auf oder aber die aufgedoppelte Holzschalhaut für die Tafelstruktur wird radial ausgeführt.

«Wir kommen gut voran», sagt Bauführer Tino Otten. «Für die Mammut 350 haben wir uns entschieden, weil sie stark und formtreu ist – ein absolutes Muss auf dieser Baustelle.»


Meva Schalungs-Systeme AG
Birren 24
5703 Seon
Tel 062 769 71 00
Fax 062 769 71 10
info@meva.ch
www.meva.ch