Unkrautvernichtung mit Infrarot

InfraWeeder Modell Lady
Mit der Infrarottechnik kann man störendes Unkraut umweltfreundlich, giftfrei, geräuschlos und ohne offene Flamme entfernen. Die intensive Infrarot-Strahlung der Infraweeder treffen gezielt auf Unkraut und Flugsamen, bringt deren Eiweisszellen zum Platzen und leitet den Verwelkungsprozess ein.

Das Gerät vom Schweizer Hersteller eignet sich für jeden Hausgarten, auf Gartenwegen und Terrassen.


Brühwiler Maschinen AG
Hauptstrasse 1
8362 Balterswil
Tel 071 973 80 40
info@bruehwiler.com
www.infraweeder.ch

InfraWeeder, Unkrautvernichtung mit Infrarot

Unkrautvernichtung leicht und sicher gemacht. Suchen Sie nach einem Gerät ohne offene Flamme? Eines, das giftfrei, umweltfreundlich und geräuschlos funktioniert?

Dann wird es Zeit, unseren InfraWeeder kennen zu lernen!
Auf Grund der Infrarot-Strahlung platzen die Eiweisszellen von Unkraut und Flugsamen, wodurch der Verwelkungsprozess eingeleitet wird. Dank gezielter Strahlung vertikal nach unten bleiben nebenliegende Gartenpflanzen in ihrem Wachstum und ihrer Blüte unbeschädigt.

Wir haben das passende Modell, sowohl für den Privatgebrauch als auch den Profi!

Unser Master 510R mit Breite 51 cm zum Beispiel überzeugt nicht nur durch seine hohe Arbeitsleistung, sondern auch durch seine Handlichkeit und einen stufenlosen Akku-Fahrantrieb. Die InfraWeeder werden seit über 25 Jahren in der Schweiz hergestellt.

Durch diese lange Erfahrung und ständige Weiterentwicklung ist dieses Produkt auf dem neuesten Stand der Technik und vielfach erfolgreich eingesetzt.

Titelbild: InfraWeeder Master 510R


Brühwiler Maschinen AG
Hauptstrasse 1
8362 Balterswil
Tel 071 973 80 40
info@bruehwiler.com
www.infraweeder.ch

Einfach und effektiv: Die mechanische Wildkrautentfernung

Ob auf Waldwegen oder auf kleinen Pflastersteinwegen – Unkraut vermittelt einen ungepflegten Eindruck und musste bis anhin mit zusehends eher umstrittenen Methoden bekämpft werden. Unterschiedliche Technologien sind auf dem Markt vorhanden. Aus dem Hause Rapid werden mit unterschiedlichen Wildkrautentfernern (Bürsten) Flächen mechanisch von Wildkraut befreit. Dies im Bereich der handgeführten Einachsgeräte, aber auch im Bereich der Traktoren.

Die mechanischen Verfahren sind ökologisch zu bevorzugen. Einachsige Trägerfahrzeuge eignen sich sehr für die Wildkrautbeseitigung, da sie flexibel, wendig und universell sind und dank hydrostatischen Fahrantrieben stufenlos optimale Arbeitsgeschwindigkeiten bieten.

Die Erfolgsfaktoren des Wildkrautentferners:
Mit dem Wildkrautentferner werden bei Bordsteinkanten und Rinnsteinen die Entwässerungsfunktionen erhalten sowie die Ansammlung von Sedimenten vermieden. Das Verfahren zieht das Unkraut mittels mechanischer Einwirkung in verschiedene Richtungen und legt es auf der Oberfläche ab. Befestigte Flächen, wie z. B. gepflasterte oder asphaltierte Wege und Plätze sowie Verbundstein-Oberflächen werden grossflächig von Wildkraut befreit. Die Sauberkeit, Sicherheit und der Schutz von Bauwerken werden damit aufrechterhalten.

Die Erfolgsfaktoren des Wegepflegegerätes:
Mit dem Wegepflegegerät werden wassergebundene Flächen, wie z. B. Schotter-, Splitt- und Kieswege / -plätze einfach, schnell und ökonomisch sinnvoll gepflegt. Pflanzen werden mittels mechanischer Bewegungen entwurzelt und auf der Oberfläche abgelegt, wo sie einfach entfernt werden können. Dank der variablen Arbeitshöheneinstellung bleibt die Bodenschichtstruktur unbeschädigt. Bearbeitete Flächen erstrahlen so ohne Einsatz von chemischen Stoffen in einem sauberen, gepflegten Bild.

Die Gemeinde Seltisberg hat das Unkraut bis anhin abgebrannt. Mit dieser Methode der Unkrautbekämpfung werden jedoch nur die oberirdischen Pflanzenteile zerstört.

Durch die langjährige positive Erfahrung mit Rapid, hat sich Florian Stohler, Werkhofmitarbeiter der Gemeinde Seltisberg, für die künftigen Tätigkeiten in der Gemeinde für den Einachsgeräteträger entschieden. Die Qualität, die Langlebigkeit, die Multifunktionalität sowie die einfache Bedienbarkeit der Produkte begeistern ihn und bereiten ihm Freude bei der Arbeit. Im Vergleich zu früher erzielt Florian Stohler mit dem Wegepflegegerät einen massiv geringeren Arbeitsaufwand und eine hohe Effizienzsteigerung.

Florian Stohler dazu:

«Mit dem herkömmlichen Abbrennen des Unkrauts hatte ich einen zeitlichen Mehraufwand von zwei Stunden. Mit dem Rapid Mondo und dem Wegepflegegerät kann ich Zeit sparen und gleichzeitig meinen Arbeitskomfort erhöhen».

Die Rapid Einachsgeräte sind multifunktionale Maschinen, die während allen vier Jahreszeiten eingesetzt werden können. Auch das Sortiment im Bereich der Wildkrautbeseitigung ist vielseitig aufgestellt und bringt für unterschiedliche Trägerfahrzeuge Möglichkeiten.

Mehr dazu siehe: www.rapid.ch

Für nähere Auskunft kontaktieren Sie:
Philip Schwendener, Leiter Marketing
Telefon +41 44 743 14 13
philip.schwendener@rapid.ch


Rapid Technic AG
Industriestrasse 7
8956 Killwangen
Tel 044 743 11 11
info@rapid.ch
www.rapid.ch

Trockenkünstler im Garten

Vom Zierlauch gibt es eine grosse Vielfalt. Die Blüten können klein bis fussballgross sein.
An den unterschiedlichsten Standorten, sei es im Freiland oder in Gefässen, sind Trockengärten nicht nur dekorativ und aussergewöhnlich, sondern auch pflegeleicht. Sie vermitteln mediterranen, steppen- oder gar prärieartigen Charakter.

Gestaltungsideen für trockene Standorte
Ein trockener Standort kann verschieden gestaltet werden. Es gibt den Kiesgarten, welcher aus England kommt und als pflegeleicht und modern gilt. Zum anderen haben wir den mediterranen Garten, der Sonne, Süden, Wärme und Duft verkörpert. Zum Schluss gibt es die Prärie- und Steppengärten. Darunter werden dominierende Ziergräser, welche mit ausgewählten Stauden arrangiert werden, verstanden.

Bodenvorbereitung
Alle trockenheitsliebenden Pflanzen sind auf einen sehr guten Wasserabzug angewiesen, besonders auch in der niederschlagsreichen Winterzeit. Das schützt sie vor Fäulnis. Dies kann erreicht werden, indem viel Sand oder feiner Kies eingearbeitet wird. Das kann im Verhältnis von 50% zur obersten Bodenschicht von 30 cm sein. Nach der Bepflanzung wird der Trockengarten mit einer 5 cm dicken Kiesschicht bedeckt. Das verleiht ihm mehr Natürlichkeit. Auch grössere Steine können in kleinen Gruppen möglichst natürlich eingebaut werden.

Pflege der Trockenkünstler
Ein Trockengarten ist pflegeleicht. Einzig allfällige Unkräuter sollten so früh wie möglich entfernt werden. Ein Rückschnitt zum richtigen Zeitpunkt verhindert die Selbstaussaat, z.B. beim Zierlauch, erhöht die Standfestigkeit und Blütenfülle, z.B. bei der Katzenminze, erhält die kompakte Wuchsform, z.B. beim Lavendel und bringt einen zweiten Blütenflor, z.B. beim Steppensalbei. Im Frühjahr werden alle Ziergräser und Stauden mit eingedorrten Blättern zurückgeschnitten. Bei einer Neupflanzung eines Trockengartens muss in der ersten Saison gegossen werden. Einmal angewachsen ist das nicht mehr nötig. Eine Ausnahme machen Standorte unter Balkonen oder Dachvorsprüngen.

Auswahl von Trockenkünstlern
Die Palette an Trockenkünstlern ist riesig. Gerne beraten Sie unsere Gärtnerinnen und Gärtner. Detaillierte Infos finden Sie auch unter www.hauenstein-rafz.ch/trockengarten


Hauenstein AG
Baumschule • Gartencenter • Online-Shop
Rafz • Zürich • Baar • Winterthur
info@hauenstein-rafz.ch
www.hauenstein-rafz.ch

InfraWeeder – Unkrautvernichtung mit Infrarot

Unkrautvernichtung leicht und sicher gemacht. Suchen Sie nach einem Gerät ohne offene Flamme? Eines, das giftfrei, umweltfreundlich und geräuschlos funktioniert? Die Infra-Weeder-Unkrautvernichter leisten Erstaunliches.

Auf Grund der Infrarot-Strahlung platzen die Eiweisszellen von Unkraut und Flugsamen, wodurch der Verwelkungsprozess eingeleitet wird. Dank gezielter Strahlung vertikal nach unten bleiben nebenliegende Gartenpflanzen in ihrem Wachstum und ihrer Blüte unbeschädigt.

Es gibt verschiedene InfraWeeder-Modelle: für den privaten Einsatz, sowie für den Profi. Neu erhältlich ist das fahrbare Modell Ronco; dieses ist 33 cm breit und überzeugt nicht nur durch die hohe Arbeitsleistung, sondern auch durch die handliche und einfache Bedienung. Ohne grossen Kraftaufwand und beinahe geräuschlos kann man den Unkrautvernichter über die Plätze manövrieren. Dieses Modell punktet auch mit einem automatischen Zünder, einer eingebauten Flammüberwachung und einer Gasbruchsicherung. Die InfraWeeder-Geräte werden in der Schweiz gebaut.

Brühwiler Maschinen AG
Hauptstrasse 1
8362 Balterswil
Tel 071 973 80 40
info@bruehwiler.com
www.bruehwiler.com